Wieso machen meine Eltern auf Moslem, obwohl die tagtäglich Sünde begehen?

13 Antworten

Für mich persönlich ist Religion etwas, das mich bestenfalls in meinem Alltag unterstützen kann, mir eine Hilfe ist, wenn ich Rat suche - so eine Art Rückfallebene, die einfach immer da ist.

Ich kann nichts damit anfangen, wenn eine Religion das echte Leben bestimmt, mir Lebenswege aufdrängt, die nicht meine sind und die mich dazu bringt, über andere Leute Urteile zu fällen auf einer Basis, die ich nicht mal selber leiste.... 

Religion ist nichts anderes als die persönliche Einstellung zum Leben, es ist ein Glaube, der einen bestenfalls leiten kann - und im schlechten Fall auch fehlleiten. Aber es ist IMMER der EIGENE Wille, der einen dazu bewegt, so oder so zu leben - oder eben ein bisschen von diesem und ein bisschen von jenem. Wer sich vom eigenen Willen lossagt und dann auch noch die Moralkeule schwingt - den kann ich nicht ernst nehmen.

Das religiöse Prinzip und all deren regeln sind Jahrhunderte alte Traditionen... Es ist fast nicht mehr möglich in der modernen Zeit so zu leben und nur im Ansatz halbwegs glücklich zu werden...

So ziemlich JEDER gläubige sündigt... Der Christentum hat dafür die ausrede "Jesus ist dafür gestorben das uns unsere Sünden erlassen werden" letztlich ist das nur eine ausrede um die selbst auferlegten regeln zu brechen... Nicht grundlos das NEUE Testament :D 

Eine enge Hose wäre im Islam auch eine Sünde da es den Mann reizen kann und man ist sich dessen bewusst... 

Eine Religion bzw ein glaube dient überwiegend dem halt im Leben... Der Mensch braucht IRGENDETWAS woran er festhalten kann und sich für seine Psyche einiges erklären kann... Der Glaube ist also nur eine Richtlinie zu leben die teilweise einfach wichtig ist... Wenn du dich aber selbst unterdrückst, wegen deinem glauben, nimmst du den Sinn dessen... 

Was natürlich Schwachsinn ist, ist andere zu verurteilen etwas falsch zu machen und den gleichen Fehler selbst zu begehen... Aber das sind nunmal Charaktereigenschaften und der persönliche Umgang mit der eigenen Moral... 

Lg 

Edit: kann dich da gut verstehen... Mich kotzt das auch tierisch an wenn man andere für etwas verurteilt was man selbst nicht besser macht oder sich für etwas ach so tolles preist was man eig gar nicht ist... ABER wir sind Menschen.. Und Menschen sind voller Fehler! 

Ich finde es gut das du ehrlich zu dir selbst und zu anderen bist :) ich finde wenn man zumindest ehrlich ist, und sich selbst eingesteht das man nicht Fehlerfrei ist, macht das aus einem einen deutlich besseren Menschen/gläubiger als wenn man nur den Schein trügen lässt... 

Weiter so! Nimm aus deiner Religion mit was du umsetzen kannst und lasse das wonach du nicht leben kannst... Sei ehrlich und verurteile nicht! Das macht dich zu einer bessere Muslime oder Christin oder was auch immer für eine Religion du für dich findest als alle anderen :) 


Lg 

0

Es ist wirklich eine Schande, ganz ehrlich, wie du hier deine Eltern hinter ihrem Rücken bloßstellst. Schämst du dich denn gar nicht? Hast du so einen Hass auf dein eigen Fleisch und Blut, dass du deren intimes Privatleben hier den Wölfen zum Fraß vorwirfst. Ist das etwa muslimisch? Rede mit ihnen darüber, privat. Das wäre richtig. Der Islam lehrt, dass man die Sünden der anderen bedecken soll. Das sind deine Eltern. Überlege doch mal! Du sündigst mit Sicherheit auch. Willst du nicht auch, dass eines Tages, wenn du vor Allah stehst dass er deine Sünden auch bedeckt und dir vergibt, weil du die Sünden der anderen nicht breitgelatscht h
ast? Hast du nichts an dir selber zu verbessern, bist du so perfekt, dass du das Recht hast, auf den Fehlern deiner Eltern herumzureiten, die dich großgezogen haben.

Lies doch mal den Koran! Was sagt Allah über den Menschen? Dass er schwach erschaffen wurde! Jeder Mensch sündigt. Niemand ist perfekt, auch ein guter Muslim nicht. Alles sind Menschen.

Anas (r) überliefert, dass er den Gesandten Allahs (s) sagen hörte: Allah, der Erhabene hat gesagt: "Oh Sohn Adams! Gewiss werde Ich dir vergeben, solange du Mich demütig darum bittest und (auf Vergebung) hoffst, was auch immer du getan haben magst. Oh Sohn Adams, sogar wenn deine Sünden bis zum Himmel reichen, und du Mich um Vergebung bittest, werde Ich dir vergeben. Oh Sohn Adams, wenn du zu Mir kämest mit einer Welt voller Sünden, und Mich träfest, ohne dass du mir etwas beigesellt hast, würde Ich dir gewiss in gleichem Maße Verzeihung entgegenbringen." (At-Tirmidhi)Dies ist ein guter Hadith (hasan).

“Wenn die Menschen keine Sünden begehen würden, würde Gott andere Geschöpfe erschaffen, die Sünden begehen würden. Dann würde Er jenen vergeben, denn Er ist der Allvergebende, der Barmherzige.” (Al-Tirmidhi, Ibn Majah, Musnad Ahmed)

Denk mal bisschen nach in Zukunft. Möge Allah dich und deine Eltern rechtleiten. Uns alle. Amin!

Wow am liebsten hätte ich dir so richtig eins aufs maul gehauen, weißt du das?

falls du mein beitrag richtig gelesen hast (was ich sehr stark bezweifel) hättest du gewusst das ich nicht nach koran lebe und auch nicht praktiziere? und somit nicht wie meine eltern ein auf heuchler-moslem mache, also hör auf mich als moslem zu bezeichnen.

und hier ist alles anonym und keiner hier kennt meine eltern oder sonst was.. also bleib mal aufm teppich und brauchst hier nicht gleich auszuflippen und dreist zu werden und ich sehe auch meine eigene fehler ein und niemand tut hier auf perfekt und ich ebenso wenig.

mir geht nur diese heuchlerische aktion auf die nerven, also halt mal die füße still.

1

Wieso sagen Christen ihre Religion ausführlich und Moslems nicht?

Wenn man einen Christen fragt welche Religion er sei dann antwortet er in meiner Schule meistens mit "evangelisch oder katholisch" aber wenn man einen Moslem fragt welche Religion er sei dann sagt er " ich bin Moslem" . Meine Frage ist jetzt wieso der Moslem nicht die exakte Religion sagt weil es gibt ja über 10.000 verschiedene Religionen von den Moslems Angefangen bei dhschihadisten , Kurden usw. , doch Moslems sagen nicht ob sie dschihadisten oder andere Art sind sondern sie sagen "Moslem" und Christen sagen es genau was sie sind . Finde ich fragwürdig und wollte euch fragen was ihr meint wieso das so ist ?

Mfg

...zur Frage

Was sagt der Koran über Christen und die Bibel über Moslems?

...zur Frage

Couseng (24) ist schwul?

Hallo erstmal also wir sind eigentlich muslime und stammen aus einem islamisch geprägten land. Meine mutter hat mir gesagt das mein cousen schwul sei er ist 24 und Friseur. Der vater von ihm ist der bruder meiner mutter der sehr traurig drüber ist etc. und der vater und sohn kein Kontakt haben naja Aufjedenfall sagte sie also meine mutter mir das er uns besuchen wird also mein couseng da ich aber heterosexuell bin also auf frauen stehe und er in meinem Zimmer schlafen wird kann und will ich es nicht akzeptieren. Ich kenne ihn persönlich nicht hab aber gesehen wie er aussieht also nicht schlecht. Wie kann ich meiner mutter sagen das ich nicht ihn generell zu uns besuch sehen möchte? Ist es verboten im Islam das ich mit ihm in selben raum schlafe usw? Ich hoffe auf rat am besten währe wenn jemand die Regeln mir hierzu erklären könnte im islam und die anderen mir sagen wie ich meine Mutter umüberzeugen kann?

...zur Frage

Wieso sind meine eltern so.. wen sie selber Sünden begehen jeden tag?

Hallo leute

Meine eltern sind moslem und ich auch, zwar nicht streng gläubig aber denoch.. ich bin schon volljährig und mir verbieten sie sex vor der ehe zu haben und alles.. aber obwohl meine eltern geschieden sind haben sie zusammen immer noch heimlichen sex.. und ich verstehe sowas einfach nicht? Klar es geht mich zwar nichts und so. Aber jetzt mal hand aufs herz.. wieso verbieten sie mir sachen obwohl sie selber tagtäglich sünden begehen? ich meine was wollen die mit so einer Aktion bezwecken? in islam ist das es verboten sex zu haben wen die eltern nicht mehr verheiratet sind? und wieso machen sie es dan? oder wieso verbieten sie mir irgendwelche sachen bzw sex vor der ehe usw wen sie selber sünden begehen? ich hoffe ihr versteht mich.. ich komme mir von mein eltern nur verar* vor und hoffe ihr könnt es nachvollziehen wie ich mich dabei fühle. Aber jetzt mal ehrlich wieso verbieten sie mir sachen wen sie selber sünden begehen? schämen die sich irgendwie nicht oder kommen die sich irgendwie nicht selber blöd vor weil die sich selber belügen oder geschweige sich was vor machen? Ich meine wen wollen die den bitte vera* ? Mich odee gott? also echt mal.. ich meine würdet ihr euch auch nicht ver** fühlen?

Btw: alle Ungläubigen können gehen.. und ja für mich existiert gott und daran wird sich auch nichts ändern..

...zur Frage

Christen Koran anfassen

Es ist ja Pflicht, vor dem Anfassen des heiligen Koran, sich zu waschen (wudu). Wenn man einem Christen etwas im Koran zeigen will (oder wie auch auch), und dieser dann den Koran anfassen müsste, reicht es da, wenn ein einfach nur Wudu macht?...oder wird das nicht anerkannt, da er kein Moslem ist? Es ist ja dann auch so, dass diese Person wahrscheinlich nie Ghusl gemacht hat..und demnach wäre der Wudu doch ncihtmal anerkannt.? Oo ich hoffe auf eine Antwort, danke =)

...zur Frage

Schwarzen Fluch bekämpfen?

Hey ich bin 11/w. Meine Eltern sind geschieden und ich ähnel mich meinem Vater an. Er war immer so...Böse wie ich. Meine Augen sind nicht mehr normal. Ich hab oft deprissionen. Hab auch an Suizid gedacht. Meine Mutter meinte das mein Vater zu hodscha (kennt ihr ihn?) Gegangen ist mit einem Bild von mir und er hat mich dann verflucht. Ich habe solche Angst. Ich will das besiegen. Was kann ich dagegen tun? 😭 Bitte hilft mir!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?