wieso lösen menschliche, Skelletierte Knochen (besonders Schädel) Ekel/Angst bei Menschen aus?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hier ruhen meine Gebeine, mir wär' lieber, es wären deine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von togia
16.10.2012, 02:01

hahaha, du bekommst die hilfreichste antwort :D

0

Die Knochen an sich oder der Totenschaedel sind fuer sich genommen ja nicht angstausloesend, sondern es sind die Gedanken, die uns an Dinge erinnern, an Aengste, Tod, Verwesung und Vergaenglichkeit. Die Dinge sind nicht schlecht, sondern nur wie wir darueber denken. Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Skellette symolisieren Tod, was viele Menschen als "das Ende" betrachten. Die meisten Menschen haben Angst vor dem Tod und Schädel und Skelette sind tote Menschen, also tote Artgenossen. Durch das Unterbewusstsein wird ein Bestimmtes Hormon oder so freigegeben das Angst auslöst. Dies kann oft durch Dunkelheit verstärkt werden, aber die Angst kommt vom Unterbewusstsein, bzw. wird sie dort durch diese Botenstoffe ausgelöst. Ich hoffe, ich konnte dir helfen! :)

LG, HollandStern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DER ehemalige Mensch der diesen Schädel mal getragen hat, zwischen seinen Schultern,

hat es bereits schon hinter sich was der Betrachter noch vor sich hat !!!

Als Symbol in Geisterbahnen und Horrorfilmen und in der jüngsten deutschen Geschichte haben sich die Todes-Schwadronen der SS mit dem Totenkopf-Zeichen geschmückt, welches auch dazu beiträgt das das Bild dieser Schädelknochen besonders stark negativ und unheimlich besetzt sind.

Ungefähr so, wie das Bild vom Schwarzen Mann und vom Schwarzen Hund, der zu bösen Kindern kommt !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ABER NE PLATTGEFAHRENE KATZE ODER EINE FRISCHE, AUFGEBAHRTE LEICHE HAT DOCH NICHT DEN EFFEKT. OBWOHL BEIDES DEN TOD sMBOLISIERT

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eingew
16.10.2012, 13:50

Ist bei deiner Tastatur was kaputt?

0

Weil der jeweilige Mensch dadurch daran erinnert wird, dass er sterblich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat mit der instinktiven Angst vor dem eigenen Tod zu tun. Menschliche Schädel führen besonders vor Augen, daß man selber sterblich ist... Das ist eben das, was übrig bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie den Tod und die Vergänglichkeit darstellen und aufzeigen. Das war jetzt nicht so überraschend und schwer zu erraten oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Knochen und Schädel assoziieren wir mit dem Tod.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir verbinden diese Sachen mit Unglücken und dem Tod.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie an den Tod erinnern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?