Wieso liegt es im Interesse des Staates das Land Russland schlecht zu machen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es liegt weder im Sinne Deutschlands, Russland schlecht zu machen, noch wird es getan.

Die aktuellen Sanktionen Russlands sind Reaktionen der EU (nicht Deutschland) um gegen die völkerrechtswidrige Expansion Russlands in der Ukraine vorzugehen.

An der völkerrechtswidrigen Politik Russlands gibt es nicht viel zu deuteln. Die Krim ist Staatsgebiet der Ukraine und gehört nicht zu Russland. Daran ändert auch ein wie auch immer geartetes Referendum nichts.

Der Kampf der Separatisten in der Ostukraine ist Sache der Ukraine. Russland müsste sich hier raushalten, tut es aber nicht. Russische Soldaten machen "Urlaub" in der Ukraine? Dass ich nicht lache. Weisse LKW, die humanitäre Hilfsgüter bringen? Wohl eher Versorgung der kämpfenden Truppe.

JBEZorg 11.11.2015, 06:56

noch wird es getan.

https://magazin.spiegel.de/EpubDelivery/image/title/SP/2013/51/300

Hör auf Märchen zu erzählen.

Die aktuellen Sanktionen Russlands sind Reaktionen der EU (nicht Deutschland) um gegen die völkerrechtswidrige Expansion Russlands in der Ukraine vorzugehen.

Die einzigen, die völkerrechtswidrig handeln seid ihr. Wegen solcher Lügen werde ich auch ohne förmliche Entschuldigung jeder einzelnen Regierung, die sich an der Farce mit den Sanktionen beteiligt hat diese Regierungen nicht ernstnehmen. Der Westen hat sich lächerlich gemacht. Welche Expansion? In welcher Ukraine?

An der völkerrechtswidrigen Politik Russlands gibt es nicht viel zu deuteln

An deinem Unsinn gibt es nicht viel zu deuteln. Welche völkerrechtswidrige Politik? Du hast keinen blasen Schimmer von Völkerrecht.

Die Krim ist Staatsgebiet der Ukraine und gehört nicht zu Russland.

Die Krim ist Russland laut internationalem Recht, dass du gerne mit Füssen trittst. Lies mal die UNO-Charta.

Daran ändert auch ein wie auch immer geartetes Referendum nichts.

Mir war klar, dass du keien freund von Demokratie bist.

Der Kampf der Separatisten in der Ostukraine ist Sache der Ukraine.

Welche Separatisten?

 Russland müsste sich hier raushalten, tut es aber nicht.

Soso, nocht so eine dämliche Unterstellung.

Russische Soldaten machen "Urlaub" in der Ukraine?

Glaubst du selbst den Quatsch den du schreibst? Russische Soldaten sind nur russische Soldaten solange sie russische Soldaten sind. Wenn sie es nicht mehr sind, können sie machen was sie wollen. Das mache deutsche ex-Soldaten genauso und kämpfen in der Ukraine auf beiden Seiten. Nun erkläre mir mal was Deutschland damit zu tun hat?

Weisse LKW, die humanitäre Hilfsgüter bringen? Wohl eher Versorgung der kämpfenden Truppe.

Welche "Versorgung"? In jeden Winkel von diesen LKWs konnte man reinschauen wenn man denn wollte. Und die Ukrainer durften es auch. Sie haben bislang nichts flasches da gefunden. Du aber, oder? Du solltest wirklich überlegen ob das noch gesund ist dermassen im Propagandanebel zu versinken.

4
Mark1616 11.11.2015, 13:35
@JBEZorg
In welcher Ukraine?

Herzlichen Dank für die Aufklärung Herr Insider. Ich wusste bis heute noch nicht, dass es mehr als eine Ukraine auf dieser Welt gibt. Es ist immer wieder nett deine "Ergüsse" zu lesen. :)

Glaubst du selbst den Quatsch den du schreibst? Russische Soldaten sind nur russische Soldaten solange sie russische Soldaten sind. Wenn sie es nicht mehr sind, können sie machen was sie wollen. Das mache deutsche ex-Soldaten genauso und kämpfen in der Ukraine auf beiden Seiten. Nun erkläre mir mal was Deutschland damit zu tun hat?

Wie viele "Deutsche Ex Soldaten" kämpfen denn auf beiden Seiten des Konfliktes? 2, 5 oder vielleicht sogar 10 ?! Das ist ja ungeheuerlich! Damit machen deutsche Ex Soldaten bestimmt doe Hälfte der Kämpfer in der Ukraine aus!

Im Gegensatz zu den "Deutschen" die dort angeblich kämpfen, welche allenfalls Einzelfälle sind, sind die russischen Soldaten mit Erlaubniss des Kremls dort. Es sind keine "Ex" Soldaten, deren Dienstzeit abgelaufen ist und die sich eine spaßige Beschäftigung gesucht haben. Diese Soldaten wurden explizit freigestellt, sie operieren immer noch in denselben oder ähnlichen Gruppierungen wie sie es in der Armee taten und mit der russischen Infrastruktur im Rücken. Deine Behauptungen hier sind einfach lächerlich, ich verweise wieder einmal auf den Fall von Swetlana Davydova.

Welche "Versorgung"?

Deine Meinung hierzu ändert sich auch von Tag zu Tag, was? Ich habe von dir und deiner Fraktion schon oft genug gelesen, dass ihr die Versorgung der Seperatisten mit Kriegsgütern durch Russland für gut heißt, denn schließlich ist ihr Kampf gerecht, sie werden unterdrückt, der Westen macht es auch, oder sonst irgendwelche vorgeschobenen Gründe. Jetzt wird es plötzlich wieder verneint? Könnt ihr euch mal entscheiden?

Jedem vernünftig denkenden Menschen sollte klar sein, dass man von der handvoll geplünderter Stützpunkte keine 2 Jahre ununterbrochen Krieg führen kann. Ganz besonders nicht, wenn der Gegner die Lufthoheit besitzt und die eigenen Fabriken nach belieben bombardieren kann. Luftabwehrwaffen sind zwar vorhanden, allerdings sind diese System nicht für Laien gebaut. Willst du mir nun auch erzählen, das Bauer Sergej und Metzger Igor Luftabwehrsysteme der Seperatisten bedienen? Das würde dann allerdings auch erklären, wieso MH17 abgeschossen wurde.

Wegen solcher Lügen werde ich auch ohne förmliche Entschuldigung jeder einzelnen Regierung, die sich an der Farce mit den Sanktionen beteiligt hat diese Regierungen nicht ernstnehmen.

Keine Sorge, diese nehmen dich erst recht nicht ernst. ;)

2
cherskiy 11.11.2015, 09:23

Die aktuellen Sanktionen Russlands sind Reaktionen der EU (nicht Deutschland)

Die aktuellen Sanktionen wurden von der EU unter vorgehaltener Pistole Washingtons verhängt mit dem Ziel, europäische Konkurrenten kaputt zu machen. Verlierer der Sanktionen sind die EU und vor Allem die BRD. Das gibt selbst die erzkonservazive Mainstream Presse zu. http://www.welt.de/wirtschaft/article142742046/Russland-Krise-kostet-Europa-bis-zu-100-Milliarden-Euro.html

Sanktionen sind nihts anderes als unlauterer Wettbewerb.

um gegen die völkerrechtswidrige Expansion Russlands in der Ukraine

Das ist eine Lüge. Im Übrigen ist Völkerrecht nichts anderes als Völkergewohnheitsrecht. s. völkerrechtswidrige Aggression gegen den Kosovo durch die USA und ihre Vasallen und die völkerechtswidrige Abtrennung des Kosovos von Serbien.

faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-krim-und-das-voelkerrecht-kuehle-ironie-der-geschichte-12884464.html

Daran ändert auch ein wie auch immer geartetes Referendum nichts

Dann solltest Du die Charta der vereinten Nationen genauer studieren. Darin geh es nicht um das Selbstbestimmungsrecht der Staaten sondern um das Selbsbestimmungsrecht der Völker.

Wohl eher Versorgung der kämpfenden Truppe

Auch das ist eine Lüge, die die OSZE und andere Interessengruppen in der Region nicht belegen konnten. Diese Behauptung ist ein Hohn gegenüber der leidenden Bevölkeung im Donbass und in der Lugansker Region.


4
DanielNord 20.01.2016, 01:10

Falsch informiert?

0
masonic 21.01.2016, 06:47

Einen derart menschenverachtenden Kommentar von einem Platin Fragant hätte ich nicht erwartet. 

0

Die BRD ist kein souveräner Staat. Das Merkelkabinett wird vollständig von Washington gelenkt. Wenn die dt. Regierung nich pariert, bekommt sie das zu spüren. S. antirussische Sanktionen und unverhältnis hohe Strafen für den VW-Konzern.

Im Interesse des deutschen Staates wäre es mit Russland normale Beziehungen zu pflegen. Aber der deutsche Staat wird von transatlantischen eliten weitgehend kontrolliert, die sich kein Bischen um die Interessen Deutschlands oder der Deutschen kümmern.

Hier kommentieren soviele prorussische Ideologen, dass ist ja schon fast wie eine Propaganda Seite der Russen selber. Die Annexion durch Russland ist Fakt, Referendum hin oder her. Damit wurden meherere Beschlüsse von Seiten Russlands gebrochen, weshalb es zu dem immer noch andauernden schwierigen politischen Verhältnis kommt. Dazu war die Regierung Russlands schon immer nicht so demokratisch und frei, wie es nach westlichen Verständnis sein sollte. Das wurde aber weitgehend geduldet, meist aus wirtschaftlichen Interessen heraus. Und ich weiß ja nicht, in was für einer Gesellschaftsgruppe du dich bewegst, ich kenne aber nur wenige in meiner Umgebung, die prorussisch gesinnt sind.

JBEZorg 11.11.2015, 14:01

Hier kommentieren soviele prorussische Ideologen,

Bitte nicht die westliche Realität von Propaganda und Veruschen von Abwertung von anderer Meinung auf Andere übertragen. Das scheint für dich normal zu sein, dass Leute nicht ihre Meinung sagen sondern Ideologien folgen und statt Wahrheit einfach die ideologisch "richtige" Position beziehen für alle Ewigkeit. Es gibt Menschen auf der Welt, die anders sind und anders Denken. Das habt ihr im Westen wohl schon vergessen. Linientreue ist eure Ehre.

Die Annexion durch Russland ist Fakt,

Du könntest diese schwachsinnige Aussage nicht belegen. Das ist Fakt. Denn es gibt eine Definition von Annexion ud es gibt internationales Recht. Von beiden scheinst du icht viel zu wissen.

Referendum hin oder her

Demokratie war nocht nie eure Stärke.

Damit wurden meherere Beschlüsse von Seiten Russlands gebrochen, 

Benenne sie mal.

weshalb es zu dem immer noch andauernden schwierigen politischen Verhältnis kommt

Dafür gibt es nur einen Grund und der heisst auf Englisch "angst".

Dazu war die Regierung Russlands schon immer nicht so demokratisch und frei,

Wesentlich demokratische rals die deutsche zumindest. Aber Deutsche scheinen Volksabstimmungen nicht zu mögen, stellt man bei dir fest.

wie es nach westlichen Verständnis sein sollte. 

Danke für das wundervolle coming out. Typisch Westen eben. Ihr wollt bestimmen was sein sollte. Lach. Warum eigtl.? Ihr habt so viel Leid in diese Welt gebrahct mit dieser Ansicht,

Das wurde aber weitgehend geduldet

Gut zu wissen, dass Hinterweltler aus Europa uns "dulden"? Naja ein Floh mag ja denken, dass er den Hund regiert...

Und ich weiß ja nicht, in was für einer Gesellschaftsgruppe du dich bewegst, ich kenne aber nur wenige in meiner Umgebung, die prorussisch gesinnt sind.

Deswegen gibt es den Stammtisch. Immer in der Komfortzone, immer mit Gleichgesinnten.

4
karapus001 11.11.2015, 16:45
@JBEZorg

0815Interessent@

Das ist völliger Schwachsinn.

Hier kommentieren soviele prorussische Ideologen, dass ist ja schon fast wie eine Propaganda Seite der Russen selber

Ideologie ist der falsche Begriff dazu, JBEZorg hat es auch ganz gut oben beschrieben.

Und zweitens, was soll dieser Dreck: Dass hier soviele pro-russen kommentieren?! Es gibt andere Plattformen oder ach z.b. Spiegel o.s. , wo eine breite Mehrheit Pro Westen sind. Darüber regt sich niemand auf und für die Pro Westen Fraktion ist es normal. Auf fangen wir Pro-Russen Fraktion auch bei denen auf der Seite zu schreiben, dass es dort zuviele Pro-Westliche Meinungen gibt. Das wird sicher spaßig!

Wenn es schon eine Plattform gibt mit Mehrheit der Pro russischen Meinung, wird es gleich als Propaganda Seite der Russen abgestempelt

2
0815Interessent 12.11.2015, 07:40
@karapus001

Gut zu wissen, dass Hinterweltler aus Europa uns "dulden"

Ich scheine hier ja mit einem Russen zu sprechen, wenn ich das aus dem "uns" rauslesen darf.  Ich finde es etwas hypokritisch, das westliche Denken als Propaganda und Vertuschung darzustellen, während man  Russlands politische Aktivitäten lobt. Demokratie ist u.a. auch Toleranz von Meinungen, was in Russland nicht unbedingt gegeben ist, man nehme allein das Thema Homosexualität.

Denn es gibt eine Definition von Annexion ud es gibt internationales Recht.

Das mag sein, aber für mich muss ein Referendum unbeeinflusst von außen sein, was hier aufgrund der russischen bzw. pro-russischen Medien auf der Krim nicht gegeben war.

Benenne sie mal.

Das Budapester Memorandum, fällt mir da spontan ein, oder die KSZE-Schlussakte.

Wesentlich demokratischer als die deutsche zumindest

Siehe meine Beschreibung von Demokratie oben. In Deutschland werden oppositionelle Meinungen und Andersdenkende geduldet, solang sie im gesetzlichen Rahmen bleiben, was in Russland nicht 100% gegeben ist. Wenn das für dich demokratischer ist, hast du den Begriff Demokratie wohl falsch verstanden.

Typisch Westen eben. Ihr wollt bestimmen was sein sollte

Jeder will bestimmen, was sein soll, das macht Russland sogar noch überzeugter. Die Frage ist eher, wer mehr in die richtige Richtung denkt oder handelt.

Deswegen gibt es den Stammtisch. Immer in der Komfortzone, immer mit Gleichgesinnten.

Ich gehe weder zum Stammtisch noch bin ich politisch aktiv, das Argument greift wohl nicht bei mir. Ich habe mein Meinungsbild aus der sozialen Arbeit. Ist wohl eher bei dir so, Gleichgesinnte Russland-Sympathisanten, mit denen du immer zusammen bist.

Und dann noch gleich ein so schnippischer Ton in deiner Schreibweise, da habe ich wohl einen Nerv getroffen.

1
karapus001 13.11.2015, 15:10
@0815Interessent

Demokratie ist u.a. auch Toleranz von Meinungen, was in Russland nicht unbedingt gegeben ist, man nehme allein das Thema Homosexualität.

Falsch. Glaub weiter den Staatlichen deutschen Medien.

Das mag sein, aber für mich muss ein Referendum unbeeinflusst von außen sein, was hier aufgrund der russischen bzw. pro-russischen Medien auf der Krim nicht gegeben war.

Ob das Stimmt? Manche Organisationen, Leute sagen, ja es war von außen beeinflusst. Andere sagen wiederrum, es wurde demokratisch das Referendum durchgeführt. Wenn du dich nur auf die Deutsche Staatlichen Medien glaubst, na dann gute Nacht.

Das Budapester Memorandum, fällt mir da spontan ein, oder die KSZE-Schlussakte

Nicht zu vergessen, dass die Ukraine gegen ihre Verfassung verstoßen hat, wo eine unlegitime Person zur Macht kam, als Präsident, nach Janukowitsch.

Siehe meine Beschreibung von Demokratie oben. In Deutschland werden oppositionelle Meinungen und Andersdenkende geduldet, solang sie im gesetzlichen Rahmen bleiben, was in Russland nicht 100% gegeben ist. Wenn das für dich demokratischer ist, hast du den Begriff Demokratie wohl falsch verstanden

Freie Meinungsäußerung in Deutschland? Da fällt mir gleich spontan die Flüchtlinge Krise ein! Leute, die nur krittisch gegen Flüchtlinge sind, werden sofort als Nazis o.ä. bezeichnet. Die fackeln nicht mal die Asylantenheime ab!

Hier auf dieser Website gab es noch eine andere Frage und da hat einer gefragt, wieso ein Papst wegen Hetze gegen Flüchtlinge angezeigt wird. Er hat nur gesagt, dass die Bürger in Deutschland an zweiter Stelle stehen, nach den Flüchtlingen. Sowas soll eine Hetze sein gegen Flüchtlinge?!

Jeder will bestimmen, was sein soll, das macht Russland sogar noch überzeugter. Die Frage ist eher, wer mehr in die richtige Richtung denkt oder handelt.

Hier ist schon der erste Beweis. Der Westen denkt, dass sie ( fast ) immer richtig handelt und denkt. Diese Mentalität geht einem manchmal auf den Zeiger. 

In den anderen Ländern wie z.b. in Asien, sollen sie alle selber entscheiden was denen besser  ist und nicht der Westen. Sie wissen es selber am Besten, weil es andere Kulturen und Sitten gibt.

1
0815Interessent 13.11.2015, 17:56
@karapus001

Du hast keines meiner Argumente mit sinnvollen Gegenargumenten widerlegen können, immer reitest du auf dem Thema "glaub doch den deutschen Medien" herum. Du willst, dass andere beide Seiten neutral betrachten, und bist alles andere als neutral. So jemanden kann ich leider nicht weiter ernst nehmen, lebe in Ruhe in deiner Traumwelt weiter. Gott sei Dank sind Personen wie du eine Minderheit hier.

1
karapus001 13.11.2015, 23:48
@0815Interessent

Du zählst deine Aussagen als Argumente? Das ist aber sehr naiv! Was in den Nachrichten berichtet wird, zählt kaum als Argument! Ich kann ja auch sagen: In der Ukraine sind nur Faschisten unterwegs, deshalb der Schutz der Bevölkerung von Russland.

2
JBEZorg 14.11.2015, 01:29
@0815Interessent

Ich finde es etwas hypokritisch, das westliche Denken als Propaganda und Vertuschung darzustellen, 

Wo steht das bei mir? Aber du fährst ja glaich alle GEschütze auf inkl. abweichen vom thema und glaich auf eure Lieblingsthemen lenekn wie  Homosexualität(OMG! HOMOSEXUALITÄT!). Lach. Ihr schiesst euch selbst ins Bein immer wieder mit diesen festgefahrenen Versuchen. Es gibt keine westliches Denken. Es gibt die sog. Werte, die von der Propaganda deklariertwerden aber vom westen selbst nie für wichtig erachtet werden wenn es um Interessen geht. Du bist kein westlicher Denker, sondern nur eben Opfer dieser Propaganda, die einem sagt was und wie man zu denken hat. Und das ist ein Problem, wenn der Mensch nicht eigenständig denkt. Das sieht man zumindest in weiten Kreisen in Russland so. Und ja diese andere Meinung darf auch anders sein. Man darf auch etwas gegen Homosexuelle haben. Das ist auch eine Meinung. Soviel dazu:

Demokratie ist u.a. auch Toleranz von Meinungen, was in Russland nicht unbedingt gegeben ist,

In Russland gibt es viel mehr Demokratie und Toleranz. In der Politik, in den Medien, auf der Strasse. Zum Teil weil man in Russland Leuet ausreden lässt auch wenn deren MEinung nicht populär ist.

Das mag sein, aber für mich muss ein Referendum unbeeinflusst von außen sein,

Das war es auch nicht. Dank dem Einsatz der russischen Armee, die sich in keiner Weise ins Referendum eingemischt hat und nur für Ordnung gesorgt hat. Die Putschisten in Kiew haben natürlich versucht das Referendum zu beeinflussen, mussten aber von grösseren Aktionen absehen. Wie es aussieht wenn sie nicht eine Ordnungsmacht zwischen sich und dem Volk haben kann amn an viele Beispielen beocachten inder Ostukraine, Odessa usw. Das wieder diese wiederholte Rhetorik von alles auf den Kopf stellen. Geh' und frage die Leute auf der Krim ob sie beeinflusst wurden. Sie werden dier gerne antworten.

Das Budapester Memorandum,

Das Memorandum? Der Präsident der Ukraine ist immer noch Janukowitsch, wenn du so peinlich genau an solchen Sachen festhalten willst. Ich denke nicht, dass er was dagegen hat. Die Leuet, die jetzt im Namen der Ukraine auftreten sind Usurpatoren und haben gar keine Legitimation. Wenn das Budapester Memorandum, dann bitte auch die Tatsache, dass es den Staat Ukraine zur Zeit nicht gibt. Es gibt ein Territorium

Ein Teil davon wird von den Putschisten in Kiew kontrolliert und ein Teil von den selbsternanten Republiken im Osten. Die Unverletzlichkeit der Grenzen welcher Ukraine soll das Memorandum in diesem Fall schützen? Und was hat das mit dem Recht der Völker auf Selbstbestimmung zu tun? Wenn morgen alle Ukrainer nach Russland wollen(als Gedankenspiel), dann dürfen sie das. Memorandum hin oder her. So gesehen verletzt die EU dann auch die Unverletzlichkeit der Grenzen irgendwann.

Und wir haben garnicht angefangen über die NATO-Osterweiterung zu reden.

n Deutschland werden oppositionelle Meinungen und Andersdenkende geduldet, solang sie im gesetzlichen Rahmen bleiben, was in Russland nicht 100% gegeben ist.

Ja, in Deutschland lässt man nur die Hofpresse aus allen Gallenkanonen ballern auf jeden, der politisch nicht in den Mainstream passt. Das ist nicht mal eine Duldung. Was in Russland ist weisst du offensichtlich nicht. Aber es sieht ganz anders aus.

Jeder will bestimmen, was sein soll, das macht Russland sogar noch überzeugter.

Nein, das ist eben ein Fehler, dass du das denkst.

"Nur die Syrer dürfen ihre Zukunft bestimmen und ihre Staatsoberhäpter wählen" W.Putin

"In Syrien braucht es für den Sieg über ISIS einen neuen Anführer" B.Obama

Muss ich dir den Unterschied erklären?

Die Frage ist eher, wer mehr in die richtige Richtung denkt oder handelt.

Das ist doch der Punkt. Aus irgendeinem Grund habt ihr entschieden,d ass ihr bestimmt welche Richtung die richtige ist. Das ist die falsche Richtung.

Und dann noch gleich ein so schnippischer Ton in deiner Schreibweise, da habe ich wohl einen Nerv getroffen.

Das heisst nicht Nerv getroffen. Ihr beleidigt und verleumdet und hetzt ununterbrochen und meint auch noch im Recht zu sein. Weklche Reaktion erwatet ihr eigtl. aus einem Land wo die Leuet täglich edie Realität sehen, die nichts mit dem zu tun hat was du zum Beispiel schreibst? Die Zeit der Nettigkeit ist längst vorbei. Der Westen hat den Krieg erklärt.

2
themagicmedic 03.04.2016, 16:26
@JBEZorg

Die Russen und die Realität hmm. Hat man ja am Fall Lisa gesehen das die russischen Staatsmedien immer die Wahrheit sagen. Von wegen Vergewaltigung .. .

0
GTH2014 02.07.2016, 10:20

Kennst du das Ergebnis des Referendums ? Glaubst du ernsthaft, dass es anders ausgefallen wäre wenn man Manipulation sicher ausschließen könnte ? Manipulation einer Wahl kann man IMMER vorwerfen.
Hast du dich mal gefragt was die Menschen auf der Krim wollen und warum die westlichen Umfragen ähnliche Werte hatten wie das Ergebnis des Referendums ?

Als Demokrat solltest du Mehrheitsentscheidungen akzeptieren und Menschen über IHR Land selbst entscheiden lassen.

Die Anwesenheit russischer Soldaten hat die Durchführung des Referendums überhaupt möglich gemacht. Niemand hat dadurch Angst bekommen und für den Austritt aus der Ukraine gestimmt obwohl er dagegen war.

Wenn eine Wahl ungültig ist weil Medien parteiisch sind, sind unsere Wahlen hier aber auch fragwürdig. Welche russischen Medien meinst du eigentlich ? Nenn uns mal ein paar Sendungen, Blogger, Zeitungsartikel die dieses Referendum durch Lügen und falsche Versprechungen verfälscht haben.

Warst du schonmal eigentlich da ? Oder hast du nur Bilder gesehen ?

0
GTH2014 02.07.2016, 10:22

Thema Homosexualität

Ich halte das Gesetz gegen Homosexuelle Propaganda durch andere Gesetze ersetzbar und auch langfristig nicht haltbar.

Abneigungen gegen Homosexuelle gibts es in Deutschland genauso wie in Russland, keine Sorgen. Die Leute sind hier nicht viel Toleranter. Siehe Wahlumfragen in Deutschland.

0

Russland ist schlecht ... .Genauso wie Amerika ! Aber Russland ist schlecht ,siehe nur die vielen Menschenrechtsverletzungen. Oder hast du nicht davon gehört ,dass regierungskritische Gegner Russlands öfters einfach hops gehen ?

Deutschland (wer überhaupt?) macht Russland nicht schlecht. Das schafft die Regierung Putin schon ganz allein. 

Die Annexion der Krim ist nichts anderes als eine etwas abgeschwächte Wiederaufnahme der expansiven Außenpolitik der früheren Sowjetunion, und diese Politik war wiederum nichts anderes als eine Fortsetzung des zaristischen Imperialismus unter anderen Vorzeichen.

11inchClock 10.11.2015, 20:47

Um die Krim geht es gar nicht.

Weder du noch ich wissen was es mit der Krim auf sich hatte. Im Fernsehen können sie viel erzählen, solange es zu ihrem Gunsten ausfällt.

2
catguy 10.11.2015, 20:57
@11inchClock

Zu wessen Gunsten soll was ausfallen? 

Die Krimkrise ist selbstverständlich der Grund dafür, dass Russland Ansehen in weiten Teilen der Welt und eben auch in Deutschland dramatisch gesunken ist. Das verstehst Du wohl unter "schlecht machen".

2
11inchClock 10.11.2015, 21:01
@catguy

Zu wessem? Na denk mal scharf nach.

Nein, Russland wurde schon vorher immer schlecht gemacht.

Und weder du noch ich wissen was es sich mit der Krim auf sich hat. Bilde dir doch nicht deine Meinung von unserer einseitigen Berichterstattung. Nur die ärgsten Couchpotatos schenken denen noch ihr Gehör:)

4
JBEZorg 11.11.2015, 06:38
@catguy

Die Krimkrise ist selbstverständlich der Grund dafür, dass Russland Ansehen in weiten Teilen der Welt und eben auch in Deutschland dramatisch gesunken ist.

Hast du mal die Umfragewerte gesehen, du Leuchte? Das Ansehen Russlands ist "in weiten Teilen der Welt" rapide gestiegen. 

5
catguy 11.11.2015, 07:34
@JBEZorg

Das mit dem persönlichen Beleidigen ("du Leuchte") lassen wir in Zukunft schön bleiben, gell?

1
JBEZorg 11.11.2015, 13:48
@catguy

Manche Dinge sollte man beim Namen nennen, oder? Oder ist es im Westen verboten?

4
TheJerror 10.11.2015, 21:42

Russland wurde davor in Deutschland nie schlecht dargestellt die Beziehungen waren gut doch dank ihrer Sicht nach macht haben sie sich einfach die krimm geholt

0
alexbube 10.11.2015, 23:56

Einfach geholt ? Was redest du denn da ?
Denkst du die russen sind da mit Truppen einmaschiert und haben sich die Krim geholt ?
In der Krim haben ungefähr 80% russen gelebt (soweit ich weiß) und es wurde abgestimmt zu welchem Land die Krim gehören sollte. Russland hat es gemacht weil die USA einen Militärstützpunkt in der Nähe von Krim machen wollten, nah an der russischen Grenze und das ist doch verständlich das Russland dann was tut oder nicht ? Den amis kann man nicht trauen.

3
JBEZorg 11.11.2015, 06:36

Deutschland (wer überhaupt?)

Jedes Mainstream-Blatt und -Sender lügt und hetzt gegen Russland. Mann muss schon blind und taub sein um es nicht zu sehen und zu hören.

Das schafft die Regierung Putin schon ganz allein. 

Wie denn? Indem sie alles richtig macht da wo die westlichen Regierungen ein Verbrechen nach dem anderen begehen?

Die Annexion der Krim

In deiner Märchenwelt. Welche Annexion? Hast du mal die Definition von Annexion durchgelesen?

 nichts anderes als eine etwas abgeschwächte Wiederaufnahme der expansiven Außenpolitik der früheren Sowjetunion

Expansive Aussenpolitik der SU? Belege bitte? Und insgesamt ist diese dumme Lüge genau das - ein Produkt der transatlantischen Medienjunta. Und du wiederholst diesen Mist auch noch.

und diese Politik war wiederum nichts anderes als eine Fortsetzung des zaristischen Imperialismus unter anderen Vorzeichen.

Was für ein Schwachsinn!

6
catguy 11.11.2015, 07:32
@JBEZorg

Dieser Kommentar kann kaum ernst gemeint sein. 

Auch wenn es wahrscheinlich keinen Sinn macht, weil Deine Realitätsferne ein bisschen zu hoch ist, hier ein paar Beispiele für den sowjetischen Imperialismus:

1. Die Westverschiebung Polens nach WK II

2. Die Annexion der baltischen Staaten zum selben Zeitpunkt

3. Die gewaltsame Aufrechterhaltung der sowjetischen Hegemonie in Osteuropa, belegt durch die Vorfälle z.B. in den Jahren 1953, 1956, 1968 und 1981.

Wenn Du gerne an die große Güte und Humanität von Väterchen Russland glauben willst, bleibt Dir das unbenommen. Du kannst diese Meinung ja gerne mal in Polen, Lettland, Litauen, Estland, Tschechien, der Slowakei, Bulgarien oder sonstwo in Osteuropa vertreten - überall dort eben, wo die Segnungen russischer Herrschaft oder Vorherrschaft genossen werden durften. Da wird man sich wahrscheinlich vor Lachen auf die Schenkel klopfen.

1
Utyos 11.11.2015, 10:41
@catguy

@catguy,
dieser Kommentar ist ernst gemeint, denn er kommt von einem insider und nicht von jemandem, der in einer Atmosphäre des Russland-bashings groß geworden ist und fraglos übernommen hat, was man ihm vorkaut.

2
Mark1616 11.11.2015, 13:12
@Utyos

Falls du JBEZorg beschreiben wolltest, dann lass mich dich einmal korrigieren.

denn er kommt von einem angeblichen insider, also jemandem, der in einer Atmosphäre des "USA / EU / West" -bashings groß geworden ist und fraglos übernimmt was ihm die kontrollierten russischen Staatsmedien vorkauen.

Wir wollen doch nicht das es hier zu Missverständnissen kommt. ;)

1
JBEZorg 11.11.2015, 13:43
@catguy

Dieser Kommentar kann kaum ernst gemeint sein. 

Er ist sehr ernst. Ernst für Deutschland. Wenn Deutschland voll von solchen Leuten wie du wäre, die in einer Parallelwelt,leben, die die westliche Propaganda erschaffen hat wäre das eben schlecht für Deutschland.

1. Die Westverschiebung Polens nach WK II

Was hat es mit Imperialismus zu tun? Soll ich dir zig Beispiele der neuen Grenzziehung nach dem 2.WK geben oder bist du fähig das Internet selbst zu bedienen? Es war keien Westverschiebung. Es wurde ein neuer polnischer staat in neuen Grenzen gegründet. Imperialisten gründen keine Staaten.

2. Die Annexion der baltischen Staaten zum selben Zeitpunkt

Auch hier hast du von Geschichte wenig Ahnung. Die GEschichte de rbaltischen Staaten zwischen 1917 und 1945 ist etwas komplizierter als du denkst.

3. Die gewaltsame Aufrechterhaltung der sowjetischen Hegemonie in Osteuropa,

Zu einem Abkommen gehören immer 2 Seiten. Aber du scheinst eine Seite zu dämonisieren und di enadere schönzumalen. Die Afteilung der Welt in 2 Einflussphären wurde von allen Aliirten beschlossen und auf beiden Seiten wenn nötig mit Gewalt aufrechterhalten. Und deine Kommentare zeigen deutlich wie diese Hegemonie der USA im Westen weitererhalten wird auch eben mit massiver Propaganda.

belegt durch die Vorfälle z.B. in den Jahren 1953, 1956, 1968 und 1981.

Jetzt lies mal über die Vorfälle in der westlichen Einflusssphäre und denk nach.

Wenn Du gerne an die große Güte und Humanität von Väterchen Russland glauben willst

Wenn du gerne Propagandarehtorik auf Stammtischniveau einer sachlichen Diskussion vorziehst...

Du kannst diese Meinung ja gerne mal in Polen, Lettland, Litauen, Estland, Tschechien, der Slowakei, Bulgarien oder sonstwo in Osteuropa vertreten - überall dort eben, wo die Segnungen russischer Herrschaft oder Vorherrschaft genossen werden durften.

Das ist der Unterschied zu euch. Wir verbreiten nichts. Die Leute dort können selbst eine Meinung bilden und die "Vorzüge" der Westherrschaft geniessen, ohne Industrie, Arbeit und Lohn, degradiert zu Kaufvieh für westliche Konzerne. Viele haben auch schon längst erkannt, dass westliche Versprechungen mit Vorsicht zu geniessen sind wenn es darum geht wie das einfache Leben eines einfachen Bürgers aussehen wird. Und die ältere Generation gann durchaus vergleichen wie die böse, böse Sowjetunion mit ihrer Kultur, Sprache und Wirtschaft umgegeangen ist.

Da wird man sich wahrscheinlich vor Lachen auf die Schenkel klopfen.

Die haben nicht viel zu lachen, selbst wenn sie einen Job haben.

4
JBEZorg 11.11.2015, 13:47
@Mark1616

also jemandem, der in einer Atmosphäre des "USA / EU / West" -bashings groß geworden ist

Falls du die Sowjtzeit meinst, so gab es damals kein "bashing", zumindest nicht annähr3nd vergeichbar mit den widerlichen braunen Strömen im Westen zur Zeit.

und fraglos übernimmt

Russen übernehmen nichts fraglos aus Tradition. Du musst nicht deine Gepflogenheiten auf Andere übertragen.

was ihm die kontrollierten russischen Staatsmedien

Welche wären das? Ihr seid so läächerlich mit euren Versuchen über etwas zu erzählen was ihr nie gesehen habt("kontrollierte russische Staatsmedien"), aber darüber in euren "Medien" gelesen habt und das gleich als der Wahrheit letzten Schluss weitersendet.

4
Mark1616 11.11.2015, 17:58
@JBEZorg
Russen übernehmen nichts fraglos

Und wovon träumst du Nachts? Alleine dieser Satz, gepaart mit deiner Äußerung über die "ach so freien" russischen Medien, zeigt erneut wie realitätsfremd du bist.

Es ist beängstigend wie du alles abstreitest und dir deiner absurd großen Ignoranz noch nicht einmal klar bist. Bei Leuten wie dir und wird mir immer wieder Angst und Bange. Propaganda, gewürzt mit einem Hauch Nationalismus, findet leider immer noch viel zu viele blinde Anhänger.

1
Mark1616 11.11.2015, 18:15
@JBEZorg
Wenn du gerne Propagandarehtorik auf Stammtischniveau einer sachlichen Diskussion vorziehst...

Also wirklich... deine Beiträge sind keinen Deut besser als die von dir angeprangerte "Stammtischrethorik". Sie strotzen nur so vor Beleidigungen, haltlosen Behauptungen und leeren Wort- und Satzhülsen.

Auch hier hast du von Geschichte wenig Ahnung. Die GEschichte de rbaltischen Staaten zwischen 1917 und 1945 ist etwas komplizierter als du denkst.

Ich habe dich bereits wiederholt dazu aufgefordert uns diese "komplizierte" Geschichte darzulegen. Diese, oder ähnliche, Behauptungen wiederholst du ein ums andere Mal, jedoch werden deine Behauptungen (wie fast immer) von keinerlei Fakten untermauert.

Die SU hat sich zur damaligen Zeit das Baltikum geschnappt als es reif war und sie keine Folgen zu befürchten hatte. Die Geschichte ist geschrieben, sehs ein...

1
catguy 11.11.2015, 20:14
@Mark1616

Diesen Kommentar kann ich nur unterschreiben, insbesondere den Absatz über den Umgangston, den unsere prorussischen Freunde hier verwenden zu müssen glauben.

Da sehen sie wohl vor lauter Suche nach den Splittern bei allen anderen den Balken in ihren eigenen Auge nicht...

1
Utyos 11.11.2015, 21:03
@Mark1616

@Mark1616

...und du kommst als Nicht-insider, was Russland betrifft, aus einem Land, in dem du in einer Atmosphäre des "Russland/DDR-Ost-bashings" groß geworden bist und fraglos übernimmst, was dir die gleichgeschalteten deutschen Hetzmedien vorkauen.
Du hast keine Veranlassung, dich deinem fremdgesteuerten USA-hörigen Staat gegenüber als Patrioten zu geben und Russland in die Ecke des Geächteten zu stellen und somit nicht
in der Position, andere in Ihrer Meinung zu Russland zu korrigieren. Lass dir das gesagt sein!

2
Mark1616 12.11.2015, 11:03
@Utyos

fraglos übernimmst, was dir die gleichgeschalteten deutschen Hetzmedien vorkauen.

Tue ich nicht. Und du wirst es sehr schwer haben, irgendwelche offensichtlichen "Propaganda"-Aktionen zu finden die ich gut heiße. Es steht dir wie immer frei meine Beiträge zu durchsuchen. ;)

Genausowenig verteidige ich irgendwo offensichtlich verbrecherische Aktionen der USA, Deutschlands oder der Nato. Noch weniger bin ich ein "Patriot", woher du das auch immer nimmst. Die Unterstellungen von Euch werden immer besser. ;)

Das Einzige was ich auf dieser Plattform unter dem Tag "Russland" mache ist die schamlose, nationalistische und dumme Selbstbeweihräucherung, offensichtliche Propaganda und die Bigotterie der Russen zu kritisieren. Diese Menschen leben in ihrer eigenen Parallelwelt, in der Russland das Land ist indem Milch und Honig fließen. Diese Leute behaupten "Insider" zu sein, greifen aber jeden anderen Menschen an, welcher ebenfalls ein "Insider" ist, aber ihrem eigenen Wunschdenken widerspricht.

Wie sollte man solche Leute nennen Herr Insider? Hirnlose Drohnen?

1
Utyos 11.11.2015, 10:32

@11inchClock

Es gab keine Annexion der Krim. Das ist inzwischen geklärt und geht nur an denen vorbei, die es nicht wahr haben wollen.
Befasse dich mal mit der Materie eingehend.

diese Politik war wiederum nichts anderes als eine Fortsetzung des zaristischen Imperialismus unter anderen Vorzeichen.

Woher hast du diesen haarsträubenden Unsinn? Aus dem bundesdeutschen Geschichtsunterricht? Schlimm!

2
Utyos 11.11.2015, 10:43
@Utyos

@11inchClock

dieser Kommentar ging nicht an dich, sondern an catguy. Das war ein Versehen. Sorry!

2

Allgemein ist Politik ein schmutziges Geschäft.Deutschland ist Alliierter der USA und daher genötigt mitzumachen mit deren Politik.

Russland führt einen emperialen Angriffskrieg gegen seinen Nachbarn Ukraine, das findet die brd nicht nett

DanielNord 20.01.2016, 00:58

???????

0
Neothor 08.02.2016, 02:54
@DanielNord

es sollte imperial heißen entschuldige bitte. Das heißt das Russland die Ukraine angreift um das Land zu erobern und zu unterwerfen.

1

Was möchtest Du wissen?