Wieso leugnen immer noch Menschen den Klimawandel?

9 Antworten

Mein erstes Argument ist, dass es inzwischen mehrere BEWEISE gibt, dass der aktuelle Klimawandel NICHT vom anthropogenen CO2 erzeugt wird. Vermutlich ist die Hauptursache der Flugverkehr auf Höhe der Tropopause. Das kannst du hier nachlesen (bitte auch die Kommentare beachten):

https://www.gutefrage.net/frage/findet-der-menschengemachte-klimawandel-nun-wirklich-statt-oder-nicht#answer-386902059

Seit der Einschränkung des Flugverkehrs aufgrund der Coronamaßnahmen hat die Globaltemperatur in den letzten 12 Monaten um 0,35°C ABGENOMMEN. Siehe

https://meteo.plus/klima-global.php

Es kommen aber noch ganz viele Argumente dazu. In der Klimageschichte der Erde ließ sich noch nie eine Korrelation zwischen Globaltemperatur und CO2-Gehalt der Atmosphäre nachweisen. Siehe S. 9

https://www.ivt.tugraz.at/assets/files/download/skripten/Skriptum_Wachter_2020_Mobilität_im_Klimawandel.pdf

>Das Ergebnis einer näherungsweisen Rekonstruktion der CO2-Gehalte und der globalen Temperaturen zeigt die folgende Illustration8 . Man erkennt, dass es lange Phasen hoher Temperatur bei niedriger CO2-Konzentration gab und umgekehrt. Nach Messungen aus Eisbohrkernen betrug der CO2-Gehalt der Atmosphäre in den letzten 800.000 Jahren nie mehr als 300 ppm.

Auch nicht im Holozän. Siehe

Zyklisches Auftreten von Optima und Pessima im Holozän (science-e-publishing.de)

https://www.science-e-publishing.de/project/lv-twk/002-holozaene-optima-und-pessima.htm

und

Ghgs-epcia-holocene-CO2-de - Holozän – Wikipedia

https://de.wikipedia.org/wiki/Holozän#/media/Datei:Ghgs-epcia-holocene-CO2-de.svg

Auch nicht seit Beginn der Industriellen Revolution. Siehe

https://meteo.plus/klima-global.php

https://en.wikipedia.org/wiki/Attribution_of_recent_climate_change

Eine Korrelation beweist keine Kausalität, aber die Abwesenheit einer Korrelation beweist die Abwesenheit einer Kausalität!

Dazu kommt, dass die CO2-Basher schon bei ganz, ganz vielen Schummeleien aufgeflogen sind. Ihre führenden Köpfe wissen mittlerweile selber, dass sie falsch liegen (N-Strahlen nachgejagt sind - googlen). Z.B.

Hier z.B. wurde Stefan Rahmstorf beim Mogeln erwischt.

Stefan Rahmstorf eiskalt beim Manipulieren von Temperaturgrafen erwischt – EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie (eike-klima-energie.eu)

https://www.eike-klima-energie.eu/2018/12/14/stefan-rahmstorf-eiskalt-beim-manipulieren-von-temperaturgrafen-erwischt/

Hier Harald Lesch wegen unsauberen Arbeiten und Argumentieren gerügt.

Offener Brief an Professor Harald Lesch, bezüglich seines „CO2-Experiments“ am Ende der Terra-X Sendung vom 18. Oktober 2020 im ZDF – EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie (eike-klima-energie.eu)

https://www.eike-klima-energie.eu/2020/11/01/offener-brief-an-professor-harald-lesch-bezueglich-seines-co2-experiments-am-ende-der-terra-x-sendung-vom-18-oktober-2020-im-zdf/

Eine Lieblingsgraphik der Klimaalarmisten ist diese hier. Sieht beeindruckend aus, oder?

http://solar-center.stanford.edu/sun-on-earth/Climate_Change_Attribution.png

(Dem wirklich schlauen aber leider auch sehr gläubigem) Harald Lesch ist sofort aufgefallen, dass die Graphik ein entscheidendes Manko hat: Sie beschränkt sich auf ein zu kleines Zeitintervall in dem die CO2-Hypothese zufällig, mit zwei Augen zudrücken, unter Freunden noch einigermaßen hinkommt. Also hat er flugs die Zeitachse gefälscht geändert. Das wurde hier dokumentiert.

https://za.vlip.lv/video/CHtLtw0jgJlHd24%3D.html

Außerdem behauptet die Graphik, der kühlende Einfluss der Sulfate hätte von 1910 bis 1995 kontinuierlich zugenommen. Dann hätte auch ihre Konzentration kontinuierlich zugenommen. Sie haben aber von 1975 bis 1995 kräftig abgenommen.

https://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Sulfataerosole

Und die angegebene Temperatur hat auch deutliche Abweichungen von anderen Darstellungen. Und das Wichtigste zum Schluss: Der Autor der Lieblingsgraphik hat in keiner Veröffentlichung beschrieben, welche Daten er benutzt hat und welche Berechnungen er durchgeführt hat.

UND was macht Lesch nachdem man ihn erwischt hat? Er entfernt die Graphik mit der gefälschten Zeitskala nicht etwa, sondern lässt die Zeitskala einfach weg, offensichtlich weil er selbst meint, er käme ohne die Graphik nicht überzeugend rüber. Und dass die gesamte Graphik selbst für den gezeigten Zeitraum nicht stimmt (auch die Temperaturen teilweise falsch, neben Einfluss der Aerosole)? KEIN WORT von Lesch.

Über Michael Mann darf man in Kanada nach dessen abgewiesener Klage nun ungestraft sagen, er wäre besser im Gefängnis als an einer Universität aufgehoben.

Michael E. Mann, ein Star der Klimaforschung, scheitert vor Gericht – EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie (eike-klima-energie.eu)

https://www.eike-klima-energie.eu/2019/09/03/michael-e-mann-ein-star-der-klimaforschung-scheitert-vor-gericht/

Geleakte Dokumente Klimagate nur noch kurz erwähnt.

Klimagate: Zehn Jahre später – EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie (eike-klima-energie.eu)

Hier in Abschnitt 4.2 wiest der Autor nach, mit welchem Aufwand die Klimaalarmisten die Daten der Zeit vor 1970 fälschen, so dass sie einigermaßen zu ihrer CO2-Hypothese passen.

Meine Vorlage (menschliches-handeln.de)Meine Vorlage (menschliches-handeln.de)

http://www.menschliches-handeln.de/pdf/Klimawandel_Langfassung.pdf

obige Links von vielen Servern zensiert, das hier meistens noch nicht zensiert

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Klimawandeldebatte-Unbegruendeter-Alarmismus-beim-Waldsterben-und-Ozonloch/Beschimpfungen-und-Unterstellungen-statt-Argumente/posting-35151628/show/

Man sollte auch einmal die Frage stellen, wer denn ein Interesse am CO2-Bashing hat und wer die CO2-Basher bezahlt.

https://www.gutefrage.net/frage/wer-sind-die-eliten-welche-die-klimarettung-propagieren#answer-383443174

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – prom. Naturwissenschaftler, Dipl.-Chem. Dipl.-Phys.

Dafür gibt es verschiedene Gründe. Das Thema Klimawandel ist so komplex, dass man kaum eine Chance hat sich darüber umfangreich zu informieren, ohne gleichzeitig auf die Interessensgruppen zu stoßen, die Zweifel und Falschinformationen liefern. Weiterhin besteht die Verlockung, besser den Falschinformationen zu folgen, da man sonst sein Verhalten ändern müsste, was Verzicht, oder Verlust von Geld, oder Wohlstand bedeutet.

Die wenigsten sind so ehrlich zuzugeben das ihnen die Zukunft der Menschheit scheißegal ist, daher führen sie Gründe an, die ihnen eine, von mächtigen Gruppen, gesteuerte Informationsindustrie, ,liefert.

Eine gewagte Behauptung:

von mächtigen Gruppen, gesteuerte Informationsindustrie,

Klingt wie Stoff für eine Verschwörungstheorie.

Ist aber keine, sondern eine nachweißbare, Einflussnahme von Industriekonzernen, die Interesse daran haben das sie, ihre, auf fossile Brennstoffe, beruhenden Geschäfte weiterhin durchführen können.

Solche Machenschaften, im großen Stil, fingen mit der Tabakindustrie an, als es Studien gab die nachwiesen, dass Rauchen die Gesundheit schädigt.

Damals setzten sich die 7 größten Tabakkonzernchefs zusammen und erarbeiteten eine Strategie, um die Wissenschaftlichen Ergebnisse zu verfälschen, zu Bagatellisieren, andere Ursachen zu liefern und Zweifel zu sähen.

Am Ende hatten sie verloren, aber es dauerte 40 Jahre die sie gewonnen hatten, in denen sie weiterhin Milliarden Gewinne einfahren konnten.

Die Strategien die sie erarbeitet hatten funktionieren auch bei anderen Problemen z.B. beim Bienensterben, bei Bisphenol A, etc. und beim Klimawandel.

Wer sich dafür interessiert, sollte sich diesen Beitrag ansehen:

Ob Asbest, CO2-Emissionen, 5G oder Corona: Im immer hitzigeren Ringen um die Wahrheit kommt der Wissenschaft die fragwürdige Rolle des Meinungsmachers zu, und dazu wird sie nach Belieben beeinflusst, manipuliert und untergraben. Die Reportage zeigt anhand mehrerer großer Umwelt- und Gesundheitsskandale die Strategien zur Instrumentalisierung der Wissenschaft.

Forschung, Fake und faule Tricks - Die ganze Doku | ARTE

Weil diese Leute Schiss davor haben einsehen zu müssen, dass ihr Lebensstil nicht mehr in die Zeit passt.

weil es für sie einfacher ist und sich vor den folgen ihrens verhaltens (dicke suvs, flüge, kreuzfahrten...)

Weil die Leute uninformiert sind. Den Klimawandel gab es schon immer, eben auch schon als die Menschen im Urwald lebten. Daher ist der Klimawandel nicht Menschgemacht.

Sagen wir mal, nicht überwiegend.

Unsere Überbevölkerung und unsere Gier tragen schon etwas dazu bei.

0
@Felixsenior

Der Klimawandel ist das natürlichste der Welt. Egal ob mit Mensch oder ohne. Es gab Mal eine Eiszeit,im Mittelalter eine Trockenzeit. Der Wandel ist beständig.

1
@Kadett02

Musst du mir nicht erzählen.

dennoch gibt es Einflüsse durch den Menschen.

Die Frage ist nur welche, was kann man sinnvollerweise dagegen tun.

Aber auch bei diesen Thema liegen Grüne, Ökos, Weltuntergangspropheten meist völlig falsch mit ihrer Hysterie und den merkwürdigsten Verboten.

0
Weil die Leute uninformiert sind.

So einfach ist leider nicht.

Es gibt Konzerne die ein Interesse haben das der Klimawandel nicht existiert, oder der Mensch ihn nicht beschleunigt.

Das gibt, oder gab es nicht nur im Zusammenhang mit dem Klimawandel, das Interessensgruppen Wissenschaftliche Tatsachen durch geeignete Maßnahmen unterminieren.

Hat bei dir ja funktioniert.

0
@Grautvornix

Warum, den Klimawandel hat es nachweislich schon immer gegeben. Das willst du dich nicht leugnen oder?

0
@Kadett02

Deine Schlussfolgerung ist falsch. Weil es schon immer einen Klimawandel gab, kann der jetzige nicht seine Ursache im Tun der Menschen haben.

Ist so, als würdest du sagen, dass es keine von Menschen gelegten Waldbrände geben kann, weil die früher alle durch Vulkanausbrüche verursacht wurden.

0

Was möchtest Du wissen?