Wieso lernen wir jetzt andere Religionen und ..

13 Antworten

Nach dem Lehrplan für den evangelischen Religionsunterricht sollen verschiedene Religionen thematisiert werden: Islam, Judentum, Buddhismus, Hinduismus usw. Es geht darum, die anderen Religionen und Weltanschauungen kennenzulernen, zu wissen, was deren Angehörige glauben, welche Regeln, Vorschriften und Feiertage sie haben u.a. Das Grundgerüst des evangelischen Religionsunterrichts sollte natürlich der christliche Glauben sein und das, was damit zusammenhängt (biblische Geschichten etc.).

Die anderen Kinder, die katholisch, muslimisch oder anderer Glaubenszugehörigkeit sind, haben in dieser Zeit eine andere Unterrichtsstunde, in vielen Bundesländern das Fach Ethik. Häufig werden evangelische und katholische Schüler zusammen unterrichtet. Warum man das bei euch nicht macht, kann ich leider nicht sagen.

Wie gesagt, das Thema Islam ist nur eines der Themen, die ihr behandeln werdet. Vielleicht könnt ihr dem Lehrer auch Vorschläge machen, was ihr gerne im Religionsunterricht thematisieren möchtet...

Es gibt in Deutschland zwei Arten von Religionsunterricht, der eine ist religionskundlich, der andere bekenntnisorientiert.

Euer evangelischer Unterricht ist bekenntinisorientiert. Auch wenn ihr Infos zu anderen Religionen erhaltet, gilt in eurem Unterricht der evangelische Glaube als der richtige und die Grundlage. Euer Unterricht ist nicht neutral, deshalb nehmen die anderen Kinder nicht daran teil, da bei euch nur Kinder sind, deren Eltern WOLLEN, dass die evangelisch erzogen werden.

Der Unterricht "Werte und Normen" wird vermutlich die gleichen Weltreligionen behandeln, muss aber eigentlich neutral sein. Da wird dann auch der evangelische Glaube nur als einer unter vielen dargestellt, d.h. die Kinder dort lernen über deinen Glauben, so wie du über ihren. Der einzige Unterschied, die Kinder dort werden nicht zu einem bestimmten Glauben erzogen.

Manche Schulen bewerten den traditionellen Religionsunterricht wie deinen höher, dort sind die Lehrer von den Kirchen abgesegnet, dort fallen weniger Stunden aus, als im sogenannten "Ersatzfach". Ich vermute mal, deshalb dürfen die Schach spielen ;-)

Falls dich das tröstet, mit 14 kannst du dich selber von Religionsunterricht befreien und dann auch Schach spielen gehen ;-)

Der Zeitpunkt der "großen, falschen Kirche" (2.Kor.4,4; Offb.12,9) kommt wieder, in dem alle Religionen unter "einen Hut" gebracht werden soll (Offb.17,2. 15)

Wie viele katholische und wie viele evangelische Christen gibt es auf der Welt?

Hallo, ich muss für mein Fach (Religion) herausfinden, wie viele Christen und Katholiken es auf der Welt gibt ?

Danke schonmal im Voraus ... !

...zur Frage

An die Christen unter euch, ist Evangelikale eine Beleidigung?

Ich lese den Begriff immer öfter auf dieser Seite. Meistens von Leuten, die Christen nur beleidigen, verhöhnen oder generell ihre Verachtung für Religion demonstrieren wollen.

Ich kenne nur die Begriffe Evangelische Christen bzw Protestanten. Dasselbe gilt für Katholen. Sind das Beleidigungen?

...zur Frage

Evangelische sind Christen, richtig?

Wer evangelisch ist, ist doch ein Christ, genau wie ein Katholik, oder?

...zur Frage

Religion - Kritikpunkte?

Was kann man an Religionen kritisieren? Was sind Rituale oder Handlungsweisen, die auf Unverständnis stoßen?

Bezogen auf diese: • Judentum • Christentum (Katholizismus, Evangelische, Orthodoxie) • Islam

...zur Frage

Hat Satan (Lucifer/Luzifer) im Christentum eine Mutter?

Ich gucke gerade die Serie ,,Lucifer" (sehr zu empfehlen) und da habe ich mich das gerade gefragt.

Danke

...zur Frage

Wie werde ich Katholisch?

Ich war bisher Evangelisch, bin aber ausgetreten. Zum einen war mir die Kirchensteuer zu teuer, zum anderen ist mir die Evangelische kirche in vielen Weltpolitischen Fragen zu liberal (Abtreibung, Scheidung usw.).

Wie werde ich katholisch? Gibt es noch andere Christliche Religionen die meinen Weltbild entsprechen? Der Kardinal Erzbischof Meißner war mir ein Vorbild.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?