Wieso landet man beim springen auf der selben Stelle?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil du dich mit der gleichen Geschwindigkeit wie der ICE in Fahrtrichtung bewegst, dh deine Geschwindigkeitsdifferenz relativ zum Bezugssystem ICE beträgt genau 0, sofern seine Geschwindigkeit sich während des Sprungs nicht ändert!

Würdest du auf dem Dach des ICE stehen, wäre das schon wieder anders, denn da hättest du eine negative Beschleunigung durch den Luftwiderstand erfahren im Sprung, der deine Geschwindigkeit relativ zum Bezugssystem ICE ändern würde, du würdest versetzt landen!

Lg

Wodurch sollte denn deiner Meinung nach eine Relativgeschwindigkeit zwischen deinem Körper und dem Zug hergestellt werden?

Beide haben vor dem Absprung die gleiche Geschwindigkeit - warum sollte sich das während des Sprunges ändern? Es gibt keine den Körper bremsenden Kräfte, die das bewerkstelligen könnten.

(1. newtonsche Gesetz)

Wenn der Zug beschleunigt (schneller oder langsamer werden), dann wirst du nicht auf der gleichen Stelle landen. Wenn er aber mit konstanter Geschwindigkeit fährt, dann schon. Du hast ja die gleiche Geschwindigkeit wie der Zug, so dass du in der Luft ebenfalls mit dieser Geschwindigkeit dich weiter bewegst. Daher landest du auf der gleichen Stelle wie du abgesprungen bist.

Überall auf der Welt gilt das erste Newtonsche Gesetz:

  • Wenn ein Körper in Ruhe ist, wird er diese nicht verlassen ausser Kräfte wirken auf ihn ein

Da du in einem fahrenden ICE genauso schnell wie der ICE bist, bewegst du dich auch noch im Sprung nach vorne also mit dem ICE.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Dieser Fall würde eintreten, wenn der ICE (auf gerader Strecke) beschleunigen würde.

Beim Bremsen würde man weiter vorn im Zug nach dem Sprung landen.

Gruß, H.

Was möchtest Du wissen?