wieso lärmen wasserkocher so und was kann man dagegen tun?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe mir jetzt deswegen einen neuen gekauft. 25 Euro v. Severin. Von Unold u.a. gibt es genügend , die genauso gut sind. Die besonders billigen unter 10 Euro wie bei rossmann sind laut. Es liegt auch bei diesen die Heizschlange frei. Das ist bei den neueren Modellen meist nicht der Fall. Wie gesagt, bei denen ab ca 20 Euros.

was verstehst du unter "lärmen"? Ein "siedendes Geräusch" ist normal, wenn das Wasser kocht.

Beim Erwärmen von Wasser löst sich der im Wasser befindliche Sauerstoff und steigt als Luftblasen nach oben. Viele empfinden dieses Geräusch als störend. Oftmals sind vor allem ältere Wasserkocher mit offen verlaufenden Heizstäben oder Heizspiralen deutlich lauter als neue Modelle.

Schau dir doch einmal den Wasserkocher auf dieser Seite an: http://www.wasserkocher-tests.de/wasserkocher-testsieger/ Der sollte ein zeitgemäßes und leises Modell sein.

Worauch ich bei einem Wasserkocher übrigens auch noch achten würde, ist die Verwendung von keinerlei Kunststoffen. Denn man will ja nicht unbedingt die Weichmacher trinken...

Was möchtest Du wissen?