Wieso lachen mich meine Eltern aus?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Lachen ist ein Ausdruck der Freude und noch dazu gesund. Auch wenn deine Eltern es nicht verstehen, dein Wunsch Buddhist zu werden hat schon positive Auswirkungen. Lache oder lächle mit ihnen. Lachen ist nicht unbuddhistisch. Es gibt auch den lachenden Buddha. In Bodhgaya traf ich mal einen älteren Mönch der die ganze Zeit harmlosen Schabernack trieb und ständig lachte. Einmal sah er mich streng an und sagte: I`m very angry. Dann haben wir lauthals losgelacht. Dieser Mönch war zwar noch IN dieser Welt aber nicht mehr VON dieser Welt. Ob dein Eltern mit dir lachen oder über dich. Nimm es mit Gleichmut und lächle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wichtigste Ziel des Buddhisten ist, mit allem, was passiert, klar kommen zu können. Sogar dann glücklich zu sein, wenn die Umstände schwierig sind. Da kannst du gleich anfangen, dich in buddhistischer Gelassenheit zu üben. Später bringt das Leben dann noch mehr Schwierigkeiten, so dass man sich weiter in Gelassenheit üben kann. Andere Buddhisten triffst du hier:

http://anfaengergeist.net/

da sind auch erfahrene ältere Buddhisten. Sie werden dich bei jedem Lebensproblem unterstützen, also auch bei diesem Problem mit deinen Eltern.

Warum sie so reagieren ist schwer zu sagen. Wenn sie Atheisten sind, finden sie es halt Hokuspokus oder so. Wenn sie Christen sind, dann sind sie richtig getroffen. Dann musst du besonderes Mitgefühl haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
3BesenamStiel 27.03.2014, 16:50

Ich raste auch nicht aus oder so... Ich finde es nur traurig, das meine Eltern nicht davon halten!

Sie sind Atheisten.

PS: Wenn ich ausraste (was aber nur sehr selten geschieht) dann aber mal so richtig! ;)

1
Draggyblackdots 27.03.2014, 16:58
@3BesenamStiel

das geht doch alles noch. Gibt schlimmeres. Du bist nicht der einzige Jugendliche, der Buddhist werden will. Ich kenne so einige Geschichten. Es gibt viel schwierigere Situationen, wenn die Familie eine andere Religion hat. Mit Atheisten kommen wir im Grunde eh besser klar. Komm mal BITTE in das Forum. Meine Tochter muss grade ein Referat in Ethik zum Thema Buddhismus halten. Da ist auch grade für sie das Thema: "Was kann man sagen, was Atheisten verstehen?" Der Witz ist nämlich, dass die buddhistische Philosophie etwas lehrt, was mit der Atomtheorie in Verbindung gebracht werden kann. Am besten du lernst etwas über solche Themen. ja, also ein Buddhist sollte auf die Dauer immer weniger ausrasten. Aber eine seht gestochene Argumentation kann man machen;)

es gibt vieles, was traurig ist. Ändern kann man nur sich selbst, dazu ist der Buddhismus ja da. Das wird schon...

0

Sobald du über 14 bist, bist du religionsmündig und darfst selbst entscheiden, woran du glauben möchtest oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
3BesenamStiel 27.03.2014, 16:53

Bin 11...

1
Draggyblackdots 27.03.2014, 17:05
@3BesenamStiel

11 ? dann würde ich sagen... warte noch ein Bisschen. Lerne ganz viel Englisch. Dann kannst du später buddistische Lehrer aus Asien verstehen. Da freuen sich dann deine Eltern, wenn du gut bist in Englisch.

1

Fragst du weil du nicht weißt wie du dich Vegetarisch ernähren sollte ohne ihren Beistand?

Ich seh das Problem sonst gerade nicht. Wenn du nach Buddhistischen Regeln leben möchtest kann dich davon genausowenig einer abhalten, wie vom glauben an Gott oder den Atheismus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als deine Eltern sollten die das Respektieren das du Buddhist werden willst :) Jeder Mensch hat das Recht darauf seine freie Religion wählen zu dürfen . Sag ihnen das du das das ernst meinst und das sie dich lieber unterstützen sollten anstatt dich auszulachen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warte bis du ausziehst und konvertier dann :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind sie vielleicht schon Buddhisten? Diese dicken Buddhafiguren haben auch immer ein herzliches Lachen im Gesicht. ;-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mitlachen und Buddhist werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
3BesenamStiel 27.03.2014, 16:54

Bitte ohne Lachen...

0

Was möchtest Du wissen?