Wieso küssen Männer wenn sie „nichts“ wollen?

5 Antworten

Hallo Kathi,

ein Kuss ist ein Moment von Nähe, die zwischen zwei Menschen spontan entstehen mag. Er bedeutet nicht notwendigerweise eine Partnerschaft oder auch weitere Freundschaft.

Er ist ein liebevoller Moment, in meinen Augen ein Symbol der Einheit von Menschen in Liebe, in etwas abgeschwächter Weise ein Moment von Verbundenheit.

Wenn jetzt jemand - und da sei es egal ob Mann oder Frau - bei einem ersten Date mit jemandem diese Nähe entwickeln kann oder nur den Kuss als liebevolle Geste betrachtet, kann die Frau oder der Mann nach dem Date sich wieder distanzieren, den anderen Menschen trotz aller Atmosphäre nicht mehr interessant finden, an einer weiteren Freundschaft doch kein Interesse haben - oder es war einfach nur ein Date.

Diese Distanzierung lässt sich oft beobachten, wenn Menschen im Nachhinein den Eindruck gewinnen, dass der andere Mensch bestimmte Erwartungen nicht erfüllt. Da brauchen wir aber nicht von Liebe zu sprechen - und dürfen das Thema einfach abhaken. Der Kuss verbleibt dann ein immer noch liebevoller Moment in der eigenen Wahrnehmung.

Auch ich kenne solche Momente, wo es darum ging, einen Menschen kennenzulernen. Es war Nähe entstanden. Vieles war wundervoll. Und dann war es aus. Dennoch verbleiben diese Menschen in meinem Herzen. Was ich ihnen geschenkt hatte, war echt. Was von ihnen rüberkam, darf ich einfach behalten.

Mit vielen lieben Grüßen
EarthCitizen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Man küsst sich nicht nur, weil man von der anderen Person ´etwas´ will.

Oft küsst man einfach nur deshalb, weil man die andere Person sympatisch findet - ein Kuss ist also vergleichbar mit einem Hände-druck.

Er findet dich insgesamt nicht so dolle. Aber für sein Ego war es gut, aufzuhören und zu wissen, du wolltest ihn.

Was möchtest Du wissen?