wieso kriegen Vorstände, Aufsichtsräte und dergleichen mehr eigentlich so hohe Vergütung(en) pro Jahr?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

1. Sie tragen unheimlich hohe Verantwortung

2. Sie stehen für Ungereimtheiten gerade (sollten sie zumindest)

3. Im Regelfall haben solche Führungskräfte eine hohe Bildung genossen, die viele Scheinchen und viel Zeit in Anspruch genommen hat.

4. Die Arbeitszeit ragt weit über die Anwesenheit im Büro hinaus.

5. Arbeit und Gedankengänge werden mit nach Hause genommen um Lösungen zu finden.

6. Ein Vorstand o.ä. muss immer präsent sein. (Tag und Nacht)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bachforelle49
11.11.2016, 16:09

.. mir kommen die Tränen... nach der Logik dürften die ja nie krank werden (dürfen..) - das erinnert nicht mehr an Menschen, sondern an Maschinen (Roboter..), allerdings sind letztere ja preiswerter.. und machen auch nicht solche Fehler wie jüngst bekannt (VW..)

im übrigen, wer wollte denn bestreiten, das der " kleine Angestellte " seine Arbeit nicht auch innerlich und mental mit nach Hause nimmt (?!)

1

Sie tragen hohe Verantwortung, motivieren Mitarbeiter und erkennen - im Idealfall - Probleme und finden Lösungen dafür um das Unternehmen zusammen zu halten, Arbeitsplätze zu erhalten und zu schaffen.

Gute Führungskräfte wollen auch gut bezahlt werden. Natürlich kann man Führungskräfte auch geringer bezahlen, aber dann bekommt man keine Guten. Und legt am Ende vielleicht darauf. Wenn man nur etwas mehr verdient als bei einem gewöhnlichen 9-to-5-Job tuen sich die wenigsten den Stress an. ;-)

Ansonsten gilt der Grundsatz von Angebot und Nachfrage. Und bei großen Konzernen vielleicht auch etwas Vetternwirtschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie eine hohe Verantwortung über teilweise tausende Mitarbeiter tragen. Ansonsten Angebot und Nachfrage regelt den Preis, das ist auch bei Gehältern so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bachforelle49
16.11.2016, 17:14

na dann sollten sie sich auch dieser Verantwortung stetig bewußt sein, daß dieser Job mehr als nur Lobbyismus ist und entsprechend handeln - muß ja nicht immer nur das dicke Geld sein

0

Weil sie tatsächlich dem Glauben verfallen sind, das verdient zu haben, selbst, wenn sie die Karren in den Sand fahren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SirKermit
11.11.2016, 16:02

Ich kann deinen Unmut verstehen, aber wie viele Manager tun dies und wie viele gibt es in Deutschland?

0

... wie? Gegenleistung? Für wen denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bachforelle49
11.11.2016, 16:10

.. wenn ich für einen Mindestlohn von 8.50 € arbeite, fragt mich der Arbeitgeber ja auch nach einer Gegenleistung... oder was ich dafür bringe an... ansonsten bräuchte man die ja nicht..

0

Für die hohe Verantwortung die sie tragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bachforelle49
11.11.2016, 17:31

... hmmh... wenn ich sowas lese, krieg ich immer die Krise... :-)

aber ich seh,s mal mit Humor.. Frage: Tragen andere (Mit)menschen denn keine Verantwortung.. (?!) für sich und andere...

0
Kommentar von tobihatnefrage
11.11.2016, 17:59

Doch natürlich...aber ich denke trotzdem dass dies die richtige Antwort ist...dass ich das für richtig halte hab ich nicht gesagt, denn ich bin auch deiner Meinung.

0

Was möchtest Du wissen?