Wieso kriegen diverse Männer ne Glatze und andere nicht? Es sind alles Männer. Was denn jetzt?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Testosteron ist nicht gut für die Haare, um genau zu sein für die Haarwurzeln. Männer mit hohem Testosteronspiegel bekommen sehr häufig eine Glatze. Da Frauen generell viel, viel weniger Testosteron produzieren passiert das bei ihnen sehr selten.

Und was das "sind doch alles Männer" angeht, so kann man auch fragen, warum manche einen dichten Vollbart haben und andere nicht, warum manche einen 25 cm Lümmel haben und andere nur auf 8 cm kommen. Das sind doch alles Männer, also müssten die die gleichen Bärte und die gleichen Lümmel haben, oder was ist dein Argument?

Manche Menschen haben Locken, andere glattes Haar. Manche Menschen haben eine dicke Mähne, andere nur sehr feines Haar. Manche Menschen haben bis ins hohe Alter blonde, brünette oder dunkle Haare, andere sind schon mit Mitte 20 stark ergraut, wenn sie nicht färben.

Das ist genetisch bedingt.

Übringens gibt es auch Frauen mit Haarausfall.

Wieso sind einige Frauen groß und andere klein? Wieso hat die eine riesige Möpse und die nächste nur Flachland? Wieso wiegt die eine 40 und die andere 400 Kilo? Stell dir vor, jeder Mensch ist unterschiedlich, egal ob Männlein oder Weiblein. Und der Haarwuchs ist genetisch bedingt :)

Was möchtest Du wissen?