Wieso kriege ich keine gute noten?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Üben eine Woche vor der Arbeit reicht für eine 3. Anschließend wirst Du es schnell vergessen und es werden sich Lücken aufbauen. Durch die Nachhilfe hast Du das Wissen besser gefestigt. Das musst Du nun selber übernehmen. Das geht nur mit regelmäßigem Lernen, nicht mit schubweisen Kopf-kurz-mal-Vollstopfen. Das ist das ganze Geheimnis.

ich denke du hast das gelernte nicht richtig gelernt oder nicht alles verstanden. das was dir an Wissen gefehlt hat, hat dir die Nachhilfe so gut vermittelt, dass diese Lücke geschlossen wurde und du eine 2 bekommen hast. Ohne Nachhilfe fehlt dir vieleicht nur eine kleine Wissensbrücke und die macht halt den Unterschied zwischen gut und befriedigend......

sweety45 21.10.2012, 13:36

Danke für den Tipp!Aber ich lerne alles richtig.verstehe es gut und habe ein gutes gefühl aber krieg nur eine 3.

0
tapri 21.10.2012, 13:56
@sweety45

dann musst du dir deine Fehler ansehen die du machst. und dann überlegen warum du diese Fehler machst.....darin finest du die Lösung zu deinem Problem

0

Ist bei mir auch so :D In meiner Schule ist das immer so, dass der/die Lehrer/in immer eine Aufgabe stellt die wir noch nicht hatten oder noch nicht mal bearbeiteten. Und wenn man die Aufgabe verhaut, hat man automatisch ne 2. Das ist sozusagen die Aufgabe die zur 1 hinzuführt. Ich lerne auch richtig gut und denke immer ich habe in dieser Arbeit bestimmt ne 2 oder 1 aber dann ........

Hallo,

da kann es viele Gründen geben, z.B.

  • Du übst das Falsche.
  • Du setzt dich selbst unter Druck.
  • Der Stoff ist schwieriger und anspruchsvoller geworden.

Wenn man

  • dem Unterricht aufmerksam folgt, sich aktiv daran beteiligt
  • Hausaufgaben ordentlich und regelmäßig macht
  • den Lernstoff daheim und in der Freizeit praktisch anwendet und durch entsprechende Lektüre, Spiele usw vertieft
  • Vokabeln regelmäßig lernt; jeden Tag 10 - 15 Minuten
  • Grammatik regelmäßig übt; jeden Tag 10 - 15 Minuten

braucht man selbst vor nicht angekündigten Tests und Klassenarbeit keine Angst zu haben und vor Klassenarbeiten nicht stundenlang zu büffeln.

Das sollte sich auch in den Noten wiederspiegeln.

:-) AstridDerPu

Oh ich kenne dieses problem zuuuu gut!

Bei meinem Mathelehrer liegt es daran.. das er immer die schwersten aufgaben von den schwersten aufgaben nimmt! Im unterricht kommen immer die vom Prinzip her gleichen aufgaben dran.. und in der arbeit sind die dann immer voll kompliziert dar gestellt , so das es leute die so schon immer länger brauchen um was zu checken, da erst recht nicht hin bekommen!

Aber wenn du sagst mit früher mit einem nachhilfe lehrer hat es besser geklappt, warum holst du dir dann nicht wieder einen?:)

Kann auch Zufall sein, manchmal hat man einfach einen schlechten Tag.

weil jm anderes das besser erklären kann dein nachhilenfelehrer--alleine will man nich lerm

Hallo sweety45 , Vllt. sind es auch nur kleine Denkfehler die dir passieren! Das bekommst du schon wieder hin - und überanstrenge dich nicht! ^-^ LG

guck dir die arbeit an dann siehst du ja was du alles falsch gemacht hast

vl. bist du nicht bei der sache, wenn du eine arbeit schreibst.

Was möchtest Du wissen?