Wieso kriege ich es nicht hin?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hast Du direkt mit Akkorden begonnen oder was? Üblicherweise beginne ich mit meinen Schülern mit Single-Note-Sachen, und das dauert auch schon eine Weile, bis die das sauber können. Und erst dann geht's mal mit Akkorden los. Nicht ohne Grund ist der Aufbau auch in so gut wie allen mir bekannten Lehrbüchern so!

Glaub mir, drei Tage Übungszeit ist so gut wie gar nichts. Auch mit grossem Fleiss braucht das Wochen und manchmal Monate, bis es wirklich läuft. Und das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht...

Meerlis 03.10.2010, 20:07

Danke aber was ist den "Single-Note-Sachen"?:-)

0
duden1976 03.10.2010, 20:17
@Meerlis

Single-Note heisst einzelne Noten, d.h. Sachen, wo Du nur eine Note auf einmal greifen musst, einfache Melodien und Riffs halt. So kriegt der Anfänger auch erst mal ein Gefühl dafür, welche Saite wo ist und wo die einzelnen Bünde liegen. Direkt ganze Akkorde zu greifen, scheint mir in diesem Stadium eine Überforderung zu sein.

0

das wird schon! Nur nicht aufgeben! Spiel das Lied einfach so langsam, daß Du mit dem Wechseln nachkommst, wenn Dir das dann keine Probleme mehr bereitet, steigerst Du Deine Geschwindigkeit allmählich.

du solltest vielleicht nicht direkt mit lieder anfangen oO besorg dir ein buch für anfänger. wenn man einfach so loslegen würde, stände ich jetzt schon auf der bühne

allocigar78 03.10.2010, 20:02

ich denke mal mit einfachen Liedern ist es auf jeden Fall anspornender als irgendwelche langweiligen Akkordfolgen aus Lehrbüchern zu üben. Es gibt auch Lieder, die haben nur 2 Akkorde.

0
duden1976 03.10.2010, 20:04
@allocigar78

Besser ist es aber allemal, mit Single-Note-Sachen zu beginnen, um sich überhaupt erst mal eine saubere Technik der beiden Hände anzueignen. Akkorde zu greifen und dann auch noch rhythmisch vernünftig anzuschlagen ist doch für den Anfänger ein absoluter Koordinations-Overkill!

0
duden1976 03.10.2010, 20:04
@allocigar78

Besser ist es aber allemal, mit Single-Note-Sachen zu beginnen, um sich überhaupt erst mal eine saubere Technik der beiden Hände anzueignen. Akkorde zu greifen und dann auch noch rhythmisch vernünftig anzuschlagen ist doch für den Anfänger ein absoluter Koordinations-Overkill!

0
ParisKills616 03.10.2010, 20:10
@duden1976

ich hab auch mit einzelnen riffs angefangen und nicht mit irgendwelche akkord-folgen.

0

hier werden Sie geholfen: www.guitar-tv.de

DIE kostenlose Online-Gitarrenschule mit angeschlossenem, kompetenten Forum. Anmelden, mitmachen => Gitarre lernen - aber richtig. Nach drei Monaten kannst Du schon - fleißiges Üben vorausgesetzt - am Lagerfeuer punkten ;-)

Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?