Wieso kostet ein Eintrag ins Handelsregister 150€?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Tjoa ist eben eine Gebühr die so berechnet wird was will man machen. Der Mensch muss den Antrag bearbeiten prüfen und eintragen. Dazu braucht er ein Arbeitsplatz usw.

Da gibt es viel schlimmere "Kostenfallen".. sitzt du zuvor bei einem Notar und machst am Gegenstandswert mal eine 0 mehr zahlst du plötzlich einiges mehr der Aufwand ist nahezu der gleiche wenn du so rechnest :)

Bei Registereintragungen, wie bei den meisten Verwaltungstätigkeiten verursachen eine Gebühr.

Gebühren haben mit entstehenden Kosten nicht direkt zu tun. Sie müssen nicht kostendeckend sein und werden von der Behörde bzw, der Politik mehr oder weniger willkürlich festgesetzt.

Der ganze Verwaltungsapparat muss auch gezahlt werden. Ebenso der Sold der Beamten.

Außerdem schreckt eine Gebühr (auch so eine kleine) vor Spaßeinträgen ins Handelsregister ab.

Die Kosten entstehen im Büro. Für so gut wie alles zählt man eine Bearbeitungsgebühr.

Man bezahlt im Leben nicht nur für schwere Arbeit, sondern auch für Ideen oder Dienstleistungen.

Das ist ein Gericht, das Registergericht. Und da hat der Staat Gebühren festgesetzt.

Personalkosten

Kosten der Veröffentlichung, Serverkosten ......

Du musst dich nicht eintragen lassen. Keiner zwingt dich, selbständig zu werden.

SirKermit 31.03.2017, 10:55

Korrektur: Nicht jeder Selbstständige wird ins HR eingetragen.

0
mmarc1234 31.03.2017, 10:59

Die Antwort funktioniert natürlich immer.

0

Alles im Leben hat seinen Preis...umsonst ist der Tod (der kostet nur das Leben)

Was möchtest Du wissen?