wieso konnte man vor 2000 jahren keine flugzeuge bauen, was ist heute anders weil die menschen sind ja nicht dümmer gewesen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die Möglichkeiten fehlten. Außerdem war das Wissen der Menschheit noch nicht so ausgereift. Die waren sozusagen zum Beispiel lvl 1 und wir sind jetzt lvl 100 sozusagen ;)

also baut man auf wissen unserer vorfahren auf? aber dazu muss man doch erstmal vorhandenes wissen verstehen oder? also ich zum beispiel verstehe vor4handenes wissen nicht, wie können es andere verstehen und vor allem so viele, weil es soo viel technik gibt?

0

z.B. Das ist wie bei einem neuen Spiel. Die erste Version ist gut aber hat noch Fehler und Verbesserungsvorschläge. Die nächste Version ist besser weil man aus Fehlern gelernt hat und so manch andere Sache verbessern will. So geht das weiter... jemand erfindet eine Lupe. Der andere baut ein Mikroskop und ein anderer baut daraus ein Fernglas oder ein Teleskop.

1
@hellothere4

das ist ein seeehr gutes beispiel: das kann ich gut nachvollziehen! :)

0

Dankeschön:). Schön das ich helfen konnte

0

Es fehlte an der richtigen Methode Wissen zu sammeln und überprüfen. Moderne Wissenschaft. Das mußt erst als Methode zu denken erfunden und verbessert werden und: das Denkverbot mußte aufgehoben werden. Lange war es z.B. verboten menschliche Körper aufzuschneiden, weil die Gläubigen das ablehnten. So mußte sich die Medizin was die Anatomie betraf Jahrhundertelang auf einige Standardwerke aus der Antike berufen, ohne selbst weiter forschen zu können.

Mit dem Fall der Denkverbote in der Zeit der Aufklärung und dem verbessern der Methode Wissen zu finden ging es dann steil bergauf, was die Physik und Chemie angeht, die Materialwissenschaft und was so nötig ist, um wirklich systematisch was auszuprobieren bis man zuverlässig fliegt...

Du darfst nicht die Menschen betrachten sondern eher die ganze Zivilisation als einen Gesamtorganismus sehen. Und dieser musste sich erst entwickeln und seine Fähigkeiten entdecken, testen und anwenden.

Diese Frage wird heute mit dem Technology Readiness Level bezeichnet. Wenn die Technologien nicht verfügbar sind, oder zu teuer dann kann man sich auf den Kopf stellen.

Das erste Flugzeug konnte erst wirklich fliegen

  • als es bereits eine weitausgebaute Industrie gab. Die die notwendigen Einzelteile zu einem vernünftigen Preis anbieten konnte.
  • Verwendbare Verbrennungsmotoren die ein vergleichsweise geringes Gewicht aufweisen.
  •  Brennstoff der extrem viel Energie freisetzten kann und nicht viel wiegt ->Kerosin.
  • Ein Hochschulwesen, das Individuuen für technische Innovationen mit Titeln belohnt Dipl. Ing /Doktor usw.
  • Ein ausgebautes weltweites Handelsnetzwerk um die notwendigen Komponenten zu beschaffen
  • Einzelteile die zuverlässig arbeiten
  • Menschen die das Können habe so ein Flugzeug zu einem akzeptablen Preis zusammen zu zimmern.
  • Genug vermögende Menschen auf dem Planeten die gerne reisen wollen und müssen

Es müssen einfach so viele Elemente bereit sein, bis ein Flugzeug tatsächlich eigenständig fliegen kann.

Auch wenn die Menschen damals schon über einige Rechr fortschrittliche Technologien verfügten, für den Flug reichte es noch nicht.

Verschiedene Technologien und Erkenntnisse wie leichte Materialien, Verbrennungsmotoren und Stromungslehre, welche für ein funktionstüchtiges Flugzeug notwendig sind fehlten schlicht. 

Weil der Mensch viel leichter Erkenntnisse anderer übernehmen (nachmachen) kann, als bisher nicht bekanntes selbst erkennen.

Somit können auch schlechte Schüler bis zur 10 Klasse mehr über Mathematik, Physik und Chemie lernen, als vor 6.000 Jahren überhaupt bekannt war.

Ähnlich ist es mit dem Flugzeug, man benötigt viel theoretisches Wissen, aber auch die Fortschritte in der praktischen Materialherstellung.

Tatsache ist nunmal das es auch einem Einstein schwer gefallen wäre etwas zu Papier zu bringen, wenn noch niemand erkannt hätte wie man Papier und Tinte herstellen kann. Mit einem Stein der einen anderen Stein rizzt bist du nichmal viel langsamer ;-)

Von Aristoteles bis zur Renaissance hatten wir ein geistiges Klima, das systematischer Grundlagenforschung eher abträglich war.

Das lag nicht an mangelnder Dummheit, sondern ein Mangel an entdeckten Technologien, die eine Voraussetzung zur Entwicklung des Flugzeuges nötig sind. Leonardo da Vinci hat ja schon geniale Maschinen konstruiert, konnten aber nie funktionieren, weil ihn halt die Schlüsseltechnologien fehlen

was sind zB schlüsselrtechnologien? bzw müsste es nicht wahnsinnig viele solcher schlüsseltechnologien geben weil in jeder komplexen maschine soooo viele ausgeklügelte bauteuile stecken? und wie kommt man auf solche technologien weil ich zB das weder verstehe, noch auf sowas kommen kann. und da es so viele davon gibt, muss es auch viele menschen geben, die auf sowas kommen.

0
@Funmichi

Naja, ein Verbrennungsmotor der einen Propeller antreibt ist ja nicht dafür extra erfunden worden. Den gab es für andere Zwecke und man hat ihn dann halt auf einen Flugapparat montiert...

1
@Funmichi

Schlüsseltechnologien sind z.B. Metallurgie (Gewinnung von Metallen) ; Elektrotechnik (Energieproduktion und --transport), Informationstechnik

0

Och, so erste Palmblatt-Segler gab's da schon auch versuchsweise.

Dümmer nicht,aber das Wissen fehlte.

meines wissens, hatten sie ja total viel wissen, was fehlte und warum hatten sie dieses wissen nicht??

0

diese Frage ist eigentlich leicht zu beantworten.- aber wirst du sie begreifen ?
Das ist zu bezweifeln.
Die Frage die mich quält ist, warum , man vor 2500 Jahren noch nicht auf dem Mond war ? Die Menschen waren da ja auch nicht dümmer ?
(bitte nicht antworten, ich begreife es sowieso nicht)

wieso hatten wir vor 30 Jahren noch kein Internet und keine Handys, wir waren doch auch nicht dümmer als heute,  oder?

womöglich sogar klüger ^^

0

Was möchtest Du wissen?