wieso konnen schmetterlinge nach dem anfassen nicht mehr fliegen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

auf schmetterlingsflügeln ist eine substanz wie ein feiner staub, welcher dem gleichgewicht dient. wenn man den schmetterling anfasst, entfernt man damit einige partikelchen davon und er kann dann kein gleichgewicht mehr halten. deshalb kann er nicht mehr fliegen und ist zum sterben verurteilt.

Wenn man einem Schmetterling anfassen will/muss, z.B. um ihn aus einem Spinnennetz zu retten oder um ihn vom Fenster wegzunehmen und nach draussen zu befördern, dann sollte man warten, bis er seine Flügel zusammengeklappt hat. Dann kann man ihn vorsichtig ergreifen und rausbringen.Bei zusammengeklappten Flügeln berührt man nämlich nur die Unterseite! Der zum Fliegen und fürs Gleichgewicht wichtige Flügelstaub befindet sich dagegen hauptsächlich auf der Oberseite und wird somit nicht verletzt.

Auf Schmetterlingsflügeln ist eine Substanz, die einem feiner Staub ähnelt. Dieser dient dem Halten des Gleichgewichtes. Wenn man den Schmetterling nun anfasst, entfernt man damit einige Partikelchen davon, und er kann dann kein Gleichgewicht mehr halten und somit nicht mehr fliegen, wodurch er sterben muss.

Was möchtest Du wissen?