Wieso kommt vom Wasserhahn kein sauberes Wasser in Thailand , wieso tuen die nichts dagegen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das Leitungswasser in Thailand ist zwar sauber, aber eben kein keimfreies Lebensmittel wie in Deutschland.

Du brauchst nicht mal nach Thailand zu fliegen, selbst viele europäische Länder können sich diesen Luxus nicht leisten, z.B. ganz Südwest-Frankreich chloriert das Leitungswasser so heftig, daß man es nicht trinken will.

Die Kosten für Wasser in Flaschen sind aber minimal (0,5l ca. 7 THB, 1l ca. 12 THB in jedem 7-eleven, Family-Mart etc.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ist es etwas naiv, anzunehmen, dass so eine strenge Trinkwasserverordnung wie in Deutschland auch in anderen Ländern gelten müsste. Woanders sind FIrmen aktiv, die sich die Wasserrechte kaufen und das Wasser - ein Bodenschatz, der dem Land gehört - aufbereitet, in Flaschen verkauft und dadurch Riesengewinne macht. Und die dort lebenden Menschen, egal ob arm oder reich, müssen vergleichsweise viel Geld aufwenden, um sauberes Trinkwasser zu kaufen.

Regierungen, die dem Verkauf zustimmen, wurden meist 'positiv motiviert' von den betreffenden Unternehmen, wie z.B. Nestlé - wie in Filmen wie 'Bottled Life', 'Wasser unterm Hammer' und 'Water makes Money' beschrieben (www.menschenrecht-wasser-umsetzen.de/filme-tv-video/filme-zur-wasserprivatisierung/).  Es ist halt eine politische Sache, die momentan selbst in Deutschland aktuell ist - wenn wir uns nicht wehren, geht es uns auch bald so.

Übrigens zahlst du überall für Wasser, nur das hier der Preis für kommunales Wasser sehr moderat ist, wenn man bedenkt, wieviel Technologie und Überwachung dieses Lebensmittels dahinter steckt.

Da wird man doch hintersinnig, wenn man bedenkt, dass hierzulande Autos mit einem Lebensmittel gewaschen werden und wieviel Wasser mit Hochdruck z.B. beim Kärchern verplempert wird, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sellinaa
10.07.2017, 00:13

Ich hab noch nie für Wasser bezahlt 

0
Kommentar von DerCaveman
10.07.2017, 01:32

Und die dort lebenden Menschen, egal ob arm oder reich, müssen vergleichsweise viel Geld aufwenden, um sauberes Trinkwasser zu kaufen.

Wir zahlen 10 Baht/ca. 26 Cent fuer 20 Liter Trinkwasser, also ca. 1,3 Cent pro Liter. Dafuer bekommen wir es sogar ins Haus geliefert und reingetragen. Vergleichsweise viel Geld?

2
Kommentar von PeterJohann
10.07.2017, 19:10

Da wird man doch hintersinnig, wenn man bedenkt, dass hierzulande Autos mit einem Lebensmittel gewaschen werden und wieviel Wasser mit Hochdruck z.B. beim Kärchern verplempert wird, oder?

Wo ist das Problem? Solange es kein Mangel gibt bestimmt nur der Preis den Verbrauch. Andersrum, wenn es mir die höheren Kosten für Zusatzverbrauch wert ist, sollte es keinen interessieren.

Bei Wasserknappheit wären Sparen sinnvoll, aber das ist ja in Deutschland eher kein Problem.

0

1. Das Wasser solltest Du zwar nicht in Massen trinken, aber Zähneputzen, Duschen, Mewdikamente einnehmen etc. kein Problem.  Und das ist nicht nur in Thailand so, sondern in den meisten Urlaubsländern. Selbst in USA trinke ich kein Wasser, aber das, weils so verdammt eklig nach Chlor schmeckt.

2. In den meisten Hotels bekommst Du kostenloses Wasser in Flaschen aufs Zimmer täglich. In meinem Hotel standardmäßig 4 Flaschen, aber wenn man sich mit dem Zimmermädchen versteht (bißchen Tipp), gibts unbegrenzt.

3. Und wenn Du kaufen musst, 0,5 ltr  7 Baht (im Supermarkt) wirst Du Dir doch leisten können bei einem solchen Urlaub.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sellinaa
10.07.2017, 12:29

Steht in der Frage das ich es mir nicht leisten kann ? :D

0

Das Wasserversorgungssystem ist bei den vorhandenen Temperaturen, Regenfällen und reduzierten Abwasserbewußtsein noch immer gefährdet.

Also nimm besser das Wasser aus den günstigen Flaschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest die mal richtig auf den Pott setzen,wenn du da hin fährst,hast du das Recht, auf reines Wasser aus dem Hahn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das stimmt nicht das du noch nie für Wasser löhnen musstest, es sei denn du wohnst noch im Hotel Mama.

Und in Thai?......trinke doch einfach nur Bier und putze auch die Zähne damit, wo ist das Problem? Ein Bayer sollte da drüber stehen, oder.

Und wenn du mich jetzt fragst wie ich auf einen Bayern komme? ganz einfach, wer kann solch blöde Fragen stellen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sellinaa
10.07.2017, 12:28

Ich mag kein Bier und ich komme nicht aus Bayern 

0

Deutschland ist eins der wenigen Länder, die sich den Luxus erlauben Trinkwasser als Leitungswasser zu führen.

Selbst in den USA gilt in vielen Regionen Leitungswasser nicht als Trinkwasser. Daher haben die auch die großen Wasserflaschen in ihren Trinkwasserspendern, die water-cooler genannt werden. Tratschen nennen die water-cooler conversations.

http://de.pons.com/%C3%BCbersetzung/englisch-deutsch/water-cooler+conversation

So ist das eben woanders auf der Welt.

Ökologisch betrachtet darf man auch fragen, ob es sinnvoll ist Trinkwasser mit viel Energieaufwand in solchen Mengen zu produzieren, wenn in den Haushalten weniger als 1 % davon tatsächlich als Trinkwasser genutzt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu teuer... ist ne Kostenfrage.
Ich kauf mir wenn ich wo bin wo das Leitungswasser nicht trinkbar ist immer so 5 oder 6 Liter Wasserkanister das kommt viel günstiger als normale Flaschen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sellinaa
09.07.2017, 21:05

Ist nicht teuer , ich fliege mit 3000 Euro hin .. aber das ich dafür bezahlen muss ist halt strange weil ich das nicht kenne 

0
Kommentar von Klavier11
09.07.2017, 21:06

ich meine nicht die Flaschen sondern alles so herzurichten dass das Leitungswasser genießbar wäre ist ne Kostenfrage 😄😅

1

Was möchtest Du wissen?