Wieso kommt es immer schlimmer als man denkt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Jeder geht seinen eigenen Weg mit Höhen und Tiefen, aber am Ende zählt nur das Ziel! Manchmal im Leben muss man sich ändern, um man selbst bleiben zu können, aber das darf kein Dauerzustand werden.

Das merk­würdige Paradox des Lebens ist:
"Erst wenn ich mich akzeptiere, so wie ich bin, kann ich mich ändern.”

Ich kann dir nur den Rat geben = Kämpfe um das, was dich weiter bringt. Akzeptiere das, was du nicht ändern kannst. Und trenne dich von dem, was dich runterzieht. Du lebst nur einmal, deshalb lache so oft du kannst. Halte gegen Widerstände jede Menge Mut parat.


Verzweifel nicht und gebe niemals auf, doch es gibt Fehler,
die notwendig sind. Manchmal muss man ein kleines bisschen sterben, um wieder ein wenig mehr zu leben........das ist meine optimale Erfahrung!!!! Ich wünsche dir alles GUTE!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erstens kommt es anders, und zweitens, als man denkt

das ist schicksalsbedingt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es sowas wie Glück, Pech oder Zufall nicht gibt.

Alles ist eine Verkettung von Umständen welche irgendwo ihren Ursprung haben. Alles was dir passiert, passiert nicht unerwartet. Du siehst die Zusammenhänge nur nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?