Wieso kommt die Schweiz so viel besser mit der Flüchtlingssituation klar?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Kontrollen am Brenner sind nicht verschärft worden, das wäre auch gar nicht möglich gewesen, da es dort bis heute überhaupt keine Kontrollen gibt. Wohl aber kontrolliert die BRD ihre Grenzen zu Österreich (besonders Kiefersfelden und Walserberg) sehr scharf. Leider werden von den Medien immer wieder Falschmeldungen in die Welt gesetzt, aber anscheinend gibt es keinen seriösen Journalistgen, der den Unsinn, den er schreibt, auch einmal selbst überprüft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also laut deiner Sichtweise ist "erfolg in der Flüchtlingsfrage" möglichst viele flüchtlinge loszuwerden und möglichst keine aufzunehemen. Ist es dein Ernst? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alex35345213
05.08.2016, 03:05

Ja, so sieht es zum Beispiel Polen. Deswegen gab es in Polen heuer auch noch keinen Terroranschlag, im Gegensatz zu Deutschland, wo es alleine in den letzten Wochen 2 waren. Ich hätte lieber keinen einzigen Syrer aufgenommen, anstatt jetzt 12 Verletzte durch ein Sprengstoffattentat zu haben, aber das war ja erst der Anfang...

1
Kommentar von papavonsteffi
05.08.2016, 03:06

Auf jeden Fall ist es MEIN Ernst.

Flüchtlinge die keine sind und vorher ihren Ausweis wegschmeißen um irgend ein falsches Herkunftsland angeben zu können ...  sofort raus !!!

Und Flüchtlinge die unsere Spielregeln nicht akzeptieren wollen und hier sogar noch Straftaten begehen ...  ebenfalls sofort raus !!!

Deutschland ist in dieser Frage inzwischen das dümmste Land der Welt.

Das kleine Österreich mit 8,5 Millionen Einwohnern ...  und die noch kleinere Schweiz mit 8,0 Millionen Einwohnern machen dem ach so tollen Deutschland mit fast 82 Millionen Einwohnern vor, wie man dieses Problem richtig anpackt und vernünftig handelt.

2

So ein Quatsch.

Wir haben hier ein vehementes Problem damit, die vielen Flüchtlinge unterzubringen. Gemessen an der Bevölkerungsanzahl haben wir mit mehr Flüchtlingen umzugehen als Deutschland. Es kommt deswegen auch immer wieder zu Protesten in der Bevölkerung.

Die Grenze wird nicht ständig kontrolliert, das ist gar nicht möglich. Die Schweiz ist Schengen-Mitglied und somit gibt es generell keine Personenkontrollen mehr an den Grenzen.

Aber als Mitglied des Dublin-Abkommens ist das EU-Land für die Abwicklung des Asylverfahrens zuständig, in welchem die Flüchtlinge registriert worden sind. Und das ist eben oft Italien. Deswegen werden solche wieder dorthin zurückgeschickt, bis deren Asylantrag behandelt worden ist.

Natürlich dürfen die Flüchtlinge die Unterkunft verlassen, das ist ja kein Gefängnis. Aber sie dürfen, je nach Status, oft den Kanton nicht verlassen. Aber wer kontrolliert das schon... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BTyker99
05.08.2016, 17:06

Das was du aber als so selbstverständlich ansiehst - dass das Dublin Abkommen eingehalten wird - scheint für Deutschland nicht zu gelten. Und auch das Ausschaffen der Unberechtigten funktioniert in Deutschland wohl nicht - scheinbar im Gegensatz zu Schweiz, wenn der Artikel in dem Punkt korrekt ist. Hier werden alle illegalen geduldet und dürfen ihr Unwesen treiben, bzw. diejenigen die abgeschoben werden sollen, wissen ganz genau, wie sie das verhindern können.

1

Das Schengenabkommen sieht ganz klar vor, dass Flüchtlinge im Erstland erfasst werden müssen und dann über den weiteren Verbleib bestimmt wird. Italien hat das jahrelang nicht gemacht und den Flüchtlingen einfach Bahnbillette nach Chiasso in die Hand gedrückt.

http://www.srf.ch/news/international/italien-tut-wenig-gegen-die-illegale-weiterreise-in-die-schweiz

Irgendwann platzt uns auch der Kragen! Nun kontrollieren wir halt besser. Es kommen aber eh noch genügend in die Schweiz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was glaubst du wie viele Flüchtlinge untertauchen? Die Aussagen von Mitarbeitern und Polizei sehen dann doch anders aus als die linke Presse gerne glauben machen möchte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reine Propaganda der Linken!
Komme aus der Schweiz, kann dir mitteilen wir haben das gleiche Problem.

Da unsere Zeitungen überwigend Linksgerichtet sind erstaunt mich dein Beitrag nicht einmal...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alex35345213
05.08.2016, 03:10

Stimmt, kann nicht mehr lange dauern, bis es auch in der Schweiz zu Anschlägen kommt. Die Schweiz ist bei Muslimen besonders verhasst, wegen dem Minarett-Verbot.

0
Kommentar von swissss
05.08.2016, 06:20

Blochers BAZ links?

Köppels Weltwoche links?

NZZ links?

ja ja diese Lügenpresse

1
Kommentar von Oxym1996
05.08.2016, 14:10

erreichen diese zeitungen die breitemasse ? eher nicht!

1

Du bringst da ein bisschen was durcheinander.

Die Flüchtlinge kommen nicht nach Deutschland - sie werden gebracht. Die Flüchtlinge bleiben nicht in Deutschland, sondern werden nachdem sie erfasst wurden, weiter verteilt oder zurück geschickt.

Einfach gesagt - die Schweiz wiederum, als "Nicht-EU-Land", muss sich nicht an die EU-Bestimmungen halten und bekommt deswegen einfach nicht den "Mainstream" ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alex35345213
05.08.2016, 03:01

Wohl der mit Abstand dümmste Kommentar hier. 

1
Kommentar von BTyker99
05.08.2016, 12:40

Dass sie innerhalb Deutschlands verteilt werden, ist mir klar, das hat aber nichts mit der Frage zu tun. "Gebracht" werden sie nur, weil die Durchreiseländer sie los werden wollen, das heißt aber nicht, dass sie hier erwünscht wären.

Schweiz war auch nicht das einzige Land, was ich genannt hatte - im Artikel steht ja auch, das Österreich seine Grenze schützen kann - warum also nicht Deutschland?

0

Was möchtest Du wissen?