Wieso kommt der Notartzt oft erst später als der Rettungsdienst?

6 Antworten

Es existiert ein sogenannter Notarztindikationskatalog. Bei einer Notarztindikation werden RTW (Rettungswagen) und NEF (Notarzteinsatzfahrzeug) parallel alarmiert. Da die RTW´s und NEF´s in vielen Fällen unterschiedliche Standorte haben,kann es je nach Standort des Einsatzortes zu verspätetem Eintreffen des einen oder anderen Fahrzeuges kommen.

"Der Notarztwagen ist häufig an dem Krankenhaus stationiert, das den Notarzt stellt. Bei manchen Systemen steigt der Notarzt nur bei vorliegender Notarzt-Indikation zu, der eigentliche NAW ist sonst als RTW unterwegs. Probleme ergeben sich bei einer nötigen Notarztnachforderung, dann muss der Notarzt anderweitig zum Einsatzort gelangen (etwa durch die Feuerwehr, Polizei, Hubschrauber oder einen Krankentransportwagen). Damit ist aus dem Kompaktsystem ein Rendezvous-System geworden, bei dem der Notarzt separat zum Notfallort gelangt und sich dort erst mit dem RTW trifft, dies hat sich weitgehend durchgesetzt." http://www.rettungsdienst-interaktiv.de/Notarztwagen.php

Ja schon! Aber WIESO?

0
@Schlumpi79

weil auch die rettungssanitäter eine gewisse ausbildung haben...und der notarzt entscheidet dann das wichtigste...heißt soviel wie-der ra macht die arbeit und der arzt entscheidet wie weiter verfahren wird-so würde ich das verstehen-aber eine sehr gute frage

0

Es sieht so aus:

in den meisten Rettungsdienstbereichen exisitiert das Rendez-Vous-System. So sind in unserem RD-Bereich ca. 20 Rettungswägen und 3 Notärzte unterwegs. Die Notarzteinsatzfahrzeuge entsprechen PKWs mit Blaulicht. Meist 3er BMW, C-Klasse, Audi A4. Bei einem Einsatz, der eine sog. Notarztindikation darstellt, wird sofort parallel zum Rettgunswagen ein Notarzt entsendet. Da die beiden Fahrzeuge von unterschieldichen Standorten kommen können entsteht hier naturgemäß eine Diskrepanz bei der Eintreffzeit. Es ist manchmal auch so, dass der Notarzt zuerst eintrifft. Wenn keine Notarztindikation vorliegt, wird nur ein Rettugnswagen entsendet. Das ist gut so, den die BEsatzung hat auch eine sehr anspruchsvolle Ausbildung hinter sich. Falls sich der Einsatz doch so darstellt, dass ein Notarzt benötigt wird, kann dieser immer noch nachgefordert werden. Dies führt jedoch in der Regel zu keiner schlechteren Versorgung, da wie schon erwähnt, das RD-Team sehr gut ausgebildet ist und die Zeit gut überbrücken kann. Und @Ameno: wieso sollten die Angehörigen das nicht mitbekommen? Ist doch völlig ok, wenn ein Notarzt nachgefordert wird.

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Darf man eine Notarzt Jacke ohne Aufschrift privat tragen?

Hallo zusammen!

Ich hab die Frage schon des öfteren gelesen und wollte mir jetzt Klarheit verschaffen... Auf einer Verkaufsseite habe ich die Uniform-Jacken gesehen (also die roten mit den nein-gelben Streifen und schwarzer Schulterdeckung)

Dass man diese mit der Aufschrift RETTUNGSDIENST oder NOTARZT nicht tragen darf, ist mir klar...

Darf man eine solche Jacke denn ohne jegliche Aufschrift und ohne jegliches Symbol privat tragen?

Danke und Gruß,

LSFreak

...zur Frage

Load and Go im Rettungsdienst, ohne auf den Notarzt zu warten (Recht)?

Hallo,

seit einiger Zeit werden, zumindest theoretisch, ja wieder neue Wege zur Behandlung von Schwerverletzen beschritten.

Ich bin noch nicht im Rettungsdienst, habe mich aber schon mit PHTLS und ITLS beschäftigt.

Beide Systeme propagieren ja bekanntlich die Zeit am Notfallort so kurz wie möglich (<15min) zu halten und somit bei bestimmten Indikationen quasi erst einzuladen und dann auf der Fahrt ins Krankenhaus zu behandeln .

Nun meine Frage:

Darf ein Rettungsassistent z.B. bei einem schweren Thoraxtrauma selbstständig entscheiden direkt ins Krankenhaus zu fahren, ohne den Notarzt zu alarmieren, obwohl die Indikation da wäre, um den Transport nicht zu verzögern?

Wie würde es im selben Fall aussehen, wenn der Notarzt schon alarmiert worden wäre? Abbestellen geht ja schwer und ein Treffen auf halber Strecke kann schiefgehen.

Wie ist das die Rechtslage, die Theorie und die Praxis in Deutschland?

...zur Frage

Notarzt/Rettungsdienst ernstes Thema wieso so negative?

Altenheim Notfall, ruf ich an, pampige Telefonzentrale wenn man das Alter des Patienten nennt. Habe auch gehört das sich mal ein Rettungsdienst extrem viel Zeit gelassen hat um mal endlich voran zu gehen bzw. zu erscheinen obwohl bekannt war, dass ein Bewohner erstickt aufgrund Aspiration und blau ist. Ist der Notarzt dabei, reagiert dieser extrem sauer, wenn sich der Zustand eines alten Menschen kurzfristig verbessert hat obwohl dieser kurz davor Atemnot hatte und lange nicht mehr ansprechbar war. Oder wenn man ihm keinen extrem Fall nennt. Ungern nimmt das Rettungsdienst alte Patienten mit. Situationen müssen permanent extrem kritisch sein. Also wieso ist das so? Wir Pflegekräfte müssen uns ja absichern aber bekommen regelrecht angst, wieder so fertig gemacht zu werden von Notärzten bzw. vom Rettungsdienst. Ich meine, die verdienen doch ihr Geld, was wünschen die sich? Nur rum hocken und nirgends wohin fahren? Die stempeln uns immer als unwissendes nach hinten geschultes Pflegeperson hin. Obwohl ich mal einfach immer nur das getan habe was ein Bereitschaftsarzt gesagt hat,- Rettungsdienst holen! Mich regt das Ganze sehr auf zumal die zu viert sind und auf einen Einzigen in der Nacht richtig Dampf ablassen. Wäre der Patient daran gestorben und ich hätte nichts getan, wäre ich dran! Jemand ne Erklärung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?