Wieso kommen im krankenhaus zur Visite oder op Gesprächen immer nur Assistenzärzte?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Man bekommt im Krankenhaus das, was der Versicherungsschutz abdeckt. Je nachdem wie man versichert ist, lässt es sich der Chefarzt nicht nehmen soviel wie möglich persönlich zu machen / besprechen.

So aus dem Bauch heraus gesagt hätte ich ... der Patient vor dir wollte eventuell auch den Chefarzt sprechen aber irgendein Kerl hatte die Frechheit auch eine Op zu haben .. das warst zufällig du ? Wenn jeder auf den Chefarzt besteht müssten andere Punkte leiden ..

Die Zeit der Menschen ist begrenzt. Das Gespräch danach wird nicht so wichtig sein das der teuereste Mann/Frau im Krankenhaus mit dir 30minuten Smalltalk machen muss. Klar mag man das evnetuell aber das ist nunmal auch eine Kostenfrage .. wenn irgendwas dramatisches ist wird schon einie ausreichend qualifizierte Person mit dir reden.

andyluckin 25.07.2016, 14:59

Aber das ist mir egal für mich zählt meine Gesundheit und meine Fragen das ist das wichtigste

0
zonkie 25.07.2016, 15:13
@andyluckin

Dann versicher dich zusätzlich privat mit allem drum und dran. Kostet dich sicher erheblich mehr aber wenn deine Gesundheit für dich das Wert ist darfst du das selbstverständlich machen. Dann kommt sicher auch der Chefarzt zu dir wenn es einen solchen Tarif gibt.

Allgemein wird es aber so aussehen das ein großer Teil in der gesetzlichen Krankenkasse ist und da sind Mittel begrenzt und man kann nicht einfach mit Geld um sich werfen weil du der Meinung bist wichtiger zu sein als dein Nachbar nebendran der sich grade 5 Rippen gebrochen hat.

Schließlich beruht unser Gesundheitsystem auf Solidarität. Nehmen wir also mal weiter an das deine Op, Krankengymnastik usw usw alles von der Kasse übernommen wurden und da mal 30.000€ stehen. Bis du so viel an Beiträgen bezahlt hast vergehen sicher ein paar Jährchen .. die folge daraus .. deine Mitmenschen stehen dafür grade. Und jetzt erklär denen mal das du die Extrawurst willst und dir ein Assistenzarzt zu unterqualifiziert ist obwohl er die gleichen Infos hat wie der Chefarzt.

0
andyluckin 25.07.2016, 16:02

ja ich werde mich privat versichern ich zahl gerne mehr Geld aber weiß dann was ich habe Gesundheit ist das wichtigste im leben

0
zonkie 25.07.2016, 16:54
@andyluckin

Das Recht hast du auch. Versichere dich nur das es auch eine solche Leistung gibt wie du sie haben willst. Es könnte selbst bei super Versicheurng vorkommen das der Mann/Frau schlicht keine Zeit für solche Gespräche hat.

Ich zweifel zwar dran das deine Gesundheit darunter grade leidet aber es ist deine Sache. Du musst nur die nötigen €€ verdienen... das wird mit 100€ im Monat nicht laufen

0

Das ist ein alt bekanntes Thema und ist von KH zu KH unterschiedlich. Als die KH noch in Staatlicher Hand waren, hat der operierende Arzt auch den Pat. persönlich aufgeklärt bzw. gesprochen. Nach der Privatisierung der KH haben die KH natürlich nach Gesetzeslücken gesucht, um die Kosten so gering wie möglich zu halten. Denn jetzt steht nicht mehr der Patient an erster Stelle sondern wirtschaftliche Interessen. In Deutschland wurde noch nie so viel operiert oder Herzkatheteruntersuchungen etc. gemacht wie heute. Das wird nicht zum Wohle des Pat. gemacht sondern aus finanziellen Gründen. Leider ist es so, dass auch die privatversicherten mit Chefarztbehandlung den Chefarzt nur selten sehen. Trotzdem darf das KH eine Chefarztbehandlung abrechnen. Der Chefarzt kommt nur, wenn es Probleme gibt oder gravierende Fehler vorliegen. Dieses geldgierige Gesundheitssystem kannst du nur ändern, wenn du dich vor der nächsten Wahl erkundigst, welche Partei diesen Missstand wieder abstellen will und diese Partei dann wählst. Nicht wählen ist das schlimmste was du machen kannst. Eigentlich ist der Staat verpflichtet dem Bürger solche sozialen Grundrechte zu gewähren. Denn die Bürger können ja auch nicht sagen, ich bezahle keine Steuern mehr weil der Staat meine Steuern Zweckentfremdet was er ja nachweislich tut. Trotzdem nennt sich dieser Staat noch sozial. LG






andyluckin 25.07.2016, 15:56

da hast du recht das ist ein asoziales verhalten muss man so sagen es wird auch operiert obwohl es oft nicht sein muss und der Patient trägt dann das leid mit sich das Gesundheitssystem ist ein Geschäft geworden nix anderes als Profit zu erzielen gilt ich werde jetzt sehr viel besser auf meine Gesundheit achten

0

Die Oberärzte frühstücken in der Zwischenzeit gemütlich.

Nee, Spaß daneben...bei mir war das nicht so, aber manchmal waren die oberen Ärzte wikrlich nicht dabei, dann operieren die vielleicht oder besprechen etwas sehr wichtiges wie Notfälle.

Leider haben die Ärzte nicht die Zeit nach jeder op zu jedem zu gehen, jedoch wenn du das dringende Bedürfnis hast mit einem zu sprechen solltest du einfach al fragen

Wenn du keine Zusatzversicherung hast, hast du keinen Anspruch auf einen bestimmten Arzt. I.d.R. können die Assistenzärzte aber auch helfen, da sie ja deine (OP)-Unterlagen haben, wenn nicht, frage doch einfach nach dem Oberarzt bzw. Operateur, vielleicht nimmt er sich dennoch Zeit für dich.

Dann frag doch einfach nach dem Arzt. Ein Assistenz Arzt kann dir deine Fragen aber auch beantworten. Steht doch alles in deiner Karte drin.

Normalerweise ist in einem Krankenhaus einmal pro Woche Chefarzt Visite

Was möchtest Du wissen?