wieso kommen die meisten Filme donnerstags ins Kino?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil der Tag (in Deutschland) für die höchsten Einspielergebnisse am Kinostarttag sorgt (zumindest theoretisch.. es liegt ja auch am Film selbst). In der ersten Wochenhälfte sind die Leute eher mit Arbeiten beschäftigt und gehen weniger ins Kino. Freitags und Samstags sind eher die Disco-Tage, Sonntag ist der "Familientag". Bleibt also der Donnerstag als bester Tag. Und je besser ein Film startet, desto mehr Leute rennen ins Kino. Ist also eine Marketingstrategie. Antwort von User fenway03 (http://www.gutefrage.net/frage/wieso-kommen-kinofilme-immer-erst-am-donnerstag-in-die-kinos)

ich denke es liegt einfach dran, dass donnerstags fast überall "kino-tag" ist, da ist der eintritt billiger und desshalb hat man mehr zuschauer und das hat man ja gerne mal zum filmstart ;)

Eigentlich keine Tradition, sondern Veränderung. In den 80ern war es so, dass der Kinostart, wie in den USA und vielen anderen Ländern, am Freitag erfolgte. Um aber einen stärkeren Kinostart mit höheren Besucherzahlen zu haben, bei dem zuvor ja Fr - So + Previews angerechnet wurden, kam man dann irgendwann 1985? 1986? auf die Idee, den Donnerstag als Kinostarttag zu nehmen und nicht mehr den Freitag. Darauf gab es schönere Zahlen. Das war der Grund. Der Grund hatte nichts damit zu tun, dass Donnerstags mehr Leute ins Kino gehen als am Wochenende, sondern nur damit, um eine schönere Statistik vorzeigen zu können.

Bestimmte Wochentage bedeuten nicht pauschal, dass an diesen mehr oder weniger Leute ins Kino gehen. Es hängt immer vom Film selbst ab. Und viele Kinobesucher gehen gar nicht in die Disco. ;-)

Was möchtest Du wissen?