Wieso könnte die America First-Politik von Trump das Wirtschaftswachstum dort bremsen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auch die US-amerikanische Industrie ist auf Zulieferung angewiesen. Aus Mexiko, aus Europa, und auch aus China. Auch dort (in den USA) wird nicht alles "autark" (aus einheimischen Mitteln) hergestellt, sondern man kauft auf dem Weltmarkt das ein, was man brauchen kann, und was zu vernünftigen Preisen erhältlich ist. Einen Teil bezieht man aus eigenen Quellen.

Auch die Amis kaufen japanische oder europäische Autos, weil Japan (und z.T. auch Europa, derzeit ein wenig gedämpft durch den VW-Skandal) gute Autos bauen kann/können. Kaum einer kauft ein Auto, nur weil "made in XY" drauf steht. 

Die Wirtschaft ist verzahnt, kaum einer kommt alleine zurecht (außer Nordkorea, die versuchen das, es funktioniert aber sehr schlecht; Südkorea - weltoffen und vielseitig vernetzt - steht deutlich besser da).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, wie hier bereits geschrieben worde müssen wir das erstmal abwarten.

Aber wenn er bspw. Strafzölle gegen bestimmte Länder oder Unternehmen verhängt, können andere Länder ihrerseits auch Strafzölle gegen die USA verhängen. Da die USA auch eine große Exportnation sind, würden die Exporte in diese Länder (z.B. China) einbrechen und dies könnte zu einem Rückkang des Wirtschaftswachstums führen.

Des Weiteren könnten durch die Steuersenkungen (was meistens auch mit Einsparungen im Sozialstaat und in den öffentlichen Investitionen einhergeht) die Wirtschaft gebremst werden. Gerade das produzierende Gewerbe würde von einer niedrigeren Steuerlast zwar profitieren, allerdings würden Schulen, Straßen, Dämme und alle Unternehmen und Dienstleister die öffentliche Güter herstellen oder öffentliche Räume bearbeiten darunter leiden. Was in den USA nicht unerheblich wenige sind.

Ein Gegeneffekt könnte allerdings auch sein, dass durch eine aggressive Steuersenkungspolitik Unternehmen in die USA abwandernd, was dann diese negativen Effekt abmildert...sollten aber Strafzölle gegen die USA verhängt werden, dann wird auch kein Unternehmen seinen Hauptsitz in die USA verlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Wirtschaft viel zu verzahnt ist, als das ein Land sich erläuben könnte, seine Wirtschaft derart abzuschotten. Kurzfristig wird Trump Wachstum bringen aber langfristig wird es ihm um die Ohren fliegen.

Mit viel viel Pech fliegt es erst seinem Nachfolger um die Ohren und Trump wird unverdient als Held im Gedächtnis bleiben wie Ronald Reagon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieviele Trump-Fragen denn noch? Es weiß immer noch niemand, was dieser Typ alles anstellen wird und was alles Wahl-Polemik war.

Laßt dem mal die bekannten 100 Tage Zeit, dann sind wir ein wenig schlauer.

https://de.wikipedia.org/wiki/100-Tage-Frist


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?