Wieso können Wespen öfter als Bienen stechen?

6 Antworten

Weil der Stachel einer Biene aufgrund eines Widerhakens beim Stich in der menschlichen Haut festsitzt und sich die Biene dadurch den kompletten Stechapparat samt Darm etc. herausreißt und entsprechend stirbt. Eine Wespe sticht dagegen zu, injiziert ihr Gift und kann den Stachel (da ohne Widerhaken) problemlos wieder aus der Haut herausziehen und für den nächsten "Feind" verwenden.

Oder gern auch nochmal für den selben. Diese fiesen Aggrobiester stechen gerne wild um sich, und stechen dann auch mal gerne zwei, drei, viermal hintereinander zu, wenn sie die Gelegenheit haben, weil sie etwa unter dein T-Shirt gelangt sind...

0

beim einstechen verlieren die bienen seine stacheln bei der wespe ist das nicht der fall=)

Wespen beißen meistens, das ist ihre Waffe. Wenn man sich Nahaufnahmen ansieht, dann weiß m,an auch warum das so weh tut. Der Speichel löst dann Allergien aus, wenn du nicht allergisch bist ist nach einer Stunde und direkter Behandlung mit einem Eiswürfel nichts mehr zu sehen.

Nope, sorry. Wespen wie Bienen beißen sicherlich nicht. (Wenn man beißen als Attacke mit den Beißwerkzeugen bezeichnet) Sie besitzen einen Stachel mit dem sie zustechen. Warum Wespen das öfters, Bienen nur einmal können, wurde ja schon geschrieben.

Insekten die z.B. "beißen" sind zum Beispiel die Bremse oder Stechmücke. Ein Biss ist es im wirklichen Sinne nicht, da sie einen Stechrüssel verwenden und keine Zähne wie wir beim Abbeißen.

0

Was möchtest Du wissen?