Wieso können so viele keine Türken leiden? Gibt es dafür Gründe?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der überwältigende Teil der Deutschtürken benimmt sich sehr gut. Nur ein kleiner Teil fällt auf und viele denken fälschlicherweise, alle wären so.
Ist doch immer die typische Spirale der Vorurteile.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gründe könnte ich einige nennen und diese sind nicht Vorurteile, sondern Erfahrungswerte.

Aus Erfahrung in der Sozialarbeit würde ich z.B. sagen, daß über 90 % der türkischen Arbeitgeber und Hausbesitzer Bulgaren ausbeutet.

Zwar sind nicht alle Muslime Türken in Deutschland, doch sehen ich immer wieder, wie muslimische Türken unter dem Mäntelchen der Religion ebenfalls ausbeuten und die durch Kleidung u.ä. zur Schau gestellte Religiosität pervertieren, indem sie sie für ihre materiellen Vorteile benutzen.

Wenn ich dann an all die Schwachköpfe in der Türkei und in Deutschland denke, die diesen Diktator Erdogan zur Macht verholfen haben und noch weiter festigen wollen, dann läßt das meine Sympathie für Türken, mit denen ich übrigens seit Jahrzehnten verbunden bin, durchaus schrumpfen, ohne dadurch Freundschaften und Bekanntschaften mit Türkeistämmigen aufzugeben.

Der nun als Mörder verurteilte Raser von Berlin mag dem bekannt gewordenen Vornamen nach ebenfalls Türkeistämmig sein. In dem Viertel, in dem ich lebe, sind Migranten aus der Türkei stark vertreten, daher fallen jugendliche Raser hier auch besonders als "Türken" auf. Das trägt auch nicht gerade zur Sympathie bei.

Da Migranten aus der Türkei nun einmal die größte Gruppe in Deutschland sind, haben wir ein wie auch immer geartetes näheres Verhältnis zu ihnen und ihrem Herkunftsland als das bei anderen Bevölkerungsgruppen der Fall ist. So kann ich mich zwar auch über das tumbe amerikanische Volk aufregen, das sich solch einen gefährlichen Clown zum Präsidenten gewählt hat, doch der Erdo-wahn ist mir irgendwie näher und regt mich daher mehr auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sooo viele sind das gar nicht. 

Nur diejenigen die keine Türken mögen, fallen am ehesten auf. Die anderen gehen in der Masse unter, sie nimmt keiner wahr.

Stell dir das mal so vor:

Die Feuerwehr eines Ortes feiert irgendein Fest. In Uniform.

Bis auf einen sind alle vernünftig. Nur dieser eine besäuft sich und benimmt sich etwas daneben. 

Was sagen die Leute die diesen 1 sehen: Mein Gott, da säuft die Feuerwehr schon wieder, benehmen können sie sich auch nicht.

Würden er keine Uniform anhaben, hieße es nur X Y  hat wieder mal gesoffen.

So wird verallgemeinert, gerade weil es eine Minderheit ist.

Die Leute die keine Türken mögen tragen zwar keine Uniform, ihr verhalten ist aber das gleiche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Xenophobie nennt man das. Anfang der 60er Jahre waren es die Italiener, "die alle mit Messern auf einander losgingen", jetzt sind es halt die Türken.

Gähn. Albern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann ich als Türke nicht nachvollziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage kann ich nicht nachvollziehen.

Ich habe eine sehr gute türkische Freundin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nennt man Rassismus und Vorurteile. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?