Wieso können Klavierspieler ihre Stücke auswendig spielen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klavierspieler spielen ihre Stücke meistens nur als Solokünstler auswendig. Alle Orchestermusiker spielen nach Noten und meistens mit einem Dirigenten. Die brauchen die Noten wegen des Takts und der Geschwindigkeit.Bei Bands spielen die Keyboarder auch auswendig und Pianisten auch.

Genau so ist es. Vermutlich hast Du gesehen, dass zum Beispiel ein Orchester im Fernsehen spielt. Dann spielen die Bläser und Steicher nach Noten und, wie ersatzfahrer24 schon sagt, der Solist am Klavier spielt auswendig. Aber das würde ein Violin- oder Oboensolist ebenfalls so machen. Das hat eigentlich nichts mit dem Instrument zu tun.

0

Da gibts viele Gründe ich zähl mal die hier noch nicht genannten auf ^^ spiele selbst :D

  • … weil Klavierspieler die Melodie spielen und die einfach wie ein Ohrwurm im Unterbewusstsein überläuft, die linke Hand spielt (nur als Beispiel also sie kann auch die Melodie spielen) die Begleitung dazu und führt somit wie ein Faden immer weiter, was die Bläser oder andere Instrumente nicht haben
  • … weil man ein Stück nicht gleich kann und es Monate lang übt (also ich meine jetzt wirklich die Sachen wie Chopin, Mozart Sonaten…
  • … weil man linke und rechte Hand meistens getrennt lernen muss und dann nochmal das verbinden muss und zusammen spielen muss
  • … da das musizieren am Klavier viel schwerer ist als bei anderen Instrumenten und somit nicht das Noten klauben, schauen das Schwere am Klavierspielen ist sondern eher es musikalisch richtig zu spielen GLG^^ Vielleicht hilft dir das

beim klavier muss an immer gut auuf die noten achten un auf die finger und um sich besser zu konzentrieren spielt mann es auswendig das geht dann viel leichter auserdem spielt man ohne noten mit mehr gefühl^^

Was möchtest Du wissen?