Wieso können die skandinavischen Leute Englisch so gut wie die zweite Muttersprache benutzen?

12 Antworten

JA das stimmt die sprechen sehr gut englisch. ich denke es liegt daran dass sie es häufig nutzen. Da spricht auch die ältere generaion sehr gut englsich. also meine mutter spricht keinen ton entlisch. Und ja sie haben in den kinos nur englische filme und auch auf DVD´s(früher zumindest). Denke da hat man dann einen ganz anderen bezug dazu.

Weil der Englischunterricht schon in der 3. Klasse beginnt - und nicht als Kinderspiel, sondern es wird richtig Englisch GELERNT.

Weil die wenigsten Menschen in der Welt die skandinavischen Sprachen sprechen und die Dänen, Finnen usw. Englisch beherrschen MÜSSEN. (Viele Finnen z.B. sprechen neben Finnisch Schwedisch, Englisch und Deutsch.)

Weil im Fernsehen und im Kono die Filme NICHT synchroniert werden: Untertitel reicht!

Weil der Fremdsprachenunterricht in den oberen Klassen (Sekundarschule, Gymnasium) weit mehr Wert legt auf SPRACHERWERB, und weit weniger auf Literatur wie hier in Deutschland.

Weil Lehrer in Skandinavien eine hochgeschätzte Berufsgruppe sind, während sie hier oft von Eltern, Schülern und Teilen der Öffentlichkeit verunglimpft werden.

Tippfehlerkorrekturen: Kino, synchronisiert.

0

Amerikanische Englsich ist nicht Britisch Englisch. da sind große unterschiede.

Ausprache und Mischwörter.

Britanien, Australien, Neuseeland, Kanada, ca. 90 Mio die richtiges Englsich können.

Amerikanisches Englisch gebildet aus.

Native, Deutsch, Italienisch, Französich, Spanisch, aber mit der zeit und wegen der Hören Geburtenrate der ... Hispanik Latinos.... wird Englsich immer mehr von Spanisch verdrängt.

40% in USA haben Spanisch als Muttersprache.

0

Die "Logik-Kette" funktioniert andersherum. Für vergleichsweise kleine Länder wie Norwegen, Schweden, Finnland oder Dänemark rechnet sich die teure Synchronisation nicht. Deswegen sieht man dort ausländische Filme normalerweise im Original (mit Untertiteln). Natürlich hilft das dann beim Erlernen einer Fremdsprache.

Und nein, nach meiner Erfahrung können zwar sehr viele "Nordländer" ganz gut Englisch (im Schnitt deutlich besser als wir), aber - bis auf Ausnahmen - nicht so gut wie ihre Muttersprache. (Menschen, die eine Fremdsprache wie ihre Muttersprache sprechen, findest Du übrigens nicht sehr häufig.)

Probier's doch mal selbst aus, wie sich das mit Originalfilmen für Dich anfühlt. In den TV-Programmen findest Du sie unter der Bezeichnung "OmU" (Original mit Untertiteln). Ab und zu laufen die auch bei uns. Gruß, earnest

Meine persönliche Zahlen.

Deutschland 82 Milionen. österreich 10 Mio. Schweitz 6 Mio. Niederlande, 2 mio. Belgien 1 mio. Frankreich (eslas/Lotringen) 3 Mio. Lichtenstein, Luxemburg, Süd Tirol, Dänemark, Polen, Mallorca. Ibiza, ca. 5 Mio.

ich schätez so etwa 108 Mio Menschen die Deutsch als Muttersprache haben.

da lohnt sich das übersetzen. bezahlt von GEZ gebüren bei 11 Miliarden Euro lohnt sich das auch. 100 TV Sender, + 400 Radio Sender in deutsch ...

Deutsch ist die Dominierende Sprache in 3 Länder.

Köln ist Europas Hollywood

0
@EurasiaUSA

obwohl in Belgien Französisch, und Flämmisch (niderlandich) die landesprachen sind.

wird Deutsch als verständigungsprache in gesprochen von Nord und Süd.

Franzosen wollen kein englisch lernen. Niederländer weigern sich Französisch zu sprechen. (zu Schwer)

Deutschland hat einfach in mehr Nachbarländer als andere.

Russisch wird wegen Diktatur, unterdrückung nicht gern von den Ost-europarn gelernt.

Kein Land Sendet seine TV programme offen und unverschlüsselt. (GEZ) die meisten Länder haben nur 3 bis 10.

England ist zu weit weg, eine Insel mit wenig Kontakt.

0

Was möchtest Du wissen?