Wieso knacken meine Heizkörper wenn sie abgedreht sind? Mietminderung möglich?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kann ich gut nachvollziehen... Würde ich übrigens genauso machen...

Was das eigentliche Problem betrifft... Ech ne Herausforderung... Hab ja schon ähnliches erlebt und behoben, da war es allerdings so, dass die Heizungsrohre nicht isoliert waren un im Estrich dann durch die Wäremeausdehenung für Spannung und sehr gut hörbarer Entspannung dieser gesorgt haben...

Das es allerdings aufhört zu knacken, wenn Du das Ventil öffnest.... Krass! grübeldübel

Bei einer zentralen Heizung und so vielen Parteien.... Scheidet ja Problemkind 1 fast aus... Also wenn die Pumpe gegen mehrere geschlossenen Ventile drückt usw... Obwohl das Problem nicht mehr besteht, wenn ihr das Ventil öffnet ja eigentlich genau dafür spricht...

Und das ist nur in Eurer Wohnung so?

Ist echt en Ding, ihr kommt ned zufällig aussm Westerwald...lach

Nein wir kommen aus dem schönen (Unter-)Frankenland =) Ich war heimlich mal im Heizungsraum und die Umwälzpumpe knackt definitiv nicht. Da unten ist kein Klopfen festzustellen. Zum Glück habe ich mittlerweile genug Videobeweise gesammelt, ich habe das Gefühl das wird noch böse enden...

0
@drtek

Eine möglichkeit geht mir da noch durch den Kopf... Vielleicht wurde das noch nicht untersucht... Oder vergessen...

Prüfe mal bei jedem Heizkörper in der Wohnung, ob auch tatsächlich der Vorlauf zuerst warm wird, wenn du den Thermostatkopf aufdrehst... Vielleicht sogar mit dem im Schlafzimmer anfangen...

0

Sicher kann die Miete gekürzt werden. Fragt sich nur was Du davon hast. Es ist kaum davon aus zugehen das Du dann besser schläfst. Im Gegenteil, Du kannst dann zusätzlich Nachts darüber Nach sinnieren warum sich dein Vermieter dir gegenüber plötzlich alles andere als Nett verhält.

Ich würde 10% pro Monat sparen und da wir eh in eine größere Wohnung ziehen wollen, kommt dieser Bonus ganz gelegen. Zudem war mein Vermieter schon seit Anfang an alles andere als kooperativ.

0

Ich vermute das Knacken kommt von Spannungen in den Metallrohren die sich erwärmen oder abkühlen. Das muss nicht zwangsläufig in deiner Wohnung sein. Die Geräusche übertragen sich über die Heizungsrohre. Ob dadurch aber eine Mietminderung gerechtfertigt ist, solltest Du beim Mieterbund nachfragen.

Heizung "knackt": Luft ablassen?

Unsere (neue!) Heizung - sprich die Heizkörper - "knacken". Heisst das, ich muss Luft ablassen?
Wenn ja, muss die Heizung beim Luft ablassen auf- oder zugedreht sein?

Hier in unserer neuen Wohnung ist u. a. die komplette Heizungsanlage neu gemacht worden. Also auch neue Leitungen, neue Heizkörper und eine neue Gastherme.

Wer kann mir also mit diesem komischen Knacken weiterhelfen? Es ist KEIN Gluckern!

...zur Frage

Heizung wird im Winter Nachts ausgemacht, was tun?

Hallo,

ich lebe in einem Einfamilienhaus und bewohne dort das 1. Obergeschoss (Dachstuhl) und habe 72qm² mit 2 Zimmern. Mein Vermieter wohnt unter mir. Er selber heizt Tagsüber mit Briketts oder auch Schlagholz. Zudem bin ich Single und habe mit sagte ihm, damit wir die Kosten niedrig halten können das ich mich eigentlich nur im Schlafzimmer aufhalte und dieses auch beheize, zudem sage ich im Bescheid, wenn er bitte für neues heißes Wasser zu sorgen hat. Er selber ist an die 70 Jahre alt und beheizt selber meist nur 1 Zimmer. Tagsüber habe ich auch angenehme Temperaturen in meinem Zimmer, nur nicht in der Nacht. Hier dreht er die Heizung ab 11 Uhr komplett aus und geht ins Bett (Seine Aussage). Das Haus scheint nicht wirklich gut isoliert zu sein, denn um ca. 1 Uhr habe ich um die 15 Grad und ab 7 Uhr morgens 10 Grad. Ich habe ihn schon gebeten die Heizung im Winter, wenn es an den Gefrierpunkt kommt an zulassen, damit die Wohnung nicht komplett auskühlt und er nicht mehr Energie verschwenden muss um die Wohnraumtemperatur zu erreichen. Letzten Winter war ich hierdurch sehr oft Krank und hatte dadurch auch eine Erkältung verschleppt. Die Möglichkeit einer Heizkostenbrechung zu bekommen habe ich leider nicht. Da dieses nicht in dem System integriert ist. Dennoch zahle ich 80€ Monatlich für Heizung.

Nun zu meiner Frage: Sind diese 80€ überhaupt zulässig? Welche Möglichkeiten habe ich, wenn er sich weigern sollte die Heizung im der Nacht an zulassen.

MFG

...zur Frage

Nachtabsenkung Warmwasser durch Vermieter zulässig?

Die Ölheizung der Wohnung ist auch für die Wassertemperatur zuständig. Da die Heizung abends abgsenkt wird, ist auch nur noch ein Rest Warmwasser im Speicher. Welche Menge Warmwasser muss nachts verfügbar sein? Momentan ist es etwa eine Badewanne voll, danach nur noch kalt..

...zur Frage

Heizung macht strömungsgeräusche?

Wir haben eine Gaszentralheizung
In der Einliegerwohnung gibt es störende Strömungsgeräusche sobald der Thermostat auf Frostschutz gestellt wird.
Ist das Thermostatventil grösser als2 eingestellt sind die Geräusche weg. Den Thermostatventil haben wir schon aufgemacht und der Nippel ist bewegbar, ebenso bringt es nichts die Schrauben unten am Heizkörper auszudrehen.

...zur Frage

Wieso wird eine eingeschaltete Heizung nach einer Zeit kalt?

Hallo, folgendes Szenario: Ich stelle die Heizung mittels dem Thermostatventil auf Stufe 2. Dann fängt diese voll an zu powern. Nach einer gewissen Zeit und wenn es im Zimmer etwas Wärmer ist, wird der Heizkörper wieder kalt. Zumindest im unteren Bereich. Oben ist dieser noch ein wenig warm, unten aber schon ganz kalt. Am Thermostat habe ich nicht gedreht und ein Thermometer habe ich auch nicht im Zimmer hängen. Wieso wird der Heizkörper wieder kalt? Ich denke, darum, da es im Zimmer wärmer geworden ist. Aber woher weiss die Heizung das? Und wo wird runtergedreht? Wie gesagt ich habe am Thermostatventil am Heizkörper nichts gemacht.

...zur Frage

Heizkörper rostet - Mietminderung?

Hallo, ich habe ein Problem und zwar rostet das Rohr an meiner Heizung im Schlafzimmer, es tropft auch immer schon ein wenig. Das Problem ist schon seit dem Einzug bekannt (vor über EINEM Jahr). Der Vermieter hat es am Anfang selbst versucht zu reparieren, aber das hat natürlich nichts gebracht. Nun versuche ich ihn ständig zu erreichen, schreibe E-mails (darauf reagiert er am ehesten). Es war sogar schon eine Firma da und hat es ausgemessen und hat ihm ein Angebot geschickt, aber seit dem ist weiter nichts passiert, das war vor 3 Monaten. Nun habe ich ihm eine Mietminderung angedroht, ist das berechtigt und wenn ja wieviel darf man kürzen?? Ich wäre echt dankbar um eine Antwort.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?