Wieso klappt Sex nicht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dein Scheideneingang ist auch sehr dehnbar nur verkrampfst du vermutlich schon allein in der Erwartung, dass es wieder weh tut, wenn du sie mit den Fingern zu "dehnen" versuchst und dann geht natürlich nichts mehr. 

Außerdem kann ja bei solchen Versuchen eigentlich auch wenig Lust und Erregung entstehen, sodass du alles noch nicht optimal durchblutet ist und vielleicht auch nicht feucht genug (Anzeichen für sexuelle Erregung).

Vielleicht ist ja auch dein Jungfernhäutchen noch "im Weg" und deshalb hast du dieses Gefühl der Enge?

jetzt, wo ich mehrere Fragen bei dir zum Thema gelesen habe, vielleicht noch folgender "Tipp":  Du schreibst, dass du drei Fingerspitzen etwas in die scheide einführen kannst, aber wenn du mehr eindringst, dass dann der Schmerz kommt. 

Versuch einfach bis gerade zu den ersten Schmerzanzeichen zu gehen und dann inne zu halten und ganz bewusst den Scheidenmuskel zu entspannen. 

Damit die Lust dabei nicht zu arg zurück gehst, kannst du dich z,B, dabei selbst zusätzlich am Kitzler stimulieren, aber die Finger in der Scheide ganz ruhig halten. 

Wenn du das Gefühl hast, der Schmerz verringert sich oder ist weg, dann gehst du mit den Fingern etwas tiefer in die scheide hinein und dehnst sie wieder etwas mehr und zwar so weit, wie es für dich ohne Schmerzen geht. 

Wenn du diese "Übung" öfter machst, dann lernst du vielleicht dabei, deinen Scheidenmuskel ganz bewusst zu entspannen und dich mehr zu öffnen. 

So etwas geht natürlich nicht von heut auf morgen aber so ein schrittweises Vorgehen, hilft vielleicht.

0

Vielleicht hast du nur angst vor den schmerzen sodass es verkrampft und der Penis nicht eingeführt werden kann. Bleib locker und lass es auf dich zukommen, wenn es weh tut sag ihm Bescheid damit er es langsamer angehen kann.

Was möchtest Du wissen?