Wieso keinen Apetit?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Liebe krickkrack, es freut mich sehr zu hören, dass Dir der Klinikaufenthalt geholfen hat und Du auf einem sehr guten Weg bist die Magersucht hinter Dir zu lassen (Du selbst wie auch Deine Eltern, Therapeuten haben, wie es mir scheint, schnell reagiert - das ist (leider) nicht selbstverständlich - sei stolz auf Dich).

Nun warst Du eine Woche in der Schule, hattest wohl auch etwas Stress (da es anders war als erwartet), allenfalls nicht ganz so regelmässig gegessen - dass kann sich durchaus negativ auf Deinen Appetit, Dein Hungergefühl auswirken - wichtig ist es dranzubleiben, dann wirst Du auch diesen Rückschlag überwinden 😊

Super ist, dass Du Dich auch wirklich nicht wiegst - und wie auch loema anmerkt, wenn die Hose zwickt ist das ein sehr gutes Zeichen für den Erfolg Deiner Therapie 😉

Du schriebst, dass Du vieles bereust - nun, wir alle machen Fehler (und können oft andere oder auch uns selbst nicht davor bewahren) - wichtig ist es diese einzugestehen und daraus zu lernen. Wie Marienkaefer76 Dir riet entschuldige Dich bei der Schülerin die Du runtermachtest (selbst wenn Du meinst es sei zu spät - das ist es nämlich nur in seltenen Fällen). Sag andererseits auch Deinen Freunden wie wertvolle Dir ihre Freundschaft ist.

Es wird wohl noch einige Ups & Downs geben - sei zuversichtlich und nimm Tag für Tag, Du schaffst das.

Naja. Du bist wieder zu Hause.
Sicherlich haben deine Eltern die Zeit nicht in einer Klinik verbracht.
Und so ist eventuell zu Hause genau das gleiche los, wie bevor du in der Klinik warst.
Pass auf dich auf. Dein Ziel ist ja, dass die Hose wieder enger wird.
Lass es geschehen.
Und halte dich an das, was du in der Klinik gelernt hast.
Nimm das als festes Gerüst und gehe deinen Weg in ein gesundes Leben.

Solche Dinge solltest du mit deinem Therapeuten besprechen, du bist doch hoffentlich noch in Therapie? Mit dem Klinikaufenthalt allein ist es nämlich nicht getan. Du brauchst auch jetzt noch psychologische Betreuung. Die Gefahr, in die Essstörung zurück zu fallen, ist jetzt noch viel zu hoch, als dass man dich damit allein lassen sollte.

Was möchtest Du wissen?