wieso kein training vor alkoholkonsum?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo! Das sind wieder einmal diese unnötigen Überspitzungen.  Ich habe hier inzwischen umgedacht und der warnende Finger bleibt zumindest halb unten. Zunächst : Training ist immer gut. Und Alkohol danach oder Tage davor? 

Otto-normal-Sportler wird keine Probleme bekommen wenn er das sporadisch macht und sich nicht gerade absaufen lässt. Das empfindliche System des Hochleistungssportlers reagiert da ganz anders. Aber auch der Trinkt mal Alkohol. 

Von einem befreundeten früheren Olympiasieger weiß ich das er sich oft nach einem knallharten Training 1 Glas Bier gegönnt hat - ich war auch mal dabei.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Nun da muss man wohl Alkoholkonsum und Alkoholkonsum unterscheiden. Generell ist das Training eigentlich immer gut, entsprechende Reize werden so oder so gesetzt, die Ausdauer wird auch mit trainiert, Kalorien werden verbraucht usw. Ob es dann die Hormonsituation zulässt, dass Muskulatur hinzukommt steht auf einen anderen Blatt.

Frage ist natürlich reden wir von 1-2 Bierchen bzw. Gläser Rotwein oder vom Komasaufen am Wochenende.

Alkohol entwässert, da Muskulatur zu 80% aus Wasser besteht ist das logischerweise hier nicht hilfreich und spiegelt sich meist in der Trainingsleistung wieder, wenn man es übertreibt. Auch sinkt der Testospiegel, bei entsprechenden Komasaufen kann es bis zu zwei Wochen dauern bis dieser wieder auf Ausgangswert ist.

Alkohol ist nicht gut beim Muskelaufbau, es hindert den Muskel beim Wachsen.

Was möchtest Du wissen?