Wieso kauft man immernoch Musik über Itunes, wenn man es doch einfach kostenlos vom Internet runterladen kann?

11 Antworten

Kostenlos ist in der Regel nicht legal. Du klaust dir ja sicher auch nicht im Edeka die Milch, da die ja nur ein paar Cent kostet und der Edeka doch super läuft und es sicher nicht auf besagte paar Cent ankommt.

Klar, bei nicht-haptischer Ware ist das Unrechtsbewusst sein kaum bis gar nicht vorhanden und man kopiert fröhlich Filme, Serien, Musik, Software und Bücher, aber irgendwann erwischt es einen (oder jemanden aus dem Bekanntenkreis) dann doch mal und man überlegt es sich vielleicht zweimal, ob man das jetzt über P2P lädt oder nicht doch kauft.

Und ein wichtiger Faktor ist sicher das Alter: Sobald man irgendwann Geld verdient und einem 10€ im Monat nicht weh tun, kann man seine Zeit auch für eindeutig Besseres als in eine MP3-Suche oder das zigfache Konvertieren über bestimmte Websites investieren.

Als Alternative gibt es ja außerdem Streaming, wo man z.B. günstige 8€ für Aldi Life bezahlt und so einen Großteil der aktuellen Alben jederzeit und stressfrei hören kann.

Ganz einfach, weil wir sonst bald keine sänger mehr haben.

Sänger, schauspieler, das sind jobs wie jeder andere auch. Sie wollen schließlich für ihre leistung bezahlt werden. 

Du möchtest bestimmt auch am monatsende dein gehalt.

Früher war es nur nervig, sich ein komplettes album kaufen zu müssen, nur weil einem 1-2 songs gut gefallen haben. Illegale downloads stiegen an. Als nun eingeführt wurde sich einzelne songs kaufen zu können, sank die zahl illegaler downloads. Es wurde quasi fair und erschwinglich. 

Erstens ist die Klangqualität bei CD's oder Schallplatten besser(bei itunes nicht unbedingt), und zweitens haben viele Menschen einen gewissen moralischen Kompass. Eine Albumproduktion kann locker eine sechs- bis siebenstellige Summe kosten. Und Rihanna oder Madonna werden sich um ihre finanzielle Situation Sorgen machen müssen, aber was ist mit den Musikern, die "nur" ein paar tausend Alben oder Songs verkaufen? Die können jetzt schon nicht mehr davon leben.

Ja, für die habe ich ja immernoch verständnis (zb. Rapper), aber wer für jemand wie Riganna zahlt..

0
@Ask4Answer

Ach, und Du entscheidest wer es verdient hat Geld für seinen Song zu bekommen und wer nicht? Ach was würd ich lachen wenn dir ne strafbewehrte Unterlassungserklärung ins Haus flattert :D

0
@Messkreisfehler

Ich meinte natürlich KEINE Sorgen machen müssen. Von dem,was das Plattenlabel mit Rihanna verdient, können wieder einige Nachwuchskünstler ihre Musik aufnehmen.

0

Was möchtest Du wissen?