Wieso kann mich in meiner neuen Klasse keiner leiden,wieso wirke ich so arrogant?

12 Antworten

Sprech sie darauf an und frag, was sie genau an dir auszusetzen haben und warum. Und wenn das nicht aufhört würde ich mal mit einem Lehrer / einer Lehrerin reden oder mit deinen Eltern.

Ich meine, so wie du das beschreibst kennen deine Klassenkameraden dich ja eigentlich noch garnicht...

Aber lass dich auf keinen Fall davon runterziehen, denn jeder Mensch ist einzigartig und auf seine eigene Weise wundervoll und wunderschön.

Ich kenne das von früher. Ich bin auch umgezogen, und kam in der 8.Klasse in eine neue Schule. Da war das ähnlich. Ich war in dem Alter sehr zurückgezogen, und habe mich nichts getraut. Das wirkte für die anderen als Gegenwehr und Arroganz... . 

Sprich die anderen darauf an,  das dir das weh tut. Frag sie, ob sie es gut finden würden, wenn man sie wegen ihrer Figur anmacht, und was sonst eben anliegt. 

Schau mal, ob wenigstens einer oder eine darunter ist, der dir gut gesinnt ist, und halte dich an den. Wenn du einmal Fuß gefasst hast, dann kommt das Ganze ins Rollen, und sie werden dich akzeptieren. Sie können dich nur noch nicht einschätzen, daher benehmen sie sich so.

Vielleicht kannst du ja auch über einen Verein jemanden der Klasse näher kennen lernen. Das hilft auch oft.

Ganz viel Glück für dich, und das wird schon :o) .

Hmm gute frage. Also wenn ich an deiner stelle wäre und ich hoffe du hast genug selbstbewusstsein, dann würde ich wenn die wieder eine meldung schieben einfach kontern!! Ignorieren ist schlecht weil dann machen sie noch mehr und schlimmer. Red einfach zurück wirklich lass dich nicht zum opfer machen es liegt in deiner hand. Und wegen freunden. Vielleicht kannst mal jemandem bei einer aufgabe oder bei einen test helfen. Oder wenn zB jemand mal was so erzählt hey ich geh am wochenende da und da hin. Dann kannst am montag fragen und wie wars dort hattest spass, bla bla bla

Irgendwer wird dich schon mögen :)

Schüchtern und Zurückhaltend aber viele denken ich bin Arrogant

Ich bin recht Schüchtern und Zurückhaltend und das war auch bereits seit meiner Kindheit so. Allerdings denken viele ich wäre Arrogant und können mich dadurch auch nicht leiden, obwohl mein Problem absolut nichts mir Arroganz zu tun hat. Wenn ich mal versuche mehr aus mir heraus zu gehen, sei es im Verein oder bei Bekannten werde ich dann kaum beachtet von meinen Bekannten oder ich stosse auf Ablehnung, so als wäre ich gar nicht da. Die Folge davon ist, dass ich mich dann verletzt fühle und mich immer mehr zurück ziehe. Hat jemand da ein paar Hilfreiche Tipss für mich wie es besser läuft und ich nicht Arrogant wirke, obwohl ich ja eigentlich "nur" ein zurückhaltender Typ bin? Wie gesagt, ist das schon seit meiner Kindheit so und da kann man ja auch nicht von Heute auf Morgen den Schalter einfach so Umlegen. Danke für Eure Antworten.

...zur Frage

wieso spricht mich kein mann an?

hallo liebe leute :)

seit längerer zeit beschäftige ich ich mit der frage wieso ich nie von männern angesprochen werde.

um mich vorerst kurz zu beschreiben: ich bin ein großes (1,80m) 18 jähriges mädchen, bin schlank, hab sehr lange beine und allgemein ein sehr "modelhaftes" aussehen und auftreten, was ich so von anderen gehört habe.

ich habe einen sehr ausdrucksstarken "Blick", den andere vllt als arrogant auffassen könnten. bin ich übermüdet, ist dieser Blick noch intensiver, denke ich.

wenn ich die straße entlang gehe oder mich in einer gruppe von leuten aufhalte merke ich, dass ich ständig angeschaut werde. meist mit neugierde, denk ich. "junge männern" betrachten entweder lange meine beine und meinen körper, mein gesicht, oder beides. ich kann absolut nicht einschätzen, wie ich auf andere wirke. angeblich wirke ich nicht arrogant. laut ein paar leuten aus meiner klasse wirke ich geheimnisvoll, ruhig und teilweise distanziert. was meiner meinung nach an der art, wie ich "reinschaue" liegen könnte. leute könnten diesen "blick" als botschaft wahrnehmen, die vermittelt: "ich bin besser als du, sprich mich nicht an, ich bin nicht interessiert,....)

leider kann ich nichts an der art wie ich aussehe ändern, ich kann mich in gegenwart anderer nur anders verhalten und hoffen, als sympathisch wahrgenommen zu werden.

ich bin mir zu 100% sicher, dass mich viele typen scharf finden, weil ich es sehe und weil ich es höre. das ist zwar schön und gut, aber im endeffekt bringt es mir absolut nichts.

ich arbeite ständig an mir selbst. ich versuche stets, freundlich und einladend zu wirken.

in letzter zeit sehe ich es als meinen "letzten ausweg" an, den ersten schritt zu machen und typen, die mir gefallen einfach charmant anzusehen. diese schauen dann meistens verdutzt oder checken es nicht.

ich bin am absoluten verzweifeln. ich habe 100%iges interesse daran leute kennenzulernen, zu flirten oder eine beziehung zu führen, nur passiert einfach nichts.

manchmal frag ich mich auch, ob vllt nur eher ältere typen auf mich stehen. denn am meisten interesse scheinen 20-25 jährige an mir zu haben. (von den blicken ausgehend)

ich würde alles tun, um etwas an meiner situation zu ändern, darum bin ich für absolut jeden ratschlag offen!

:)

...zur Frage

Halte Menschen um mich herum oft nicht länger als wenige Tage aus

Hey, ich weiß nicht ob ihr dieses Problem kennt, ich hoffe ich bin nicht vollkommen alleine damit.

Ich bin ein offener Mensch und habe kein Problem damit neue Kontakte zu knüpfen und auf andere zuzugehen- auf mich sollte niemand zugehen, denn sonst reagiere ich, warum auch immer sofort abweisend. Doch sobald ich etwas länger mit diesen Personen schreibe oder rede, finde ich die meisten nervig, abstoßend oder fühle mich unwohl. Also sobald ich sie näher kennenlerne. Ich weiß nicht ob mich die Menschen einfach nur enttäuschen, ob ich Angst habe enttäuscht zu werden oder ob ich einfach nur ihre Charaktere nicht leiden kann. Die paar Freunde, die ich "aushalte" bzw. die ich wirklich mag, sind dann auch meine besten Freunde, doch diese kann man an einer Hand abzählen. Bei mir gibt es keine "Kumpels" oder Bekanntschaften. Entweder mag ich jemanden oder ich rede (was ich irgendwie arrogant von mir finde) nur das nötigste, auch wenn mir diese Personen nie etwas getan haben. In meiner Klasse habe ich einen Freund und eine Freundin, von dem Rest kenne ich nicht einmal den Namen (klingt komisch, aber ist wirklich so- bin in der Berufsschule). Das strange ist aber, dass trotzdem fast alle versuchen, bei mir zu landen (habe seit 2 Jahren einen festen Freund) oder versuchen, sich mit mir anzufreunden. Mittlerweile bin ich schon so weit, dass ich nur noch genervt gucke und sage, dass die nicht leiden kann, ihren Namen nicht kenne, nicht kennen will und auch keine Lust auf die habe. Ich will nicht so gemein sein, aber anders werde ich die nicht los. Ich bekomme richtige Schweißanfälle wenn die mir zu nahme kommen und raste richtig aus, wenn die dann nicht verschwinden, sodass die dann vor Angst das Weite suchen? Was soll ich machen? Wieso mache ich das? Jeder normale Mensch hat doch 245605 "Kumpels" und ein paar gute? Wieso kann ich das nicht? Auf Partys oder sowas kann ich schon mal gar nicht gehen, weil mir dort zu viele Menschen sind, die ich eh nicht leiden kann und womöglich nicht kennenlernen will..

...zur Frage

Nicht mehr so arrogant wirken, Vorschläge?

Hey, ich (w/15) werde oft sogar sehr oft, von meinen Mitschülern als sehr arrogant eingestuft. Um genau zu sein ist es aber nicht so, ich bin das genaue Gegenteil : schüchtern, zurückhaltend. Abgesehen von meinen Freunden, die mich wirklich kennen und wissen wie ich bin, kann mich also keiner wirklich leiden. Mein Gott ja, ich finde mich selbst hübsch, hat ja wohl aber nichts mit Arroganz zu tun?

Also wie wirke ich nich mehr so eingebildet anderen gegenüber?

...zur Frage

Ich wirke anscheinend sehr arrogant,was tun?

Hey. Ich merke immer wieder dass Leute mit denen ich noch nie geredet habe,sagen dass sie mich nicht mögen weil ich übel arrogant wirke. Warum ist das so? Ich laufe höchstens mal an ihnen vorbei. Und wie könnte ich es ändern?

...zur Frage

Keine Freunde, Einsamkeit?

Hallo, ich bin ein Junge, 14 Jahre alt und bin sehr schüchtern. Die Einsamkeit schleicht sich seit der weiterführenden Schule immer weiter in mein Leben ein. Anfangs hatte ich meinen besten Freund (der auch schon in der Grundschule mein bester Freund war) und ab und zu spielte ich mit anderen Klassenkameraden in der Pause. In den nächsten Schuljahren wurde ich dann auch noch gemobbt von einem Mitschüler, weil ich etwas dicker war wie der Rest von den Jungs der Klasse und wurde manchmal auch geschlagen *ja geschlagen* (der Junge hat ein Syndrom , trzd war es für mich immer sehr schlimm). Ich wusste/ weiß nie wie ich darauf reagieren sollte, und habe dann einfach gelacht, als ob ich es auch lustig fand und es mich nicht störte, doch innerlich konnte ich jedes mal zusammenbrechen. Schlimm war auch das dies auch andere Mitschüler/ -innen mitbekommen haben, doch fast nie jemand etwas gesagt hat und stattdessen auch einfach gelacht haben (aber wie sollten sie es auch herausfinden, wenn ich doch jedes mal mit gelacht habe). Im Sport und Schwimmunterricht war ich natürlich auch immer einer der schlechtesten von den Jungs, somit gab es dort dann auch ab und zu die ein oder andere peinliche Situation, der ich am liebsten entfliehen wollte. Wie schon gesagt lachte oder grinste ich immer und das nicht nur bei unangenehmen Situationen, sondern auch einfach im Unterricht, und ich weiß bis heute nicht wieso, vielleicht wollte ich einfach eine Seite von mir "verheimlichen", dafür hasse ich mich auch bis heute. Ich bin aber eigentlich auch ein sehr positiver Mensch und bin auch nett vielleicht manchmal auch zu gutmütig, aber eben sehr schüchtern gegenüber fremden Menschen. Ich kann mich jedoch gegenüber Menschen auch öffnen den ich vertrauen kann. Das Problem dabei ist, dass das alles bis heute anhält, manchmal mehr manchmal weniger. Ich habe bisher in meiner Klasse nur 1-2 Personen gefunden die ich als "Freunde" bezeichnen kann + meinen Freund aus der Grundschule. Naja, jedoch fühle ich mich sobald ich zu Hause bin sehr einsam und alleine, da ich mich mit meinem Grundschulfreund höchstens 1x in der Woche treffe und mit den anderen 1-2 Personen 3x im Jahr treffe, ich sehne mich so sehr nach neuen guten Freunden. Ich verstehe nicht wieso ich keine Freunde abbekomme, wirke ich eingebildet, liegt es an meinem Aussehen oder doch am Charakter!? Ich selbst fühle mich noch nicht "vollständig", als ob irgendwas fehlt. (schwierig zum beschreiben) Ich könnte jede Minute um Hilfe schreien, doch ich kann nicht. Ich zerbreche Tag für Tag ein Stück mehr, doch ich kann es nicht stoppen. Ich habe Angst vor meiner Zukunft, ohne Freunde. Wie soll ich das nur schaffen ohne an einer psychischen Krankheit zu leiden!? LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?