Wieso kann man sich manchmal nicht an Träume erinnern?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey Grom,

Träume sind oft Erlebnisse, Befürchtungen, Ängste und unausgesprochene Wünsche und so vieles mehr. Diese treffen aufeinander wenn du schläfst und produzieren eine Geschichte.

Das Hirn verdrängt meist nach dem aufwachen diese Art " Illusion". Ganz einfach aus dem Grund heraus das es tagtäglich mit 1000en Eindrücken überflutet wird. Dabei muss es differenzieren, was wichtig für ihn ist. Da wirft es natürlich zuerst die unwichtigen Sachen heraus.

Es gibt allerdings Methoden die helfen sollen, Träume dennoch in Erinnerung zu behalten. Eine davon ist zum Beispiel nach dem aufwachen liegen zu bleiben und sich nicht zu bewegen. Das lässt manches Mal den Traum zurück in die Erinnerung kehren.

Manchmal hast du vielleicht auch schon festgestellt das dir Träume wieder ins Gedächtnis kommen wenn du einer bestimmte Aktivität nach gehst, bestimmte Sachen anfässt oder gar manche Sätze sprichst.

Im Hirn geht nichts verloren, es wird nur verdrängt.

Ganz liebe Grüße =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
GromHellScream 25.08.2016, 14:29

Hallo hocket1900,

danke für die Antwort!

Manchmal hast du vielleicht auch schon festgestellt das dir Träume
wieder ins Gedächtnis kommen wenn du einer bestimmte Aktivität nach
gehst, bestimmte Sachen anfässt oder gar manche Sätze sprichst.

Richtig, bei mir kommt dann ein Déjà-vu Gefühl hoch.

Mit freundlichen Grüßen
GromHellScream

1
hocket1900 25.08.2016, 14:34
@GromHellScream

Ganz richtig! Das ist normal.

Dies kann ja viele verschiedene Gefühle hervor rufen, meist sind sie aber mit Unbehagen verbunden. Immerhin ist das eine Situation in der man sich mit etwas konfrontiert sieht, was man nur schwer einordnen kann. =)

LG

0

Ein Grund mag darin liegen, dass Erinnerungen oftmals sprachlich kodiert werden. Das Sprachzentrum (bzw. die Sprachzentren) befinden sich normalerweise in der linken Gehirnhälfte. Träume spielen sich oft eher in der rechten Gehirnhälfte ab. Im Wesentlichen ist das aber noch nicht geklärt.

  • Es ist bewiesen, dass kreativ veranlagte Personen, die ein bildhaftes Vorstellungsvermögen besitzen und zudem frei von Stress sind, gute Chancen haben ihre Träume in den Wachzustand hinüber zu leiten.

http://dietraumdeuter.de/exoterik/hirnforschung-wieso-vergisst-der-mensch-seine-traume/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es passiert oft im Unterbewusstsein und wird dann am Tag verdrängt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

deinem gehirn erscheinen die träume unwichtig... du erinnerst dich meist nur an die ganz schlimmen oder sehr guten... weil dir das wichtig bzw. ein erlebnis ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?