Wieso kann man nichts machen das mein Exmann Unterhalt zahlt?

6 Antworten

Er hat halt einen Selbstbehalt von 1080 Euro,wenn er arbeitet und mit einem 450 Euro Job kommt man da auch nicht weit. Was er schwarz auf die Hand bekommt, das zählt halt mal nicht, es sei denn, du kannst es definitiv beweisen, was ja wohl nicht der Fall sein wird.

Er sollte seinen Job natürlich beim Amt angegeben haben, da bekommt er von dort entsprechend weniger. Hat er das nicht gemacht, dann wird es ihm abgezogen, wenn es raus kommt. Geld für Unterhalt hat er dann aber erst recht nicht. Und er scheint ja zumindest schlau genug zu sein, dass bei ihm auch nichts pfändbar ist. Und dann ist rechtlich halt eben nicht gross was zu machen. Traurig, aber eben Tatsache.

Bei der Pfändung kann man noch die Vermögensauskunft verlangen, notfalls mit Haftbefehl. Und es gibt noch die Möglichkeit einer Anzeige wegen Unterhaltspflichtverletzung, die wird aber sehr wahrscheinlich eingestellt.

Und wegen der Schwarzarbeit, da bräuchtest du einen Detektiv, der kostet erst mal viel Geld, die du aufbringen müsstest und da wäre zu überlegen, ob das Geld nicht besser bei deinem Kind angelegt wäre, als es so in den Sand zu setzen. Denn wenn er erwischt wird, ist er vielleicht erst mal dran, aber der Mehrverdienst ist auch weg dann und es gibt wohl wieder keinen Unterhalt.

Die Welt ist nun mal nicht gerecht, damit muss man sich einfach abfinden. Ich habe meinen 15 jährigen Sohn auch alleine gross gezogen, da gab es niemals auch nur einen Cent. Und bei meinem älteren Sohn gab es auch nur selten mal was und das habe ich auch alleine hingekriegt und ich habe keinen Mann, der mitverdient.

Witzig ist noch, dass ich meinen Exmann auch mal angezeigt hatte wegen Unterhaltspflichtverletzung, das wurde eingestellt, obwohl ihn ein anderes Gericht bei seiner unehelichen Tochter verurteilt hatte vorher und er musste sich das Geld leihen und zahlen. Ich bekam dadurch dann gar nichts mehr für mein Kind. So ungerecht kann es sein.

Da Du von einer Pfändung sprichst, gibt es offenbar bereits einen Titel über den Unterhalt. Schick den Gerichtsvollzieher zu seiner Privatanschrift. Wenn es nichts zu pfänden gibt, beantragst Du, dass er die eidesstattliche Versicherung abgibt. Und dann drohst Du ihm, ihn wegen einer falschen eidesstattlichen Versicherung anzuzeigen, weil Du Informationen über verschwiegene Zusatzeinkünfte hast. Vielleicht kriegt er es dann mit der Angst zu tun und zahlt.

Ja es gibt einen Titel.Und meine anwältin weiß auch nicht das er auf 450 basis beschäftigt ist.Das geld was er so unter der hand kriegt für die stunden die er macht das kann ich ihm ja leider nicht nachweisen

0
@Jaquina2000

Androhen würde ich es trotzdem. Und damit drohen, dass sein Chef als Zeuge vor Gericht erscheinen muss.

0

Reden ist eine Sache, Beweise vorlegen können eine ganz andere. 

Der Vater Deines Kindes geht also illegal arbeiten. Er begeht regelmäßig Betrug. Da käme ich schon auf die Idee zu versuchen den Nachweis zu erbringen. Bevor ich zur Anwältin gehe. 

Und,, ehrlich geschrieben, es wäre mir sogar die Beauftragung eines Detektives wert. 

Denn Verantwortungsverweigerer kann ich absolut nicht ausstehen. 

Und er verweigert ja nicht nur gegenüber Deiner Tochter jede Verantwortung sondern allgemein gegenüber der Gesellschaft. Ebenso wie die Arbeitgeber die ihn unterstützen. 

Hast Du Beweise wird Deine Anwältin wissen wie damit angemessen umzugehen ist. 

Ich weiß zumindest wie der Name seines arbeitgebers ist. Der ist auch sein langjähriger Freund der ihn auf 450 Euro basis beschäftigt.Und das weiß meine anwältin nicht.Die weiß halt nur das er hartz 4 bezieht

0
@Jaquina2000

Dann finde eine Person die Dir aufnimmt dass er dort gegen Geld arbeitet. Die Aufnahme gebe Deiner Anwältin. DANACH informiere das Finanzamt - kannst Du sogar anonym machen wegen Verdacht auf Steuerbetrug des Arbeitgebers. Deine Anwältin kümmert sich um die Unterhaltsfrage. Hast Du seine Nummer bei der ARGE ist noch möglich diese zu informieren da er ja Leistungsbetrug aller Wahrscheinlichkeit nach begangen hat. 

0

Was möchtest Du wissen?