Wieso kann man Glas "zerschallen"?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es funktioniert (eine recht lustige Vorführung findest du bei Myth-Busters). Das läuft so: so ziemlich jedes Objekt hat eine Eigenfrequenz, also die Frequenz, in der etwas hin und her schwingt (denke an ein Pendel, das hat auch immer gleich viele Schwingungen pro Sekunde).

Wenn dieses Objekt nun "angesungen" wird, regen die Schwingungen des Schalls es dazu an, mitzuschwingen. Wie stark es nun maximal mitschwingt, hängt davon ab, wie nahe die Frequenz des Schalls an der Eigenfrequenz des Glases liegt. Ist die Frequenz gleich, gibt es keine Begrenzung und das Glas schwingt so stark, daß es bricht. Deshalb geht´s nur bei hohen Tönen und Sektgläsern (bei Senfgläsern wäre die benötigte Frequenz viel größer).

Durch die Schallwellen einer bestimmten Frequent wird das Glas so stark angeregt mitzuschwingen, dass es zerspringen kann.

durch Schwingung mit der entsprechenden Frequenz.

Was möchtest Du wissen?