Wieso kann man durch eine Schizophrenie nicht schlafen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie bei jeder psychischen Erkrankung sind Schlafstörungen ein Symptom für die Erkrankung. Man kann nur schlafen, wenn man sich entspannt, keine Sorgen hat, nicht zuviele Gedanken im Kopf rumschwirren..dass das bei einer Schizophrenie schwierig wird, kann man sich leicht denken.
Alles Gute.

Es liegt an der Reizüberflutung, wenn man sehr akut ist, dann hat man so viele Gedanken im Kopf das man einfach in der ganz akuten Fase, gar nicht mehr abschalten kann und der Schlaf ausbleibt, dann ist es aber oft schon sehr spät und man muss dringends eine Klinik oder Psychiater aufsuchen. 
Im Vorfeld versucht es der Körper mit sehr viel Schlaf zu Kompensieren, also auch wenn man schon akut ist oder wird da braucht man erstmal immer mehr Schlaf bis dieser in der Endfase kaum mehr einsetzt und man Schlaflos in Gedanken verstrikt ist. Bin selbst ein Psychotiker und habe das alles schon mitgemacht. Gerne wird auf meinem Forum auch weitergeholfen gerade was die medikamentöse Therapie angeht wird findet man sehr viele wichtige Informationen zur Verträglichkeit etc. und wird gerne weitergeholfen.


[Link entfernt]

Also bei mir liegt das an der göttlichen Energie die meine Seele beseelt hat. Ich konnte am Anfang nicht mehr schlafen wenn ich dann mal schlief hab ich nur noch geschlafen Tag und Nacht. Ich kann auch nicht mehr weinen. Meistens ist das ja nur ein Einschlafproblem. Dafür gibt's Medis aber auch Schlaftee hilft ich nehm immer den von Kneipp.

Was möchtest Du wissen?