Wieso kann jeder eine Rassekatze weiter züchtern?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also zunächst einmal: warum soll es nur eingetragenen Züchtern erlaubt sein, Katzen zu züchten? Und sind Katzen ohne Papiere weniger wert als die mit Papieren? Ich habe auch eine sibirische Waldkatze ohne Papiere und sie darf 1x im Jahr Babys bekommen. Sie ist die geborenen Übermama und einfach glücklich, wenn sie Nachwuchs hat. Dieses Jahr wollte ich sie eigentlich nicht decken lassen, was dazu fürhte, daß sie dauerrolig war und zum Schluß nichts mehr gefressen hat. Also habe ich sie doch decken lassen und jetzt sind die 5 Kitten mittlerweile 9 Wochen alt und sind alle schon an tolle Plätze vermittelt (abgegeben werden sie mit 12 Wochen). Ich finde, wenn man verantwortungsvoll dammit umgeht, den Kitten einen guten Start ins Leben gibt und den Deckkater vernünftig aussucht - eben nicht irgendein x-beliebiger Straßenkater, bei dem man nicht weiß, was er für Krankheiten in sich trägt, dann sollte jeder selbst entscheiden, ob er Katzen in vernünftigem Rahmen züchten möchte oder nicht. Hinzu kommt, daß gerade die eingetragenen Züchter immer wieder auf sogenannte "Rückverpaarungen", d.h. Verpaarung von Katzen mit ihren Elternteilen zurückgreifen um den "Standart zu verbessern". Sorry, aber das akzeptieren die Leute dann, die sich so eine überteuerte Katze dann kaufen?! Also, so etwas kommt bei mir nicht in Frage und ich finde, auch Leute mit etwas kleinerem Geldbeutel sollten sich eine Rassekatze leisten dürfen und nicht nur die "Großkopferten". Katzen sollten immer Liebhabertiere sein, ob vom eingetragenen Züchter oder von Privat. Das einzige, worauf man unbedingt! achten sollte, ist, wo die Katzen herkommen, wie sie aufwachsen, ob sie eine gute Kinderstube hatten. Was brint einem denn so ein Schriftstück, wenn die Katze aus Inzucht entstanden ist?! Leider gibt es sowohl unter den "richtigen" Züchtern und den "Liebhaber" Züchtern immer schwarze Schafe, die Katzen unter katastrophalen Umständen vermehren. Die Verantwortung liegt dann bei den Leuten, die sich eine Katze kaufen wollen, sich NICHT bei so einem Tierquäler ein Kätzchen zu holen! Dafür braucht es aber auch - so blöd das jetzt klingen mag - eben Liebhaber-Züchter, die Alternativen bieten. Nämlich bezahlbare Rassekatzen ohne Papiere. Auch meine Katzen werden nicht verschenkt - sie haben natürlich immer noch ihren Preis. Und die richtigen Leute für die Kitten zu finden ist echt eine Aufgabe. Ich bringe z.B. meine Kitten alle in ihr neues zu Hause und gebe sie nur mit Schutzvertrag ab. Wer damit nicht einverstanden ist, bekommt von mir kein Kitten. Also bitte nicht alle Menschen, die der Faszination Katzenbabys erlegen sind über einen Kamm scheren.

hallo,

es geht damit los,ohne papiere,woher weiss du ob der deckkater nicht der bruder von ihr sein könnte... mein süßer Perser Kater ohne Papiere starb mit 1 einhalb jahren...denkst das,das mir nicht weh getan hat...Er hatte schlimme erkrankung gehabt die erst mit augen anfing Fip ->http://www.von-silver-sikala.de/katzenkrankheiten/katzenkrankheiten-fip-bei-katzen.html

0
@tobi2000

zunächst mal bin ich ganz sicher, daß dir das weh getan hat. Ich denke, die meisten von uns haben schon mindestens eine Katze verloren, mein Kater ist letztes Jahr an Leberversagen eingegangen, das war schrecklich - er war meine erste eigene Katze. Zu deiner Frage, woher ich weiß, daß es nicht der Bruder ist? Ganz einfach: ich habe eine sibirische Waldkatze, der Deckkater war ein Maine Coon (mit Papieren). Nun kommt der große Aufschrei! Die "produziert" auch noch Mischlinge. Und dazu meine Erklärung: 1. der einzige sibirische Deckkater in meiner Umgebung war ihr Halbbruder - fiel also für mich aus! So, was tun, wenn man eine dauerrollige Kätzin zu Hause hat? Einen geeigneten andersrassigen Kater suchen. Da die Maine Coons auch zur Gattung Waldkatze gehören, passen sie von Fell, Körperbau und Wesen zur Sibirerin. Ich habe gezielt einen nicht allzugroßen Kater gesucht, denn einen 8kg-Bomber brauche ich nicht auf meine 4,5kg-Katze lassen. So haben wir einen Kater mit 5,5kg gefunden, der zudem Papiere und Deckerfahrung hatte. Ich finde Mixe auch dahingehend alles andere als "verwerflich", weil man ziemlich sicher gehen kann, daß die Genetik hierbei keine Probleme darstellt. Reinrassigkeit ist von Menschen gemacht, resultierend aus Selektion und Einkreuzung anderer Rassen! Die gesündeste, robusteste "Rasse" ist die "gemeine Hauskatze", denn sie erfindet sich ständig neu, weil sie ihre Partner nicht nach Rassezugehörigkeit aussucht, sondern danach, ob der potenzielle Vater der Kitten vorraussichtlich auch gute Gene für ein späteres Überleben weitergibt. Die anfälligsten sind die von Menschenhand gezüchteten Abarten. Dazu gehören Qualzuchten wie Sphinx genauso - sorry, wenn ich das jetzt hier schreiben muß - Perser. Katzen ihre Nase wegzuzüchten - am besten das, was noch davon übrig ist zwischen die Augen zu setzen, Katzen ohne Körperbehaarung, ohne Tasthaare, zu vermehren, DAS ist für mich Verwerflich. Aber das wird toleriert und oftmals sogar als "schön" bezeichnet, nur weil es reinrassig ist und Vereine dafür auch noch "Gütesiegel" ausstellen!

0
@katzennarrisch

Das ist normal dagegen habe ich überhaupt nix... Solang das nicht der bruder ist oder die schwester... mich nervt das wenn kätzin mit 7 oder 8 monaten gedeckt werden und sich dann wundern,das die kätzin ihre kindern nicht5 an nimmt und trotzdem weiter mit der kätzin züchtet... die kätzin ist verhaltens gestört und nun habe ich sie heute geholt und werde sie am 27 kastrieren lassen...

0
@katzennarrisch

Die ich geholt habe von einer die mehre katzen züchtet und ab 7-8monaten schon decken läßt.Mfg

0

Meistens werden die Katzen in einem Alter abgegeben, wo Kastration noch nicht ratsam ist. Daher liegt es in der Verantwortung des neuen Besitzers, sich darum zu kümmern.

In meinem Kaufvertrag für meinen reinrassigen Maine-Coon-Kater stand, daß ich ihn nicht zur Zucht verwenden dürfe, anderenfalls hätte ich eine saftige Strafe zu zahlen. Inwieweit das rechtlich bindend ist, weiß ich nicht... war mir egal, da ich ihn sowieso kastrieren lassen wollte.

Unverantwortliche Menschen lassen die Katzen sich wild durcheinander verpaaren, sogar Inzucht wird nicht verhindert - es tut mir sehr leid für Deinen Kater, und auch für Dich, daß Du an solche Ignoranten geraten bist.

Hallo

Es tut mir sehr sehr leid um deinen Kater.Es liegt nicht an der "Rassekatze" oder an den Züchter ansich,sondern an verantwortungslose Vermehrer die ohne Verstand einfach mal drauflos verpaaren.

das Beste,in meinen Augen,ist die Frühkastration.Nicht gleich aufschreien...die armen Babys.Erst einmal wirklich damit auseinandersetzten.Ich habe schon frühkastrieren lassen und auch ganz viele aus meinem Freundes/Bekanntenkreis...und habe nur super Erfahrungen damit gemacht-hierzu lest Euch diesen Artikel mal durch. http://www.cat-care.de/fruehkastration.pdf

in Paderborn dürfen katzen UNTER 5 Monaten GAR nicht mehr unkastriert draussen rumlaufen.Das finde ich den richtigen Weg.

Ob jeder Katzen züchten KANN, möchte ich bezweifeln, dazu gehört mehr als einem Verband angehören und für eine bestimmte Rasse zu schwärmen. Warum so viele züchten, ohne eine Ahnung davon zu haben, ist mit Ignoranz oder Unbedarftheit oder sonstigem zu begründen. Verantwortungsbewußtsein ist meistens nicht dabei.

Es geht nicht um züchter mit Papieren... Es geht um die Leute (züchter) ohne Papiere

0

Das hat mir der Dummheit der Menschen zu tun und ist eine endlos taurige Geschichte. Tut mir echt leid für Deinen Perser.LG

Welchen Rat suchst du jetzt?

züchtern ist meines wissens seit 1732 verboten!

wtf?

0

Was möchtest Du wissen?