Wieso kann ich nicht einfach der sein, der ich sein will (reupload)?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

  • Grundlegende Veränderung des eigenen Charakters ist NICHT MÖGLICH -- allenfalls traumatische Erlebnisse verändern den Charakter noch wesentlich.
  • Alpha ist keine Frage des Trainings, sondern des Seins. Entweder ist man Alpha oder nicht. Nur wenige Menschen sind wirklich Alpha.
  • Die Frage ist doch, inwieweit man schauspielern muss, um anders zu sein, als man früher war. Wenn man das muss, dann hat man sich gar nicht wirklich verändert, sondern schauspielert nur. Charakteränderung würde bedeuten, dass es der eigenen Natur entspricht, so zu handeln, zu fühlen, zu denken. Nicht aber dass man weiß, wie man denken, handeln, fühlen sollte. Das ist ein wesentlicher Unterschied!
  • Nichtsdestotrotz kann man sich natürlich selbst weiterentwíckeln, z.B. neue Dinge probieren, viel lernen, erfahrener und dadurch dann auch auf natürliche Weise selbstbewusster werden. Echtes Selbstbewusstsein geht einher mir Kompetenz (Fähigkeiten und Fertigkeiten), nicht mit Schauspiel und Angeberei.
  • Bedenke bitte, dass Pickup-Artists weit überwiegend KEINE befriedigenden, glücklichen Beziehungen führen. Denn mit mehr Schein als Sein bindet man niemanden dauerhaft an sich.Das sind kurzfristige Angebereien und Bettgeschichten, aber keine Emotionen, Partnerschaften, Vertrauen und Nähe. Bedenke auch, dass etliche Mädels wohl auf so etwas hereinfallen, aber es definitiv nicht suchen. In Wirklichkeit wollen die allermeisten einen ganz normalen Mann und keinen, der was vorspielt oder von Bett zu Bett hüpft.
  • Ratschlag: (1) Investiere mehr in DEINE FÄHIGKEITEN und weniger in SCHAUSPIEL. Versuche nicht, dich irgendwie anders zu geben, sondern anders zu werden. (2) Akzeptiere dich selbst, so wie du wirklich denkst, fühlst und handeln möchtest. Verbieg dich nicht. 
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn deine Ziele unrealistisch sind, wirst du sie niemals erreichen.

Wenn man keine Alphamann ist, ist man nun mal keiner. Sind nun mal die wenigsten.

Dass du diesem irrealen Ideal nacheiferst und dich ungut fühlst, weil du du selbst bist und nicht diese Fantasieversion von dir selbst, heißt, dass du eben überhaupt nicht selbstbewusst bist. Sondern eher das Gegenteil. Du wärst gerne jemand anders.
Man muss überhaupt nicht der krasseste sein. Übertriebene Selbstliebe ist nicht gesund und ist weltfremd. Man soll sich selbst kennen und mögen, das ist richtig. Man muss aber deshalb nicht verblendet werden, und jede Einzelheit an sich gut finden. Manche kann man ändern, manche nicht.
Was meinst du mit "betaisieren?" Kann mir da  nichts drunter vorstellen.

In was für Situationen willst du denn bitte "die Führung übernehmen"?
Willst du einfach aufspringen, mit ner Fahne rumwedeln und losrennen,  "Alle mir nach!" schreien und hoffen, dass alle andern dir hinterherrennen?
Um Biegen und Brechen als Alpha wahrgenommen werden zu wollen ist eine typische Beta-Eigenschaft. Ein Alpha führt nicht, weil er Anerkennung möchte, oder weil er gerne führt, sondern er tut es dann, wenn Führung gebraucht wird. Wenn schon jemand anderes Initiative ergriffen hat, ist es gar nicht mehr notwendig, dass du es machst. Natürlich kannst du versuchen, dich durchzusetzen, wenn du der Meinung bist, du würdest das besser hinkriegen als der andere.

Du bist noch in der Schule. Dass du und deine Mitschüler noch relativ unreif sind, ist zu erwarten. Das Leben wird noch ein bisschen anders werden als es jetzt in der Schule ist.
Jeder muss versuchen zu erkennen, wer er ist, und wo er hingehört. Und dann sucht man sich einen Ort, wo man reinpasst. Es ist verschwendete Energie, zu versuchen, Leuten zu gefallen, die man gar nicht interessiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liest sich ja schon kompliziert.

Du willst du selbst sein? Weißt du denn, wer du bist?

Du willst jemand sein, der du nicht bist. Und genau das steht dir im Weg.

Lustig, dass ein paar Worte reichen, oder? Dazu braucht man keine Anleitung aus Büchern oder dem Internet. Man selbst ist man nur dann, wenn man nicht etwas sein will, das dem ureigenen Wesen widerspricht.

Versuche es mal mit Authentizität. Was aus dir kommt, das bist du, egal, ob positiv oder negativ.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sich einfach zu Verändern ist nun mal keine leichte Sache und dauert. Es ist doch schon mal ein extremer Fortschritt, dass du deine Probleme erkannt hast und an diesen arbeitest und sogar Erfolge erzielst!
Nur eben diese Einstellung: demotiviert zu werden, weil das Ganze nicht schnell genung geht, ist einer der Gründe warum es nicht vorran geht.

Und um ein "Alpha" zu werden, muss man Anfangen passende Positionen anzustreben. Man muss sich durchringen und einfach versuchen, Führenden Aufgaben zu übernehmen zu werden z.B. Gruppenleiter  von einer Projektgruppe (Uni), in Vereinen sich einfach mehr mit im Orga kümmern und dabei Schlüsselrollen übernehmen.

Übung macht den Meister, wer wichtige Stellen besetzt, wird besser in eben solche und erlernt auch die Eigenschaften die man dafür benötigt. Dadurch tritt man dann eben auch Ganz anderes auf als früher.

Und das wichtigste, versuch deine inneren Einstellungen und wichtigen Eigenschaften nicht völlig zu verdrehen, nur weil du mehr erreichen willst. Wie auch @Nashota gesagt hat, man muss Authentizität wahren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann mich @Natosha nur anschließen. Um wirklich beachtet zu werden, muss du du selbst sein. Ein paar kleine Änderung sind gut,wie z.B. Dass du selbst bewusster bist, aber lasse dich nicht von der Masse verändert. Bleib dir treu, kämpfe für deine Ansichten. Lass dich bloß nicht unterkriegen und es wird immer jemanden geben,der dich nicht mag. Bleib einzigartig und dann wirst du bewundert und kriegst Anerkennung dafür, dass du dich der Masse nich angepasst hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grau ist alle Theorie. Du kannst nicht einfach über deinen Schatten springen.

Ich habe mir tatsächlich die Mühe gemacht, und den gesamten Text durchgelesen. Und kann nur sagen, dass du stolz sein kannst auf dich. Dass du es geschafft hast, selbstbewusster zu werden. 

Aber dennoch steckt tief in einem verborgen ein Grundcharakter. Und den kann man nicht so einfach ändern. 

Und auf der anderen Seite: Was hättest du davon, wenn du auf einmal der Aufreißer nach dem Herrn wärst? Nichts. Du würdest oberflächlich einen Haufen Frauen finden. Aber ob da was Ernstes daraus wird, steht in den Sternen. 

Mach dir erstmal klar, was du wirklich willst. 

Und nicht immer wird vom Umfeld eine Veränderung so wahr genommen, wie man sie an sich selbst erkennt. 

Alphamann finde ich übrigens nicht gut. Was soll das sein? Für mich hat das einen faden Beigeschmack. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BatmanZer
17.07.2017, 19:12

Der Alphamann wird in Gesellschaft leider sehr häufig mit einem Macho oder primitiven Mann verwechselt. Dabei ist er das komplette Gegenteil und sowas wie der "Idealmann" - natürlich nur als Modell.

3

Du hast dich so weiterentwickelt wie DU es wolltest. Respekt dafür :-)
Schreibe doch mal auf was du noch erreichen möchtest und Wege um dieses Ziel zu erreichen. Fange mit deinen Wünschen klein an und steigere es.
Wichtig ist, dass du dich wohl fühlst und daran solltest du auch arbeiten wenns du meinst dir fehlt etwas. Viel Glück/Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi

Hatte vor Jahren ein ähnliches Problem. Ich wollte / hatte mich geändert aber war dennoch nicht der der ich sein wollte. Ich bin aus der Schweiz und hatte die Hilfe eines Life Coaches angenommen. Dieser lernte mich selbst zu lieben und die Dinge anders zu sehen und eben auch aufzuzeigen in welchem Umfeld ich mich wirklich auch wohl fühle. Einen kleinen Abriss findest Du zu diesem Thema in seinem Blog Beitrag http://www.changeyourlife.ch/diese-verdammte-rosarote-brille/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

🔻Ergänzung:

Ich habe in der letzten Woche auf einer Party schon deutliche Fortschritte im Bezug auf Mädels gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von knallpilz
17.07.2017, 19:35

Was meinst du damit?
Werde mal etwas konkreter.

1

Was möchtest Du wissen?