Wieso kann ich mich manchmal nicht für Fußball motivieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du beschreibst gerade das Problem von Leuten, die alle (immer) Fußball gespielt haben und nun sich anders orientieren (beruflich, Studium, Kinder, etc.). Es fällt eben nicht mehr so leicht, jedes Wochenende zu spielen oder ins Training zu gehen, weil es oft eben andere Prioritäten gibt. Es sei denn du bist Profispieler und kannst davon leben, aber auch dann wäre es ja dein Job.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probiers doch mal damit, dir Ziele zu setzen.
Für dich selbst z.B. Stammspieler zu werden (wenn dus noch nicht bist) oder ähnliches und mit der Mannschaft beispielsweise aufsteigen.
Wenn du dir Ziele gesetzt hast und diese auch erreichen willst, kommt die Motivation eigentlich von selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es, wenn du meinen Lebensstil nachempfinden würdest:

Sport ist Mord

Lass es einfach, will nicht blöd klingen aber lass es einfach.

Waidmannsheil,

RhesusChwistus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
free81 11.07.2017, 21:45

Auch wenn es so offensichtlich ist, Sport ist gut. Solange es kein Leistungssport mit 25 Trainingseinheiten im Monat, oder ein extrem belastender und gefährlicher Sport ist, was Fussball nicht ist, ist das alles, aber kein Mord.

0

Was möchtest Du wissen?