Wieso kann ich eine Marke nicht Weltweit schützen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst deine Marke natürlich weltweit schützen. Mit mehreren Anmeldungen. Das ist allerdings recht aufwendig. Also meldest du nur in den Ländern an, in denen du auch geschäftlich aktiv bist und wo dir die Marke nützlich ist. 

Was nützt dir ein Markenschutz in Hinterindien, wenn du dort nichts vertreibst? Er verursacht nur Kosten, und zwar nicht nur die Kosten der Anmeldung und Aufrechterhaltung, sondern auch die der ständigen Marktbeobachtung und Kontrolle in dem Land. Ohne eine derartige Kontrolle nützt dir deine Marke nämlich nichts. Und wenn du dann am Ende der Welt einen Markenrechtsverletzer gefunden hast, dann musst du auch gegen ihn vorgehen, deine Rechte durchsetzen, andernfalls sind alle deine bisherigen Aufwendungen for nothing. Wenn du dann deine Rechte tatsächlich durchgesetzt hast, versuche einmal von einem fernöstlichen Kopisten deine bis dahin vermutlich 6-stelligen Ausgaben wieder hereinzubekommen. -Keine Chance! -

Markenschutz macht nur Sinn, wo es etwas zu schützen gibt, ich die Kontrolle durchführen und ggf. meine Rechte durchsetzen kann.

Einer, der selber Marken angemeldet hat.


Das ist so, weil sich nicht alle Länder darauf geeinigt haben, einen gemeinsamen Markenschutz zu entwickeln.

Ist doch dann Idiotisch sich irgendeine Marke zu schützen... Irgendwo kann sie ja jemand einfach 1 zu 1 kopieren

0
@ProtzerPotz

Ja eben... warum sollte das kleine Land Fantasien es seinen Bürgern unmöglich machen, eine Marke zu nutzen, nur weil jemand auf der anderen Seite der Welt auf denselben Namen gekommen ist, damit aber in Fantasien nichts anfängt?

0
@hydrahydra

Auch eben hier, habe was vergessen. Ich will Spieleentwickler werden und eigene Spiele vermarkten. Aber wenn ich dieses Spiel veröffentliche kann es so von jeden daher gelaufenen kopiert werden

0
@ProtzerPotz

Nö... ein Spiel ist keine Marke, das ist etwas anderes. Da greift das Urheberrecht, nicht das Markenrecht.

0
@hydrahydra

Trotzdem ist es eine Marke. Ich mache die Marke ARAM und lasse dieses nicht Schützen dann kann einfach jemand selber ARAM machen

0
@ProtzerPotz

Nö... dann kann sich jeder ARAM nennen, aber dein Spiel ist immer noch dein Spiel und dein geistiges Eigentum und darf nicht von jemand anderem kopiert werden. Wichtiger Unterschied!

Eine Marke ist erstmal nichts weiter als ein Name, und noch kein Produkt. Dir geht es aber um ein Produkt.

0
@ProtzerPotz

Gar nichts... als Urheber bist du der Inhaber der entsprechenden Rechte, das musst du nicht erst kaufen.

0
@hydrahydra

Aber warum gibt es dann Klone von Spielen? Denke nicht das Blizzard eine kostenlose Version von Overwatch einfach so erlauben würde

0
@ProtzerPotz

Weil sie nicht erwischt wurden, weil Blizzard keinen Bock auf den Aufwand hat, weil immer noch Kopien herumschwirren... Dass es die gibt, heißt doch nicht, dass da alles mit rechten Dingen zu geht. Und hat immer noch nichts mit Markenrecht zu tun.

0
@hydrahydra

Was wäre eine gut Formulierung für ein Referat? Spiele gehören keiner Marke an?

0

Es ist eigentlich sinnvoll, denn so kann seinen markt genau abstecken. ob jemand auf einem anderen Markt dasselbe tut, kann einem ja egal sein. Wenn man also Brot unter der Marke "Lecker Brot" verkauft, brauche ich keinen Markenschutz für Frankreich. Unter der Marke kann ich dort sowieso nichts verkaufen.

Es ist also viel günstiger.


Habe mich leider etwas falsch ausgedrückt bzw. vergessen zu erwähnen. Ich möchte später Spieleentwickler werden und natürlich auch Spiele auf dem Markt bringen. Aber warum sollte ich mir die Arbeit dann machen wenn jede dahergelaufene einfach mein Spiel klauen und als sein eigenes verkaufen kann... Ich könnte dieses eine Spiel versuchen in allen erdenklichen Ländern zu Schützen, aber wenn ich eins übersehe wirds vielleicht geklaut und ich habe soviel Geld für das Schützen verloren. Beim 2ten Spiel dann alles von neu

0
@ProtzerPotz

Die Marke hat ja mit dem Spiel an sich nichts zu tun. Es ist ja nur der Name der draufsteht und nicht der Inhalt geschützt.

0
@Pucky99

Was wäre eine gute Formulierung für ein Referat? Videospiele gehören zu keiner Marke?

0

Was möchtest Du wissen?