Wieso kann Hermine Granger zaubern als muggel?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hermines Eltern sind Muggel, deren Eltern vermutlich auch und deren vielleicht.... Aber inzwischen (nach Jahrhunderten) ist es nun mal so, dass kein reinblütiger Zauberer wirklich Reinblütig ist, also keine Muggelverwandte hat. Oft sind diese einfach aus dem Stammbaum gestrichen.

Ähnlich ist es bei Hermine: irgendwo in ihrer Familie, irgendein Vorfahre, war wohl ein Zauberer oder Squib. Und über die Generationen (vllt weil beide Elternteile ein Magiergen besitzen) ist bei Hermine das Gen nun aktiv geworden. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Lell2002, 

In den Harry Potter Büchern gibt es verschiedene Bezeichnungen zur Kennzeichnung von Magiern und Nicht-Magiern.

Muggel, Muggelgeborene, Halbblut, Reinblut und Squib. 

- Muggel ist die Bezeichnung für einen Nicht-Magier. Das heißt, diese Personen, und auch ihre Vorfahren, haben keine Magie in sich und können demnach auch nicht Zaubern. (Bsp. Die Dursleys)

-Muggelgeborene bezeichnet man Hexen oder Zauberer, die von Muggeln geboren wurden. Das bedeutet, die Eltern sind muggel und somit keine zauberer, während ihr Kind dennoch über Magie verfügt. (Bsp. Hermine Granger und Lily Evans/Potter)

- Reinblüter sind Hexen und Zauberer, die seit Generationen das Magie-Gen in sich tragen. Ihre Eltern und Ihre Großeltern und Urgroßeltern und so weiter waren bzw. sind alle Zauberer und Hexen. Sie sind somit Reinblütig im Angesicht der Magie. (Bsp. Die Malfoys)

-Halbblut sind Hexen und Zauberer, die mindestens einen Nicht-Magier (Muggel) in ihrem Familien-Stammbaum vorweisen. Sei es, dass ein Elternteil oder ein Großelternteil oder sogar noch eine Generation davor nicht Zaubern konnte, so ist der Zauberer/ die Hexe kein Reinblut mehr, sondern ein Halbblut. (Bsp. Harry Potter)

-Als Squib bezeichnet man Nicht-Magier, die aber von Magiern geboren wurden. Das heißt, obwohl das Zauberer Gen in der Familie ist, hat es die Person nicht geerbt und wird somit als Squib bezeichnet. (Bsp. Argus Filch)

Hermine Granger ist eine Hexe und sie verfügt über Magie, ihre Eltern sind allerdings Muggel. In sofern wäre sie als Muggelgeborene einzustufen und nicht als Muggel. 

Hoffe ich konnte dir etwas helfen. Bei weiteren Fragen kannst du dich gerne an mich wenden.

Lizzi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hast du wohl etwas verwechselt. Ihre Eltern sind zwar Muggel, was aber nicht bedeuten muss das sie auch Muggel ist. Das passiert öfters in Muggel-Familien das es Kinder mit Zauberkräften gibt, die nennt man Muggelgeborene. Seltener passiert es das eine Zauberer-Familie ein Kind ohne richtige Zauberkräfte gibt, Squips, die aber ein wenig Zauberkraft besitzen wenn auch herzlich wenig. Hermine ist aber eine Muggel-Geborene.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Huhu ^^

irgendwie süß wie sich die ganzen Potterheads hier voll aufregen, dass du Hermine einen Muggel genannt hast x'D

Aber in einem Punkt muss ich ihnen recht geben - Hermine ist kein Muggel. Sie ist Muggelstämmig, was bedeutet, dass ihre Eltern Muggel (also nicht-magische/normale Menschen) sind, sie selbst allerdings zaubern kann. Abwertend werden Muggelstämmige auch "Schlammblüter" genannt.

Wieso es Muggelkinder gibt, die Magie besitzen, ohne dass beide Eltern magischen Blutes sind wird in den Büchern nie erklärt. Möglicherweise gibt es dazu auf "Pottermore" einen Artikel, ich verlinke dir die Seite einfach mal, aber ich weiß nicht, ob ein solcher Artikel tatsächlich existiert... Du kannst ja einfach einmal ein bisschen rumstöbern. Allerdings ist diese Seite auf Englisch...

https://www.pottermore.com/

Alles Liebe, Mikeyla

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie kein Muggel ist, sondern nur muggelgeboren.

Warum es "Schlammblüter" gibt? Entweder eine Spontanmutation oder aber irgendwo in der Ahnenreihe ihrer Eltern gibt es Zauberer.

So kann ich mir z.B. vorstellen, dass unter Dudley Dursleys Nachkommen irgendwann man ein "Schlammblut" auftauchen wird. Denn es liegt ja bei ihm in der Familie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hay...also ich habe mal irgendwo gelesen das ein/e Zauber/in der/die von Muggeln abstammt in der Familie ist jc egal ob Oma, Opa,  Uhreltern oder Onkel..oder sogar noch weiter enfernte Verwandte von der Zauberwelt sein müssen....In den Meisten Fällen ist irgendein Verwandter ein Squip.


Ich hoffe ich konnte deine Frage auf irgendeiner Art beantworten. ☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muggel sind per Definition die die nicht zaubern können / Keine Ahnung von der Welt der Zauberei haben. Es gibt allerdings Muggelkinder die zaubern können und in seltenen Fällen auch Zaubererkinder die nicht zaubern können, zB Argus Filch. Diese nennt man dann Squibs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lell2002
29.07.2016, 23:55

Danke... endlich ein netter kommentar

1

Was möchtest Du wissen?