Wieso kann die Lebensversicherung meine Beiträge nicht zum 10. jeden Monats abbuchen, sondern immer nur zum 1.?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Eigentlich sollte es heutzutage kein großes Problem darstellen einen alternativen Abbuchungstermin einzustellen (vielleicht nicht unbedingt der 10. aber z.B. der 15. also Monatsmitte). Aber wenn die Gesellschaft bei der du versichert bist das nicht macht, dann macht sie es eben nicht. Hast du dort überhaupt nachgefragt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Prämie mit 1. des Monats fällig ist und nicht mit 10. des Monats. Würdest du auf Rechnung bezahlen, müsstest du auch mit Monatsersten bezahlen. Tust du das nicht, hat die Versicherung bereits am 2. das Recht zu mahnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

idR ist es so, dass die Fälligkeit in den Versicherungsbedingungen festgelegt ist. mit deiner Unterschrift erkennst du sie an.

generell ist es so, dass Versicherungsgesellschaften einmal im Monat einen Buchungslauf der Beiträge laufen lassen. wenn jeder Versicherungsnehmer seinen Wunschtermin haben würde (dürfen), wäre das kompliziert. vor allem, weil dann jeder Versicherungsnehmer zu einem anderen Zeitpunkt in Zahlungsverzug kommen würde. das müsste alles separat geprüft werden. das ist technisch überhaupt nicht umsetzbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Aussage ist so nicht ganz richtig.

Ob die Änderung durchgeführt werden kann oder nicht, ist immer von dem jeweiligen Versicherungsunternehmen abhängig .

Viele können es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast in deinem Antrag mit dem Versicherungsunternehmen diese Vereinbarung getroffen. Wenn dein Versicherer dies in seinen Unterlagen so vorgibt hat man kaum eine andere Auswahlmöglichkeit. Bei einer Sachversicherung ist das oft kein Problem, aber eben nicht immer.

Lebensversicherungen die nicht zum ersten (oder maximal zum 15.) des Monats buchen habe ich persönlich noch nicht erlebt. Aber ich bin ja auch erst wenige Jahre in dieser Branche tätig....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was steht denn in deiner Versicherungspolice, wann die mtl. Beiträge fällig sind?

Wenn du hier eine Änderung möchtest, musst du dies mit dem Versicherungsunternehmen aushandeln.

Unter Umständen kann dann sogar ein kleiner Beitrags-Zuschlag erfolgen.

Jedes Versicherungsunternehmen handelt dies anders!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du denen eine Einzugsermächtigung erteilt hast, werden die intern nur einen Termin festgelegt haben, an welchem Beiträge eingezogen werden. Dann wird pauschal bei jedem Kunden der Beitrag zum ersten eines Monats einge-zogen. Für die Versicherung wäre es zu aufwendig, bezüglich des Termins jeden Kundenwunsch zu berücksichtigen.

Wenn Dein Konto beispielsweise zum 10. erst belastet werden soll, hättest Du denen gegenüber einen Dauerauftrag einrichten müssen. Da kannst Du dann den Termin selbst festlegen, wann das Geld abgebucht werden soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
26.07.2016, 15:25

Wenn Dein Konto beispielsweise zum 10. erst belastet werden soll, hättest Du denen gegenüber einen Dauerauftrag einrichten müssen. Da kannst Du dann den Termin selbst festlegen, wann das Geld abgebucht werden soll.

Dieser Hinweis ist leider falsch.

Denn der Kunde hat die Beiträge immer zur Fälligkeit zu zahlen und nicht erst 10 Tage später.

Ansonsten muss dies vertraglich mit dem Versicherungsunternehmen vereinbart werden.

0

Was möchtest Du wissen?