Wieso Kaltwachsstreifen bei Diabetes nicht empfohlen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nicht alle Diabetiker, aber viele haben eine sehr trockene Haut. Da sind Kaltwachsstreifen nicht ideal.

Ich denke die Firma möchte auf keinen Fall, das irgendwelche Reizungen oder gar Verletzungen entstehn und sie sich da vielleicht Klagen einhandelt. Deswegen steht das auf der Packung, benutzt sie es dann trotzdem, tut sie das auf eigene Gefahr.

Wenn sie keine trockene Haut hat, sollte es auch kein Probleme geben, ansonsten würd ich mir das gut überlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich verstehe ich das auch nicht.

Beim Typ 1, den ich übrigens seit 39 Jahren habe, wäre die einzige, nachvollziehbare Antwort: Es können, durch die Epilierung Hautverletzungen mit Blutungen entstehen. Blutende Wunden, die schlecht verheilen können, wenn der Diabetes schlecht eingestellt ist.

Ist der Diabetes gut eingestellt, sehe ich da absolut kein Problem. Würde sogar sagen: Blödsinn, vergiss es.

Ich rasiere mich z.B, weil Mann, täglich und schneide mich auch ab und zu. Und mit Wundheilung keine Probleme. Bin aber trotz allem noch im Besitz aller meiner Körperteile und hab auch keine schwerwiegenden diabetischen Probleme.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermute da Diabetiker anfälliger sind für hautreizungen
Meine Freundin hat auch Diabetes Typ 1 sie hat trotzdem kaltwachsstreifen mal ausprobiert ohne das was passiert ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?