wieso ist unsere gesellschaft oftmals so verklemmt, wenn's um sex geht?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Viele Eltern Klären ihre Kinder nicht auf und Überlassen das der Schule oder Verbieten dem Kind dem Untericht an dem Sexualkundeuntericht. Und dan wundern sie sich warum das Kind schon mit 16 oder drunter schwanger wird.!Das scheint immer so zu sein,Vermutlich weil den Eltern das Peinlich ist.! Dan Können die eltern Fro sein wen das kind/Jugendlich sich selber aufklären zb durch die Bravo.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde auch das man teilweise zu verklemmt ist, schließlich ist Koitus etwas vollkommen natürliches.
Ich war neulich mit einer Freundin bei einen Gespräch bei einer Schwangerschafthelferin es sollte ne lockere Runde werden mit noch einigen 8ties über das große Thema Sexualität, nur würde es dann doch sehr verklemmt kaum eine hatte sich getraut was zu sagen oder zu fragen. Echt schade.
Das die Eltern einen beschützen wollen und auch sollen ist klar nur halte ich gute Prävention für besser als Verbote.

Aber im Vergleich zu anderen Ländern sind wir dann doch recht freizügig in diesen Thema. Siehe doch mal Teile der USA, Indien, etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Aufklärung zu Sex und der Sexualität usw. ist schon extrem wichtig.

Die Hauptsache ist, dass beim Sex verhütet wird und sowas wird manchmal leider zurück gestellt. 

Was das angeht sollte man zumindest offener darüber reden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehe ich auch so. Nur viele Eltern können oder wollen nicht akzeptieren das ihre Kinder erwachsen werden und sexuelle Interessen haben mit der Pubertät nunmal dazu kommen. Ist aber auch alles ein recht privates Thema und ich selbst würde auch nicht gerne mit anderen drüber reden, außer es sind meine Freunde oder mein Freund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verklemt? Eher andersrum was ich in meinen Umfeld erlebe. Da wünschte ich mir eher, dass die ein Schritt zurückgehen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja die Eltern haben Angst dass ihr Kind dafür noch nicht bereit ist oder so...ich habe auch viele Freunde, die in dieser Hinsicht sehr verklemmt sind und das verstehe ich teilweise auch nicht...ich bin's nicht xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergiß nicht, das die Eltern in einer anderen Zeit aufgewachsen sind.

Nach ihren anerzogenen Wertvorstellungen kommt alles, was mit Sex/Freizügigkeit vom Teufel. Davor wollen sie ihre Kinder schützen.

Nur denke nicht, das alle Eltern so sind.

In meiner Zeit, so um die 20rum, waren die Oswald Kolle Filme schon das absolut das höchste der Gefühle.

Werbung mit nacktem Busen gab es nicht.

Trotzdem halte ich mich nicht für verklemmt. Im Gegenteil, ich gehe auch heute noch sehr offen mit dem Thema um.

Weder meine Kinder oder Enkelkinder sind prüde erzogen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

also ich merke das Gegenteil: Es wird nur noch über Sex gesprochen. Zahlreiche TV Serien handeln im Grund nur noch von Sex, z.B. "Greys Anatomy" und soweit ich weiß auch "Game of Thrones". 

MfG

Steven Armstrong

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ähm ich glaube, dass liegt daran, dass Sex schon mmer ein Tabu Thema war, weil viele da noch so unerfahren sind. Außerdem wollen Eltern immer ihre Kinder vor diesem Thema "schützen".

Es ist aber eine schwere, jedoch auch berechtfertigte Frage:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?