Wieso ist Tierquälerei einerseits verboten und andererseits erlaubt - bitte moralisch bewerten und nicht juristisch?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Insekten spricht man für gewöhnlich keine eigene Persönlichkeit zu. Sie gelten eher als biologische Roboter, die einem Programm folgen, als als ebenbürtige Lebewesen.

Und wir Menschen neigen dazu gewisse Tiergruppen, besonders die mit Kinchenschema anderen zu bevorzugen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist so, aber auch nur weil Insekten selten einen Niedlich Faktor hoch 10 erreichen. Aber wenn Du von Verboten redest, gibt es nunmal keine moralische sondern nur eine juristische Ansicht. Moralgesetze sind eher negativ zu bewerten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die meinsten Menschen Insekten als wertlos und ekelig sehen und größere tiere wie hasen oder hund dahingegen süß.

Ich kann dich verstehen ich bin auch so jemand dem die Tiere leid tuen egal welche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

das ist mit Grund, warum wir kein Fernseher haben. Das liegt zum einen am Rechten - Wirbellose haben nämlich keine. Zu dem haben sie nicht sehr viel Aufsehen und Respekt. Es sind "nur" kleine Tiere, die weder Knochen noch Gesicht haben. 

Ich denke Tierschützer mit etwas Verstand haben sehr wohl Mitleid mit Wirbellosen. Es gibt diesbezüglich auch richtige Hobbyhalter. 

Traurig aber wahr.

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Hund ist einem Menschen sehr viel ähnlicher als ein Insekt. Und niedlicher. Und der zeigt Gefühle, hat einen Gesichtsausdruck, denn kannst du anfassen, der macht Geräusche etc. Ein insekt dagegen nicht. ich finde das auch ganz arg schrecklich!! ich töte auch meine spinnen nie, denn ich will ja keine fliegen die mich stechen oder so. niemand versteht meine faszination für ameisen :( die können das 40fache ihres eigenen gewichts tragen (stell dir das einfach mal vor..du wiegst 40 kilo, 40 x 40 800 kilo wären dass dann) aber die sind ja klein. keine seele. das ist ja kein lebewesen pfff, kann man ja tot (das war sarkasmus, nur so an rande) treten. wenn es größer wäre wäre es was anderes schätze ich 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
27.01.2016, 18:47

Hast da einen Rechenfehler - 40 x 40 sind 1600 kilo.

1

Nein, ich finde es genauso verwerflich wenn jemand eine Ameise foltert oder einer Grille den Kopf abreißt etc. Ob einem jemand das Leben nimmt, macht für mich beim Opfer keinen Unterschied. Ob Mensch oder Elefant oder Käfer oder wer auch immer. Mord einfach aus Mordlust ist für mich unentschuldbar. 

Nur Notwehr und Euthanasie ist kein Mord.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je näher die Lebenwesen uns stehen, desto mehr können wir uns mit diesen identifizieren und mit ihnen mitleiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Tierschutzgesetz schützt nur Wirbeltiere. Ob das nun richtig oder falsch ist, steht auf einem anderen Blatt, aber es ist so und deshalb kann niemand bestraft werden der einer Spinne ein Bein ausreist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guck dir mal die ekeligen Insekten und dann die süßen Hunde. Da haste die Antwort. Bei Insekten ist das auch glaube ich nicht so schlimm weil diese ihren Schmerz halt nicht zum ausdruck bringen können, im gegenteil zu hasen, hunden etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WozuDennNur
27.01.2016, 16:04

Was redest du da? Nimm mal einen ganz hässlichen Behinderten, der seinen Schmerz nicht mehr zum Ausdruck bringen kann und nimm einen sehr attraktiven Behinderten, der nicht mehr ausdrücken kann.

Darf man den einen dann töten? Weil eh hässlich und nicht mitteilungsfähig?

0

Das alles ist Tierquälerei und strafbar. Bei Insekten, Raupen etc. ist keine Strafe vorgesehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WozuDennNur
27.01.2016, 16:05

Wie kann etwas strafbar sein, wenn keine Strafe dafür vorgesehen ist?

2

Insekten sind keine Tiere - soweit ich weis gibt es kein Insektenschutzgesetz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WozuDennNur
27.01.2016, 18:51

Insekten sind keine Tiere

WTF?

Urmünder (Protostomia)

Überstamm:Häutungstiere (Ecdysozoa)

Stamm:Gliederfüßer (Arthropoda)

Unterstamm:Sechsfüßer (Hexapoda)

Klasse:Insekten

3
Kommentar von Aliha
27.01.2016, 19:46

"Insekten sind keine Tiere"

Sind es nun Menschen oder Pflanzen?

1
Kommentar von Sesshomarux33
27.01.2016, 19:48

Wie kommst du darauf, dass es keine Tiere wären? Klar sind das Tiere. Es gibt sogar bedrohte Arten auf der roten Liste und zwar unter Tiere(!). Sie werden leider nur nicht Ernst genommen. 

1
Kommentar von Cherry565
28.01.2016, 23:55

Nartürlich sind insekten tiere😂

1

Was möchtest Du wissen?