Wieso ist sowas erlaubt?

5 Antworten

Die Begründung ist ziemlich arm, aber man sollte sich (auch im umgekehrten Fall) nicht darüber aufregen. In deiner Umgebung wird es sicherlich noch mehr Tankstellen geben. Dann gehst halt dahin.

Warum manche Arbeitgeber das Geschlecht in ein Auswahlverfahren mit einbeziehen, habe ich nicht verstanden. Fähigkeit und Motivation ist geschlechtsunabhängig. Das ist doch das was zählt.

Das ist nicht erlaubt. Man darf einen Bewerber nicht nur aufgrund seines Geschlechts ablehnen.

Wenn du wollen würdest könntest du klagen.

Vergiss die Tankstelle. Vielleicht hatten sie schlechte Erfahrungen mit männlichen Angestellten, oder schlechte Qualitätsarbeit von denen bekommen.

Aber selbst wenn du den Streit vor Gericht gewinnen würdest, wäre das ein angespanntes Arbeitsverhältnis.

Woher ich das weiß:Recherche

Ist es nicht. Du kannst dich an den Antidiskriminierungsbeauftragten deiner Gemeinde wenden. Evtl. bekommst du sogar ne monetäre Entschädigung von der Tanke

Wer sagt denn das es okay ist? Du kannst sie deshalb ebenso vor Gericht zerren, wie wenn du eine Frau wärst. Lohnt sich nur eben nie wirklich.

Woher ich das weiß:Hobby – Bester Allround-Laie ever 🤳

Wie ich es von anderen gehört habe wird man da eher ausgelacht wenn du den rechtlichen Schritt bei sowas einschreitest

0
@jigsawhaircut

Wie sehr man sich diskrimieren lässt, liegt in der Eigenverantwortung. Aber ja, man würde eher ausgelacht werden, weil es viel Mühe macht, Geld kostet und wenig bringt.

0

Was möchtest Du wissen?