Wieso ist Ritalin nicht längst verboten?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Soweit ich weiß hilft es manchen Leuten. ADHS wird aber auch meiner Meinung nach viel zu oft diagnostiziert. Ich hab es anscheinend auch :D

Meine Mutter hat mir früher immer irgendwas gegen ADHS gegeben, wollte das eigentlich nicht aber naja irgendwann hab ichs geschafft das die mir das nicht mehr gibt.

Ja eben, ich soll das auch haben, aber ich glaub das gar net, genau wie auch andere solche ,,Störungen"

0

Habe mir gerade dazu ein paar "Fachartikel" durchgelesen, unter anderem auch den von dir zitierten und teilweise sind die wirklich unterhaltsam ^^

  • Im Gegensatz dazu ist "ADHS" eine äußerst unzuverlässige Diagnose. "Es gibt keine objektiven diagnostischen Kriterien für ADHS - keine neurologischen Merkmale, keine Bluttests... Es gibt keine körperliche Untersuchung, mit der eine ADHS - Diagnose bei einem Kind zuverlässig festgestellt werden kann."

Das hätte mich auch überrascht, wenn man eine psychische Krankheit mittels MRT oder Urintest feststellen kann

  • Saul macht auf ein generelles Problem bei der Definition einiger
    psychischer Krankheiten aufmerksam: Sie werden über Symptome definiert, nicht über Ursachen. Tatsächlich konnte bis heute, selbst nach vielen Jahren intensiver Forschung keine Ursache für ADHS gefunden werden. Nur Symptome.

Das haben psychische Krankheiten so an sich, dass es nicht DIE Ursache gibt und die seltensten davon zu behandeln sind

  • Kinder werden so gut wie nie nach ihrem Einverständnis gefragt, bevor
    sie mit Psychostimulantia behandelt werden, und auch die Kontroverse,
    die unter den Experten bezüglich dieser Diagnose existiert, ist ihnen
    nicht bekannt. Diese ungeheuerliche Verletzung menschlicher Grundrechte würde normalerweise kaum geduldet werden, doch hinter der Maske "hilfreicher medizinischer Versorgung" ist sie schwieriger zu erkennen und zu bekämpfen.

ohne Worte

  • Die Pharmaindustrie schult seit geraumer Zeit Erzieher und Lehrer von
    Kindergärten und Schulen, damit diese einen »genauen Blick« auf lebhafte Kinder haben sollen,  deren Eltern man dann die gefährliche Diagnose und das passende Medikament gleich dazu mitteilt.

ohne Worte

Ich kann Leute ja verstehen, die sich nicht bei jedem Wehwehchen gleich ne Tablette einschmeißen und dem ganzen negativ gegenüber stehen.. aber gibt es wirklich Leute, die diesen Stuss wirklich glauben?

Okay, mir reichts jetzt langsam.

nur weil du eine andere Meinung dazu hast, die ich respektiere,  muss das noch lange kein Stuss sein!!! 

Ich glaube zumindest schon das meiste davon, es steht dir ja frei ne andere Meinung zu haben, aber du musst das net als Stuss bezeichnen, was glaubst du denn alles für Stuss??

Wahrscheinlich den ganzen Kram von der Pharma Industrie.

1
@Jessicahofst

http://info.kopp-verlag.de/index.html

Hab mir die Seite jetzt mal genauer angeschaut und musste danach erstmal googeln, ob das jetzt Satire ist oder nicht.

Mit seinen Veröffentlichungen bewegt er sich auch im Bereich der rechten Esoterik, der Pseudowissenschaft und der Verschwörungstheorien. Er ist wegen rechtspopulistischer und rechtsextremer Publikationen umstritten

Ich hoffe wirklich, dass du hier nur rumtrollst aber ich kann wirklich nicht glauben, dass es Leute gibt die sowas ernst nehmen

1
@kindvbahnhofzoo

Ach ja?? 

Du glaubst alles was die bei googel schreiben!!!!???

Was du mir vorwirfst, komisch schon. Ist mir voll egal ob der angeblich so sein soll, rechtsextrem und wie bei den Nazi ist doch viel eher Kindern solche komischen Krankheiten vorzuwerfen und mit Pillen ruhigzustellen. Was kommt als nächstes? Wegsperren und ganz zum Schluss...will ich lieber hier net zu Ende denken.

Und rechtspopulistisch ist doch viel eher, was du hier machst:

Wenn man keine Argumente mehr hat, dann kommt man mit so Totschlagargumente, wie Troll oder Fake, voll typisch, echt ey!Und wenn man das net ist, dann ist man total dumm, das man net mehr ernst genommen werden soll, echt ey!!!

Und gerade die Nazi sind doch voll Beweis, dass es Verschwörungen gibt, oder etwa net? 

Da müsste ja jeder Masterplan nur lächerlich Verschwörungstheorie sein, ja es dürfte solche Pläne überhaupt net geben.

Das gehört auch zu dem, was nur solchen Leuten nützt, lächerlichmachen in beleidigender Weise, anstatt sachliche Argumente zu bringen.

Szön alles glauben, was die da oben schreiben und sagen und alles Alternative als alberne dumme Theorie zu dissen, so wars schon immer und gerade die Nazi haben auch Rebellen lächerlich gemacht und für irre erklärt, die net ernst zu nehmen sind. Hast du das net schon in der Schule gelernt?

1
@kindvbahnhofzoo

Ich hoffe wirklich, dass du hier nur rumtrollst aber ich kann wirklich nicht glauben, dass es Leute gibt die sowas ernst nehmen

Mal angenommen das ist wirklich eine Finte auf die sie da aufgesessen ist, dennoch ist das Problem nicht aus der Welt, denn es gibt genug ähnliche Fälle wo zu existierenden Krankheiten Mittel entwickelt wurden und wissentlich verbreitet obwohl bekannt war das die Nebenwirkungen verheerend sind und somit nicht als Medikament verkauft werden hätten dürfen. Wenn du die Augen aufmachen würdest dann würdest du schon bei jedem Besuch beim Arzt sehen wie es läuft. Pharmageschenke und Werbung an jeder Ecke und wenn der Vertreter kommt haben Patienten zu warten.

0

http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/natuerliches-heilen/brad-chase/alternative-behandlung-bei-adhs-chinesische-heilkraeuter.html Die Seite ist herrlich, wirklich! Ich dachte sie haben schon bewiesen, dass es ADHS nicht gibt und jetzt gibt es aufeinmal eine neue Behandlungsmethode? Ja was denn jetzt?

0
@kindvbahnhofzoo

Was soll das jetzt, mir ist voll egal, was dieser Verlag sein soll, wenn es mir gefällt, was die schreiben, dann ist das okay, weil ich mir selber das auch schon gedacht habe, das sowas erfunden wird und mir gehört der verlag auch nicht, also bin ich ja net schuld, was die so oder so schreiben, außerdem können die ja schließlich auch verschiedene Meinungen haben, oder net.

Was willst du da jetzt für eine Antwort haben?

Und was soll ich spielen?

Warum willst du mich immer runtermachen? du bist sogar auch ein Mädchen, wie ich auf deinem Profil geshen habe, wieso hast du solche Ansichten? Bei Jungs wundert mich sowas eher net.

1
@Jessicahofst

Außerdem hab ich das jetzt noch gelesen, finde ich auch besser als solches Pharmazeug, bio ist meistens gesünder.

1

Merkst du nicht, dass du hier auf taube Ohren stößt?

0
@einfachichseinn

Ich denke weniger auf Taube Ohren, als auf Naivität. Wenn ich das Gemecker gegen sie lese könnte ich annehmen die Leute glauben alles was ihnen in der Werbung und co gesagt und gezeigt wird.

0

schon interessant, wie threads ausarten können :D

hatte auch mal ne diagnose bekommen, mit der ich nicht einverstanden war. habe dann auch v.a. im familienkreis manchmal gegen die krankheit hetze gemacht und wollte die anderen insgeheim dazu bringen, auch über die diagnostik schlecht zu denken. hab das inzwischen auch iwie leider geschafft. bin aber erwachsener geworden, halte nichts von soetwas mehr. ich finde damit manipuliert man einfach nur unnötig, sich selbst und andere. das problem an der diagnose war - wenn ich das mal aussprechen darf - ist, das es Asperger-Autismus war und asperger-autisten nich grade den ruf haben beliebt und sexy zu sein, so in etwa, also halt tollpatschig, motorisch ungeschickt und so. naja hat was für die diagnose gesprochen und was gegen, der arzt hat aber nur das "für" gesehen und sich letztendlich für die diagnose entschieden. weitergeholfen hat mir das nicht und ich habe mich in diesem moment sozial noch mehr auf dem absteigenden ast gesehen.

ich bin aber erwachsener geworden und verteufele niemanden, der wirklich darunter zu leiden hat. im endeffekt ist es auch egal wie es heißt und ob es ne krankheit oder ne banane ist, diagnosen haben inzwischen vor allem eine rechtliche bedeutung. ohne diagnose keine behandlung. man kann die wissen, wer alles von welcher behandlung profitieren könnte. ich z.b. habe eine erkrankung, die keiner so recht einordnen kann, auf jeden fall was stark antriebsarmes und depressives. hatte auch schon mal adhs-medikamente ausprobiert und sie haben mein leiden gelindert. leider bekomme ich sie von keinem verschrieben, weil ich keine entsprechende diagnose habe. jetzt muss ich allein sehen, wo ich bleibe, denn antidepressiva hab ich schon um die 10 ausprobiert.

naja, das nur am rande. ich hoffe, du kannst den ärzten irgendwann verzeihen und dich selbst besser verstehen...

Schade das du von deiner natürlichen Ablehnung der Fremdbestimmung von Ärzten und Psycholgen abgekommen bist, weil du angeblich >>erwachsener<< geworden bist.

Kann es nicht sein, dass solche >>Krankheiten>> gerade duch selbstgefällige Koryphäen, im Bereich der Medizin und vor allem der Psychologie, erst gemacht werden, weil die Opfer zum Schluss noch selbst daran glauben

Und selbst, wenn es stimmen würde, dass du dich selbst manipuliert hast früher, dann finde ich das aber immer noch besser als wenn du jetzt fremdmanipuliert wirst. du scheinst gebrochen worden zu sein und nennst das >>erwachsen sein<<

0
@Jessicahofst

Ach Jessica du bist so witzig.  Menschen, die derartig fern ab von der Realität leben, erheitern mich immer wieder.

0

Was möchtest Du wissen?