Wieso ist man veganer ich verstehe die Menschen nicht verzichten Leute wirklich auf Fleisch?

10 Antworten

Die Gründe sind durchaus vielfälltig und gehen über den Umweltschutz, Tierhaltung und Tiertransporte, Gesundheit bis hin zum weltweiten Hunger, und noch mehr.

Und wenn man über diese Punkte mal nachdenkt, ist es so falsch nicht. Für die Veganer ist das nicht nur eine bewusste Entscheidung, ich würde schon sagen das es deren Lebenseinstellung ist. 

Man kann darüber so seine Witzchen machen, und für mich wäre das auch nix. Aber es hat mich schon dazu gebracht bewusster zu essen.

Du beschreibst Vegetarier.
Veganer essen gar keine tierischen Produkte, also auch keine Eier, Milch etc.

Manche Menschen wollen eben nicht, dass Tiere nur für ihren Konsum geschlachtet werden oder leiden müssen. Manche haben generell nie gern Fleisch gegessen. Andere haben Allergien und müssen deshalb fast vegan leben. Es gibt viele verschiedene Gründe für diesen Lebensstil.
Wenn du dich damit nicht identifizieren kannst, dann werd eben kein Veganer/Vegetarier und hör auf das Internet damit zu nerven.

Ich bin kein Veganer sondern nur Vegetarier, aber ich kann es verstehen, daß es Leute gibt, die das noch konsequenter durchziehen - vor allem weil es auch auswärts sehr schwierig ist sich dann ausgewogen zu ernähren.

Schon Leo Tolstoi sagte: " So lange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben"

Und das soll bedeuten, dass es ohne Fleischesser keinen Krieg mehr geben würde oder wie soll ich das Zitat verstehen, wenn du es hier schon verbreitest?

0
@BrascoC

Was er genau damit meinte, mußt Du den großen russischen Philosophen fragen :)

Ich interpretiere das so: Wenn der Mensch schon ein solch großes Aggressionspotential an den Weg legt, unschuldige Geschöpfe einzusperren und zu meucheln, schreckt er erst recht nicht davor zurück, vermeintlichen "Feinden" unsägliches Leid zuzufügen.

1
@Sadovnik76

Danke und DH, "Sadovnik" - möchte an dieser Stelle noch die "Zitate zum Veganismus" anführen...

0

Was möchtest Du wissen?