Wieso ist man handysüchtig aber nicht Bücher oder lernsüchtig?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Natürlich gibt es auch die anderen Arten von Sucht. Ich war eine ganze Zeit lang Büchersüchtig. Habe eins nach dem anderen verschlungen und könnte mich auf gaf nichts anderes konzentrieren. Und ich glaube auch nicht, dass die meisten Leute heutzutage süchtig nach ihrem Handy sind, sondern sie haben einfach viel Spaß daran, es zu benutzen. Zu einer Sucht gehört mehr dazu. Du kommst dann nicht mehr davon los und andere Sachen rücken komplett in den Hintergrund, obwohl sie wesentlich wichtiger sind. Die meisten Leute haben kein Problem damit ihr Handy auch mal zwei Stunden wegzulegen, wenn sie etwas anderes zu tun haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt sicher auch Menschen, die zuviel lesen und dadurch kaum Kontakt mit ihrem Mitmenschen haben. So etwas könnte man auch als buchsüchtig bezeichnen. Wenn jemand vor einer Prüfung steht und den ganzen Tag ununterbrochen büffelt, dann ist das sicher auch nicht gesund. Auch dann sollte man mal eine Pause einlegen und sich mit Freunden treffen o. ä.

Das Problem ist aber, dass in der heutigen Zeit extrem viele, vor allem junge Menschen, sehr viel Zeit mit ihrem Handy verbringen, anstatt sich real mit Freunden zu treffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, ich bin ganz sicher nicht handysüchtig. Dann doch schon eher büchersüchtig - wenn man es denn so nennen will, wenn jemand leidenschaftlich gern liest. Und ich kenne tatsächlich auch Menschen, die gerne lernen.

Damit ist deine Theorie also widerlegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin buechersuechtig - wenn mir die Buecher ausgegangen sind, werde ich ganz hibbelig. Wenn ich dagegen das Handy im Auto vergessen habe, freue ich mich eher...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht büchersüchtig...? *hust hust* jajaa...sowas hab ich auch noch nie gehört. Doch. Ich bins manchmal:D Und viele die ich kenne.

 Lernsucht gibts tatsächlich. Bzw. auch Arbeitssucht( Workaholic)

Du wirst süchtig wenn du etwas sehr gern magst, und nicht jeder mag die selben Dinge. Wenn du nicht gern liest wirst du auch nicht Büchersüchtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke schon, dass man auch büchersüchtig sein kann. Ich lese unheimlich viel. Allerdings wird Sucht mit kranksein gleichgesetzt und hat irgendwann negative Folgen. Wenn man den ganzen Tag nur am Handy rumdaddelt, spielt oder chattet gehen einem irgendwann die realen Kontakte verloren. Beim Spielen verblödet man etc etc...alles negative Folgen. Derartige Folgen habe ich noch bei keinem Bücher lesenden gesehen.

So ein Handy/tablet etc spaltet die Gesellschaft noch mehr als es durch die zunehmenden Einkommensunterschiede eh schon geschieht. Auf der einen Seite kann man unheimlich viel positives damit anstellen, zum Beispiel gratis Sprachen lernen, sich in Themen wie Geschichte, Politik einarbeiten etc etc...oder man kann es dazu verwenden um zu daddeln und zu verblöden, was meiner Meinung nach der grösste Teil tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher willst du das wissen, dass es keine Bücherwürmer gibt? Also ich kenne viele davon, mich eingeschlossen. Dann ist das vielleicht in deinen Kreisen so, aber verallgemeiner doch nicht alles^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meebmeeb
27.09.2016, 10:11

Es ist aber so es gibt allgemein im Schnitt mehr Leute die handysüchtig sind ich weis nicht wie die anderen sich dafür motivieren Bücher oder lernsüchtog zu sein

0
Kommentar von SoMean
27.09.2016, 10:13

Tja, wenn du keine Lust hast zu lernen, dann solltest du dir etwas anderes suchen.. was dir Spaß macht und dich weiterbringt

1

Weil das eine dir Spaß macht und das andere Weniger. Es gibt auch "Büchersüchtige" oder "Lernsüchtige".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich bin büchersüchtig xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meebmeeb
27.09.2016, 10:07

Haha cool

0

kommt ja immer auf den Menschen an, manche haben mehr Spass dran, Snake zu spielen oder Pokemon und manche lernen lieber binomische Formeln oder etwas über Krokudile. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Handysucht ist die Folge davon, daß das Handy zum Spielzeug und Spaß/Unterhaltungsmedium degeneriert ist.

Bei "Büchersucht" spricht man von einer Leseratte - jemand, der an gedruckten Texten und Büchern einfach nicht vorübergehen kann (mangalesende Teeiemädchen zählen nicht dazu).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Russpelzx3
27.09.2016, 10:20

Den unnötigen Kommentar über Manga hättest du dir sparen können :) Gibt mehr als genug Erwachsene, die sowas auch gerne lesen.

1

Was möchtest Du wissen?